G 20 immer in Metropolen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Politiker kümmern sich nicht noch um so etwas. Es gibt Angestellte und Berater, die alles organisieren.

Also Experten wie atzef. Kein Wunder dass es im Desaster endet.

Das Sternchen für die beste Antwort hast Du dir verdient.

1

"... Demos, solange friedlich natürlich absolut legitim"

Solange sie friedlich sind, bleiben sie komplett wirkungslos. Sobald sie unfriedlich werden, werden sie zusammengeknüppelt und bleiben damit ebenfalls wirkungslos. Falls dazwischen einmal eine Situation auftritt, die irgendwo dazwischen liegt, werden fließbandweise Gegendemos generiert, und anstatt gegen eine so nicht gewollte Politik vorzugehen, geht das Volk auf diese Weise gegen sich selbst vor, und alles bleibt ebenfalls wirkungslos.

Darin sehe ich per se die Unsinnigkeit von Demos aller Art.

Soweit es den G20-Gipfel betrifft, liegt es auf der Hand, wo diese Treffen stattfinden: Immer nur dort, wo es am leichtesten ist, Demonstrationen usw. zu zerschlagen, und wo es am leichtesten ist, im Anschluß an allem eine politikkonforme Medienberichterstattung zwecks Beruhigung der Massen zu veranstalten.

Das G20-Treffen in der Wüste zu veranstalten, macht keinen Sinn, denn genau dort wären die Teilnehmer am stärksten gefährdet. Nur Metropolen bieten ausreichende Sicherheit, weil auch der schlimmste anzunehmende Fall darin enden würde, daß das Volk (ersatzweise Polizei und Militiär) das Volk niederknüppelt.

Zwischen den Zeilen sieht man ja auch was ich von Demos halte.......

Aber wenn Du sie explizit ansprichst, sind sie so sinnvoll wie die Beschwerde eines Fußballers nachdem er eine gelbe Karte bekam.

Verfolge seit Jahrzehnten Spiele und hab noch nie erlebt dass ein Schiri sie zurücknahm. Manchmal gab es dann gleich noch gelb rot wenn der Spieler zu aggressiv wurde.

( okay, jetzt beim Videobeweis kann es auf Druck von Außen passieren ) 

Für die einen sind Demos eine willkommenene Abwechslung ihres öden Alltags, obwohl viele gar nicht wissen um was es effektiv geht.

Für andere eine Möglichkeit im Schutze der Massen seine Frustrationen abzubauen durch grenzwertige Aktionen.

Für den Rest eine willkommene Situation loszuprügeln, nachdem bei Fußballspielen durch viele Videokameras es immer schwieriger wird anonym zu bleiben.

Aber, Demonstrationsfreiheit.

Aber auch, jetzt wo endlich gegen illegalen Autorennen in Großstädten hart durchgegriffen wird, sollte man Demonstranten, die mit extremerGewalt  Vorgehen wegen versuchten Totschlag anklagen und wegsperren.

1
@Trogon

Die Politiker und Parteien des eigenen Landes kann man theoretisch abwählen. Praktisch wird aber allenfalls einmal die Pest gegen die Cholera ausgetauscht und umgekehrt.

G20 betreffend geht es um die Politik von 20 Ländern. Da macht es keinen Sinn, in Deutschland Randale zu machen mit dem Ziel, daß sich in den USA oder sonstwo etwas ändert.

Demos sind so besehen nichts anderes als das Frust abladen am Sandsack. Auch dein Vergleich mit der gelben Karte bei Fußballspielen ist da sehr treffend.

Tatsächlich zeigt sich dabei aber auch ein Querbezug zu anderen Dingen, wie z. B. auch zu illegalen Autorennen. Klar, man kann so etwas hart bestrafen. Doch damit zieht man lediglich ein bereits ertrunkenes Kind aus dem Brunnen. Das wirkliche Problem findet sich beim Ausstellen der Fahrerlaubnis, solange es an geeigneten Möglichkeiten fehlt oder solche nicht ausreichend genutzt werden, um die Sache an der psychischen Eignung festzumachen.

Ähnlich ist es mit der Politik. Auch da fehlt es an Möglichkeiten und/oder vorhandene Möglichkeiten werden nicht genutzt, um an der psychischen/chrakterlichen Eignung festzumachen, wer Politiker werden darf. Erschwerend kommt hinzu, daß offenbar auch eine Volksmehrheit psychisch/charakterlich nicht geeignet ist, zu erkennen, welche Politiker geeignet sind und welche nicht.

