G8: "Mittlere Reife" automatisch nach der 10. Klasse?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo turalu, auch mich interessiert diese Frage sehr. Habe so das Gefühl da herrscht viel Unklarheit, deshalb habe ich nun recherchiert. Also hier ein link zu http://www.fachwissen-katalog.de/2006/11/16/schularten-in-bayern/ und hier der Artikel über Gymnasium und Mittlere Reife in Bayern: Das Gymnasium Hier wird seit der Einführung G8 in den Jahrgangsstufen 5 bis 12 unterrichtet. In der Regel treten die Kinder nach der 4. Klasse Grundschule mit Übertrittszeugnis ins Gymnasium ein. Es stehen vier Schulrichtungen zur Auswahl: Das sprachliche Gymnasium, das naturwissenschaftlich-technologische Gymnasium, das musische Gymnasium und das wirtschaft- und sozialwissenschaftliche Gymnasium. Nach erfolgreich absolvierter 10. Klasse haben die Schüler den mittleren Schulabschluss erreicht. Nach bestandenem Abitur als Abschluss erhält man die allgemeine Hochschulreife.

Und hier noch der Eintag vom Bayerischen Kultusministerium: Mittlerer Schulabschluss | Gymnasium Wer am Gymnasium die zehnte Klasse erfolgreich abschließt, darf in die 11. Jahrgangsstufe vorrücken; dieses Recht, das über die Berechtigungen der mittleren Abschlüsse hinausgeht, schließt den Nachweis eines mittleren Schulabschlusses ein. Wer z.B. mit zweimal der Note mangelhaft das Vorrücken in eine 11. Klasse knapp verfehlt, kann dennoch mit der "Besonderen Prüfung" in Deutsch, Mathematik und seiner ersten Fremdsprache den mittleren Schulabschluss erreichen. So jetzt sind wir schlauer, danke für Deine Frage... LG daria

Was möchtest Du wissen?