FWD für ein Jahr - welche Einheit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gäbe da für dich einen wichtigen Punkt zu bedenken:

Dass man "nicht so viel zu tun hat" hört man immer wieder mal und es entspricht zum Teil auch der Wahrheit, aber das gilt fast ausschließlich für diejenigen, die sich für sehr kurze Zeiten , also 6 - 12 Monate, verpflichten.

Der Grund ist ganz einfach der, dass in so kurzer Zeit keine Vollausbildung des Soldaten erfolgen kann. Der Dienst wird höchstens eine Art bezahltes Schnupperpraktikum, bei der nach der Grundausbildung keine weiterführende Ausbildung mehr erfolgt, weil sich das wegen der wenigen Restdienstzeit für die Bundeswehr nicht lohnen würde. Der niedrige Ausbildungsstand des Soldaten lässt dann aber nur einfachste Hilfsaufgaben im Büro, im Lager oder als Kraftfahrer zu.

Mein Tipp: Wenn du zur Bundeswehr willst, dann nur ab einer Verpflichtungszeit von mindestens 2 Jahren. Dann besteht die Möglichkeit, eine Vollausbildung für den Dienstposten zu erhalten und an einem Einsatz teilzunehmen. Beides ist erstrebenswert und du hättest die Möglichkeit, dir ein solides, finanzielles Polster für den Ausbildungs- oder Studienbeginn anzusparen. 
Alles andere macht meiner Meinung nach echt keinen Sinn, denn man läuft tatsächlich Gefahr, im "Gammeldienst" zu enden.

Wenn du sehr sportlich bist, würde ich dir direkt die Jägertruppe oder die Panzergrenadiere empfehlen.

EDIT: Kleiner Nachtrag. Falls für dich eine Verpflichtungszeit von zwei Jahren in Frage kommen sollte, kannst Du dich auch mal mit dem Ausbildungsgang "Reserveoffizieranwärter im Wehrdienst" befassen. Du kannst dort als SaZ 2 eine Ausbildung zum Offizier durchlaufen, bei der zu am Ende den Dienstgrad Leutnant d.R. hättest. Die Ausbildung selbst enthält dann viele Themenbereiche (Management, Menschenführung etc.), die dir auch später noch helfen können. 

1

Ich habe mich selbst beworben, allerdings für die Marine... Und in der Grundausbildung wirst du Sport genug haben...

Als SAZ8 kann ich dir sagen, bleib nicht zu lange bei dem Verein. Nur wenn du gute Aussichten auf BS haben könntest.

Zu deiner Frage... wenn du zum Heer willst und was "zu tun" haben willst, dann kannst du dir Einheiten wie Infanterie oder Grenadiere aussuchen. Die sind in der Regel aber nichts für Abiturienten. Und vor allem auch nicht für Frauen, denn die Kerle dort werden ziemlich schnell auch mal rallig.

MfG

Was möchtest Du wissen?