0

Deine Meinung, was die Wüste betrifft verstehe ich nicht.

Ist zwar ein extremer Ort, aber der sicherste.

Da sieht man selbst mit dem Auge und Fernrohr jedes Auto auf 20 km Entfernung.

Also wo liegt da die Gefahr.

Ein TV Team im Tagungsraum. Das bringt die Bilder und die Reden zu den weltweiten Studios, wo sie in die dortigen TV Programme gesendet, übersetzt und kommentiert werden.

Beim WM finale, das in über 200 Länder übertragen wird gibt es ja auch nur ein paar TV Kameras im Stadion.

Auch Reporter sind nur in kleiner Zahl vor Ort nötig.

Demonstranten kommen gar nicht erst hin, werden 50 km vor dem tagungszentrum abgefangen. In Frage kommende Flughäfen werden geschlossen. Also kommen auch die reicheren erst gar nicht hin.

Flugzeuge, die in die Sicherheitszone reinfliegen, werden zur Umkehr gezwungen, tun sie es nicht, abschießen. Fertig.

Auch beim Luxus kann man die Politiker von Wolke 7 holen. Nettes bequemes Container Dorf. Zeit, dass sie sehen wie viele Milliarden leben.........

So ein G 20 treffen würde Sinn machen, sonst braucht man es gar nicht. Telefonkonferenz via Skype kann es ersetzen und jeder kann zu Hause bleiben und trotzdem seinen Senf dazugeben.

Jetzt sieht man auch was ich über Sinn und Unsinn dieser Treffen halte.

0
@Trogon

"Da sieht man selbst mit dem Auge und Fernrohr jedes Auto auf 20 km Entfernung."

Bei Raketen ist das anders. Da hört man mit viel Glück allenfalls noch den Knall.

In Metropolen sieht die Sache etwas anders aus. Auch da ist zwar ein entsprechender Terroranschlag denkbar, aber die Folgen könnten sehr schnell zum Weltenbrand ausufern. Das will niemand.

0
@Dxmklvw

Also da bin ich mir nicht so sicher ob das niemand will. 

0
@Dxmklvw

Wie man jetzt gesehen hat kann man eine Stadt auch ohne Rakete ziemlich zerstören. 

0
@Trogon

Randale machen kann man ebenfalls ohne Demo. Ob da nun beim Fußball Hooligans ihr Unwesen treiben, oder ob es am Rand von Demos Schwarzvermummte sind, macht keinen bedeutsamen Unterschied.

Schwierig wird die Sache beim Unterscheien zwischen A und B, wenn obendrein die Ordnungsorgane (z. B. die Polizei) selbst im Vorfeld provozierend auftreten.

0

Die jährliche Veranstaltung -

bei der sich die Politiker und Stäbe auch mal "die Hand geben"  sich ins Auge schauen . - statt im Internet zu twittern - es sind einige Tausend - leistet mehr als irgend ein nachdenklicher Demonstrant....

ist GROSS und kostet in einem Dorf viel mehr als in einer Metropole. Raum, Versorgung und Sicherheit sind gewährleistet  ...,,,, falls Antifa es gestattet....

Einer Metropole bringt es Zulauf - ein Dorf wird zur "Geisterstadt des Wilden Westens aus der Goldgräberzeit".

Meine Tage in Hamburg waren ungestört....

Waren, heißt das, dass Du auf der Flucht bist. Der richtige Spaß begann doch erst Freitagnacht. Spezialeinheiten  endlich mit MGs angerückt.

Feigling, wenn es richtig rund geht haust Du ab !!!

0
@Trogon

in meinem Ortsteil war NIX los

und der Kaffee schmeckt !!!

----

Was für Dich "Spass" ist`? - wen interessiert das?

0

Es ist völlig egal, wo diese Treffen stattfinden. Die Demos richten sich ja nicht gegen den Ort, sondern überhaupt gegen das Treffen als solches. Da spielt es keine Rolle, wo und in welchem Land das stattfindet. 

Insofern sind deine Überlegungen nutzlos. Alternativ kannst du ja an die gewaltbereiten Demonstranten appellieren und an Terroristen, ihr Kerngeschäft aufzugeben...

Natürlich ist es im Endeffekt egal wo diese Treffen stattfinden, aber nicht egal ist es, dass für diese Treffen sinnlos zig Millionen Steuergelder verbrannt werden. Finde ich zumindest.

Auch wenn Du vllt keine Einkommenssteuer bezahlst, weil Du noch zu jung bist, im Endeffekt zahlst Du trotzdem Steuern, Mehrwertsteuer etc.

