G8 und Mindestlohn, welche Wirtschaftspolitk?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Denke einmal darüber nach warum u.A. G 8 geschaffen wurde.

Die Verkürzung der Schulzeit sollte nicht primär bessere, sondern
jüngere Absolventen hervorbringen, die früher und damit auch länger
einer Erwerbsarbeit nachgingen
- angesichts des demographischen Wandels mit immer mehr Rentnern und immer weniger Kindern erschien das nur logisch.

Warum bedurfte es eines Mindestlohnes ?- dieser entstand im "Zusammenhang" - zeitlicher Verlauf - Agenda 2010.

Warum G8 geschaffen wurde, ist mir klar. Eben weil alle Schüler dann ein Jahr früher auf dem Arbeitsmarkt sind, würde ich sagen, dass dies angebotsorientierend ist oder nicht? 

Mit dem Mindestlohn verstehe ich das jetzt nicht ganz. Meiner Meinung nach ist er nachfrageorientierend, da durch höhere Löhne auch Konsum und dadurch eben Nachfrage wachsen. 

0
@Miamu99

Beim bisherigen Mindestlohn von 8.50 kann man wohl schwerlich von einer Konsumsteigerung sprechen, eher von einer Entlastung der Sozialkassen.

0

Was möchtest Du wissen?