Futter optimiert Rittigkeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es immer witzig, das Reiter bei Rittigkeitsproblemen, Charakterproblemen, Ausbildungsproblemen, Auffütterungsproblemen usw. auf die Futtermittel guckt und mit "Dose auf" und "Füttern" reparieren will.

Natürlich gibt es Futtermittel - Nährstoffe bzw. Mineralstoffe oder Vitamine, die wenn sie fehlen Probleme machen können und wenn man diese Mängel dann wieder auffüllt, die Probleme wieder verschwinden.

Es ist allerdings sehr selten und für viele Laien noch nicht mal herausfindbar, was dem jeweiligen Pferd überhaupt fehlt und wie man diesen Stoff wieder ins Pferd bringt.

Ein Hersteller von Futterergänzungsmitteln kann alles mögliche drauf schreiben, ob es den wirklich funkt ..... kannst du dir erhoffen oder einbilden oder tatsächlich erleben. (Solltest du ganz zufällig auf den Stoff gestoßen sein, der Fehlt).

Das Futter ist ein Mineralfutter, dem Lysin und Methionin zugesetzt wurde. Diese wurden aber aus Soya extrahiert.


Die Vorteile auf einen Blick:

Ich finde es immer witzig, das Reiter bei Rittigkeitsproblemen, Charakterproblemen, Ausbildungsproblemen, Auffütterungsproblemen usw. auf die Futtermittel guckt und mit "Dose auf" und "Füttern" reparieren will.




Jeder Bodybuilder nimmt diese Aminosäuren zu sich. Die gibt es bei Amazon in der Großpackung für ein paar Euro.



bei uns war das zeug grad im aldi im angebot.

1

Ich bin ein großer Fan von Aminoral, mittlerweile füttere ich das Profi. Für mein Pferd war es der Schlüssel zum guten Aufbau(nach 3 Jahren Pause), aber da ist jedes Pferd anders. Innerhalb von 4-5 Monaten hat sich die Muskulatur super gelockert und ich konnte eine Veränderung beim reiten sehen und merken.

Mein Sattler ist von ihrem Rücken begeistert und seitdem steht Aminoral auf unserem Futterplan. Das Aminoral soll Muskulatur lockern und fördern, sehr gut für spannige Pferde nach meiner Erfahrung. Durch eine lockere Muskulatur kommst du natürlich besser ans Pferd, dadurch kann man effektiver trainieren und an der Rittigkeit arbeiten. Das heißt natürlich nicht, dass das Futter der Zauberschlüssel ist.

Um eine gute Rittigkeit sicher zu stellen, muss der Reiter eben immer noch reiten. :-)

Wenn man der Futtermittelindustrie Glauben schenkt, dann muss man nur das passende Futter u. davon natürlich genug in die Tierchen reinstopfen - heraus kommen perfekte, total gesunde, leistungsstarke Pferde...

Ein mir bekannter Futterhändler (!) sagt immer mit Paul Stecken " 'richtig reiten reicht' - aber an denen, die das sowieso nicht glauben wollen, verdiene ich gern mein Geld💰 "

Ein weiser mann :'D

1
@alcaponymo

Oh ja, Paul Stecken...hatte noch die Ehre, einige Stunden bei ihm trainieren zu dürfen. Zwar Jahre her, aber einmalig. Hab danach immer 1 € und Obst bekommen - ich solle erst was gesundes essen und mir für den € aufm Rückweg ne Tafel Schokolade holen =) er war sooo toll...schade, gerne hätt er noch 100 Jahren leben sollen. Ein toller Mensch UND eine gnadenlose Bereicherung für den Reitsport.

Aber zum Thema...ja, wenn einer ein Futter findet, welches die mauligen Viehcher butterweich macht, bitte PN. Zahle in dem Falle gut!!! ;) ;) und dann steht bei mir ne Futterumstellung aufm Programm, aber für alle!

2
@Unwissend123321

Neid!

Den hätte ich auch gern persönlich kennengelernt! Offensichtlich war er nicht nur ein guter Reiter und Pferdemann, sondern hatte auch die Menschen warmherzig im Blick. Und das ist etwas, was mich heute oft irritiert - dass viele Leute, die gut zu Tieren sind, ihre eigenen Artgenossen dagegen völlig hintenan stellen.

0
@Unwissend123321

Naja, da gibt es so Mittelchen. Die Pferde schneller, aber auch weich machen.

Die haben aber mit normaler Nahrung nichts zu tun!

War eben ein Hobbyreiter mit Pferden für ein Hobby. Profireiter denken anders.

0

ein klassisches märchen.

vielleicht eins mit placebo effekt.

Ja. Dumme fallen darauf rein.

Wie soll das gehen? Geb ich meinem Gaul Schlafpulver, dann kann ich beim Reiten auch schlafen. Die "Rittigkeit" ist erhöht.

PS: bin 40 Jahre geritten, hatte 2 Pferde. War ein Hobby. Solche Futtersorten mit Zusatzstoffen, wozu? Äpfel, Karotten, Pellets, ok.

Die "Rittigkeit" - so wie ich sie verstehe - liegt an der Zusammenarbeit zwischen Pferd und Reiter. Mein Smokey hat mich schon mal zurechtgeschubst. Ist eine andere Geschichte.

Werbestrategie...

Was möchtest Du wissen?