Wenn Du mal einen Beruf hast und richtig steuertechnisch vom Staat zur Kasse gebeten wirst, willst Du vllt auch wissen was damit passiert.

Du hast den ganzen Beitrag leider missverstanden. Die Frage zählt, nicht die Kommentare, die leider am Thema vorbei gingen.

So kompliziert ist er nicht geschrieben, jedes Kind über 10 sollte die Kernaussage erkennen. Ja, gebe zu, habe mich etwas verzettelt. In der Kürze liegt die Würze. 

Sorry, werde versuchen es in Zukunft kürzer und prägnanter machen, wenn ich wieder mal eine Frage habe.

Wünsche Dir eine schöne Woche.

0
@Trogon

Statt spekulative Mutmaßungen über mein Alter und mein Steueraufkommen anzustellen, solltest du dich lieber um das Verständnis meiner Kernaussage bemühen: Es gibt diese Demos, Proteste und auch gewaltsame Ausschreitungen gegen G-20-Gipfel selbst dann, wenn man sie an entlegenen Orten durchführen würde. 

Möglicherweise wären die Begleitkosten dann sogar höher, weil die Proteste dezentralisierter stattfänden und damit die Sicherheitsorgane vor noch größere Probleme stellen würden...

Dein Kostenargument ist albern. Politische Dialoge auf Regierungsebene aber auch die Wahrnehmung des Demonstrations- und Versammlungsrecht kosten nunmal Geld. Sie sind aber auch wesentliche Aspekte einer freien, demokratischen und rechtsstaatlichen Gesellschaft.

Und mach dir klar, dass du selber ganz schnell zum Opfer launiger Kosten-Nutzen-Kalküle werden könntest... Du bist Raucher? Du trinkst Alkohol? Du fährst ein Auto? Müsstest du da nicht den doppelten Krankenkassenbeitrag zahlen oder eine dreifache KFZ-Steuer...? 

1
@atzef

Habe noch nie geraucht und habe als Student ab und zu mal ein Bier getrunken.

Unter diesen Gesichtspunkten zahle ich als privat Versicherter in der Tat verdammt viel.

Warum allerdings sollte ein Raucher doppelt so viel KFZ Versicherung bezahlen ?

Der zahlt doch schon ein Vermögen an Tabaksteuer.

Deine Logik verstehe ich nicht.........

0
@atzef

Na, ist der Herr Experte zufrieden mit der ersten Nacht !

Bleib dabei, z.b. eine einsame, unbekannte Südseeinsel wäre besser gewesen für den Schmarrn.

0
@Trogon

In der phantasielosen Selbstgefälligkeit auf deiner Wohnzimmercouch dösend hättest du natürlich mit deiner "Idee" das Problem wundervoll einfach gelöst und die Organisatoren und Planer der gewaltbereiten Proteste hätten sich zähneknirschend deiner Überlegenheit ergeben...:-)

"Der schlaue Trogon hat es uns jetzt aber gezeigt, zu dieser einsamen, unbekannten (!) Südseeinsel können wir ja nicht gelangen! Da werden wir wohl auf Protestaktivitäten verzichten müssen und lieber kiffen/saufen/Kinder machen gehen!"

Mal abgesehen von den Logistikproblemen einer Tagung auf einem Robinson-Eiland scheinst du es wirklich für unmöglich zu halten, dass die dann ganz einfach zu nationalen/internationalen Protesttagen in beliebig ausgesuchten Metropolenstädten aufrufen - angefeuert von dem scheinbaren Vergrängungs"erfolg" ihrer bisherigen gewalttätigen Proteste? :-)))

Aber schlaf halt weiter und träum davon, wie man dich als brillante Leuchte am Heldenhimmel der Sicherheitsexperten abfeiert. :-)

1
@atzef

Dann halt Kreuzfahrtschiffe die um Helgoland schippern...... Idee stammt nicht von mir, aber deine Logistikprobleme wären dann noch einfacher zu lösen.

https://www.tagesschau.de/inland/g20-hamburg-standort-101.html

Obwohl, in der heutigen Zeit gibt es keine Logistikprobleme, die nicht von den richtigen Experten mit praktischer Erfahrung gelöst werden können. ( siehe mein P.S. )

Aber Du bist ja Politikexperte und kannst nicht überall auf den laufenden sein. 

