Futter für Fische leer! - Weiß jemand mit welchen haushaltsüblichen Mitteln man Füttern kann als Ersatz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

zunächst muß man zumindest angeben, welche Art Fische die Deinen sind. Bei Buntbarschen gibt es da nämlich unendliche Möglichkeiten, bei Friedfischen hingegen kann man auch einiges tun, ist aber mehr auf Basis von Mehl möglich. Mein Weibchen zum Beispiel hat immer etwas Reis, Nudeln oder auch kartoffeln in das Aquarium gegeben, welches gerne genommen wird. Nicht so übertreiben, das das Wasser trüb wird. Richtig aber ist auch, den Fischen mal ein zwei Tage nichts zu geben. Kommt ebenfalls auf die Grösse der Fische an!! Ganz wichtig. Ich benutze einen Futterautomat, bei dem ich das Problem füttern weitgehend dem Automaten überlasse, dazu aber noch Tiefkühlkost ein mal in der Woche anbiete. Im Gegensatz zu anderen Aqurianern, die ihr Becken alle 5 Wochen mit Stress beim Wasserwecjhsel überziehen, mache ich etwa alle 12 Wochen Wasserwechsel bei einem Inhalt von 210 Litern davon ca. 40-50 Liter raus in den Garten. 1 A Pflanzendünger!!! Habe allerdings schon mal berichtet, das mein Aquarium von unten sauber gehalten wird!! Ich habe diese Unterflurbelüftung umgebaut in Unterflurabsaugung. Bei mir geht das super. Praktiziere das seit Jahren. Allerdings ist unten dann mit einem Schlauch mal nachzuhelfen. Denn da ist es dann dicke. Auch sind meine Pflanzen nicht im Kies eingegraben!! Sie halten sich an Wurzeln.

Viel Erfolg mit den Tips.

Die Fische können es ohne Weiteres mal einen Tag ohne Futter ab. Da befindet sich auch noch genug Restfutter im Aquarium, daß sie noch gar nicht gefressen haben.

Im Übrigen erklärte mir mal ein eingefleischter Aquarianer, daß es gar nicht gut sein soll, die Fische täglich zu füttern. Alle zwei Tage seien vollkommen ausreichend. So bleibe auch das Becken länger sauber, müßte nicht so häufig gereinigt werden.

ohje gri1su. ;-) hoffentlich ernährst du deine kinder ausreichend. net dass die windeln zu schnell voll und die teller zu schnell schmutzig werden ;-)

0
@thebrain

ach thebrain, darüber mach Dir mal gar keine Gedanken. Die sollten bei Dir lieber in einer ganz anderen Richtung laufen.

0

Da kann ich nur zustimmen.wäre auch mein antwort gewesen.

0

gebe dir völlig recht!Fische können bis gut 4 Wochen ohne jegliche zusätzliche Nahrung von dem leben, was im Aquarium vorhanden ist.Denn wir haben die Fische im Prinzip immer "überfüttert".Fazit: keine Bange, die Östers überleben das!!

0

Du kannst ruhig einen oder zwei Fastentage pro Woche einlegen. Weiters würde ich dir empfehlen auf abwechslungsreiches Futter umzustellen (Frostfutter, Lebendfutter, Gelee, Tabs etc.), damit du auch die Bedürfnisse der einzelnen Arten abdeckst. LG, eine Aquarianerin :-)

Das kommt auf die Fischart an. Viele Fische kannst du mit Salatgurken, Spinat und Paprika füttern.

Außerdem sollte man Fische ohnehin nicht zu oft füttern. Zwei/drei futterfreie Tage in der Woche reinigen den Darm der Fische und sie konzentrieren sich auf noch im Becken befindliche Essens- oder abgestorbene Pflanzenreste.

Leider nehmen viele Welse dir diese futterfreien Tage übel und können sich an den Pflanzen zu schaffen machen.

Sie können auch ein bis zwei Tage ohne Futter auskommen ist sogar für die Fische gut.

Alles klar - dann werd ich Sie mal ohne Futter lassen... Vielen Dank für die Antwort!

ich würds mit brotkrumen versuchen. leere ruhig den satz deines brotkastens ;-)

und schau mal was der toaster hergibt.

Semmelbrösel werden idR auch aus Brot gemacht und sind noch kleiner als Brotkrümel selbst...

0

Bitte bloß keine Brotkrümel oder sonstiges Gebäck den Fischen verfüttern. Das kann bei dehn Fischen leicht zu schweren Darmstörungen führen die mit dem Tot enden.

glg Alex

0

Was möchtest Du wissen?