Nebenbei kannst Du mir aber als Politikexperte sicherlich erklären warum 20 Staatsführer 6000 Lakaien brauchen.....Also 300 pro Nase.  Das müsste doch auch mit 3000 zu schaffen sein. 150 pro Nase müsste doch auch reichen wenn sie wirklich kompetent sind????

Zusätzlich, wozu braucht es soviel Presse ????

Live darf man ja eh nix senden,  was hinter den verschlossenen heiligen Türen, in denen die wichtigsten Sraatsmänner des planetens plaudern, passiert.

Also langweilt man sich. Dreimal darfst Du raten was nonstop über die internationalen Newssender von Australien bis USA lief.

Klar, der Krieg  in den Straßen von HH.

 ( vielleicht dreht Hollywood ja einen richtigen Action Blockbuster )

Also was wird bleiben, wenn man in einem Jahr Menschen von Australien bis USA fragen wird ?

"Was war das Interessanteste am G20 Gipfel 2017 in Hamburg, Germany ?"

Na was wirst Du für Antworten bekommen.......

Ganz nebenbei, nur so am Rande mal gefragt:

"Kann es sein, dass Du die ganzen Gewalttaten mit einem breiten Grinsen verfolgst........Du SCHREIBST WORTWÖRTLICH:

"‼️Der schlaue Trogon hat es uns jetzt aber gezeigt, zu dieser einsamen, unbekannten (!) Südseeinsel können wir ja nicht gelangen! Da werden wir wohl auf Protestaktivitäten verzichten müssen und lieber kiffen/saufen/Kinder machen gehen!"‼️

Hört sich fast so an.

Oder ist es der klassische deutsche ( linke) Neid, dass ich schon in der Südsee war, ja sogar schon zweimal auf Bora Bora.......

Wirklich eine Reise wert. Unbedingt Wasserbungalow weit draußen mieten. Ist ein Traum....... 

.......und jetzt schön ruhig bleiben, immer dran denken, jede Aufregung ist schlecht für die Gesundheit. Freu Dich dass dein Auto nicht ausgebrannt ist und...........

..........Sei stolz darauf, dass Du Experte bist !!!!! Da kann man sich natürlich arrogant lässig über andere lustig machen. 

P.s

Manchmal hab ich das Gefühl, es gibt zu viele Experten mit zuviel theoretischem Wissen, aber zuwenig praktischer Erfahrung.

0
@Trogon

Ach herrjeh, jetzt kommst du auch noch als Prahlhans daher und mit gleichermaßen sinnfreien wie widerlichen Unterstellungen.

Dir fehlen anscheinend wirklich jedwede intellektuellen Bordmittel, um selbstkritisch zu reflektieren, dass irgendeine Verlegung des Tagungsortes an einen entlegenen Ort von den Radaubrüdern als riesengroßer Sieg gefeiert werden würde, der zum nächsten Termin noch zusätzlich motivierend wirkte, sich dann irgendeine beliebige Metropole für ihre Gewaltorgie auszusuchen.

Mit schlappschwänzigem Einknicken vor den Chaoten gewinnst du nichts, sondern ermunterst die allenfalls ob des Erfolges nicht nur so weiterzumachen, sondern sich dabei noch weiter zu steigern - gleichgültig wo immer man konkret tagt.

1
@atzef

Gib lieber eine Antwort auf die auf dich bezogene Frage anstatt dauernd nur über Themen zu sprechen, von denen Du keine Ahnung hast.

0
@Trogon

Die habe ich schon oben gegeben und nehme schmunzelnd zur Kenntnis, dass du statt auf meine Argumente einzugehen lieber dümmlich und unverschämt pöbelst. 

0
@atzef

Sorry, hab deine Antwort überlesen warum man mit 6000 Mann/ Frau anreisen muss...... Wie war da gleich wieder deine Antwort. ?

Naja, Wie erwartet hat z.b. Der sehr bekannte und beliebte US Sender C-NBC NONSTOP LIVE zur primetime, wegen Zeitverschiebung NUR  von den Ausschreitungen aus nächster Nähe gesendet. Naja, haben die Amis mal wieder gesehen, dass man nur nach Bavaria und Munich fliegen kann, der Rest Deutschlands besteht aus Chaos. Als Bayer kann ich nur sagen, die bayerischen Hotels etc. werden sich freuen. 

Weiter so heute nachmittag und Nacht. Mittlerweile macht es fast Spaß Phoenix zu schauen........

LG aus München, der heimlichen Hauptstadt Deutschland.

Habe die Ehre, Servus, mach's guad  , saupreiß damischer. :-)

0

Was möchtest Du wissen?