Fußschmerzen und Ärzte Ignorieren es

4 Antworten

Sie könnte einen Gichtschub haben, deshalb hat man ihr wahrscheinlich Blut abgenommen. Quakwickel können helfen und natürlich Schmerzmittel, etwas mit Brufen ,Ponstan , Voltaren. Schau mal bei Google nach was man bei Gicht nicht essen darf, das bringt meist eine ganze Menge. Ein paar Tage Ruhe sind sicher auch nicht schlecht. Gute Besserung!

Ich würde sagen, dass das durchaus eine Prellung / Zerrung sein kann. Da hilft nur Fuß hochlegen und ein paar Tage schonen...

Spricht ja nichts dagegen aber Sie hat seit Donnerstag nichts anderes gemacht als den Fuß geschont und es ist schlimmer anstatt besser geworden...

0
@Siren2010

Ein Arzt sagte mir mal, dass eine Prellung genauso lange weh tun kann, wie ein Bruch... also kann sich das schon noch ziehen. Aber dass es stärker wird, ist nicht normal, das stimmt.

0
@Siren2010

Auweia.. hat man mal überprüft ob ein Gefäss verstopft ist? Ist das ganze Bein ev. dicker? Zuwarten würde ich so nicht, allenfalls in die Notaufnahme. Besonders wenn sie raucht und die Pille nimmt. Mit Ultraschall kann man das leicht feststellen.

0

Hallo, insbesondere beim Thema Füße sind die Ärzte oft nur sehr oberflächlich,- andrerseits ist in diesem Bereich ein Milliardengeschäft entstanden, weil man "schwache Füße" später gewinnträchtig operieren kann.

Der hier beliebte Spruch "geh zum Orthopäden" muss nicht unbedingt hilfreich sein. Wenn man zum einfachen Kassenoprthopäden geht, ist es nicht sicher gestellt, das man Hilfe bekommt, weil der Arzt garnicht die 20 Minuten Zeit für eine Untersuchung der Füße hat.

Dank Internet kann man sich zumindest informieren und selbst checken, wie es um die Füße steht. Hier ein Beispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=mb4Vw8z7N4Y

Tod von Achilles?

Achill ist ja unsterblich bis auf eine Stelle, die Ferse. Was würde also passieren würde man ihm einfach die Kehle durchschneiden? Geht das erst garnicht, oder wie?^^ Vielen dank für die Antworten

...zur Frage

Was wird alles bei der Blutabnahme untersucht?

Ich war heute Blut abnehmen bei meinem Hausarzt, weil ich zu ihm gesagt habe ich möchte einen Gesundheitscheck machen. Er sagte dann ja blut abnehmen eh klar und wenn ich sonst noch schmerzen habe oder irgendwo probleme (wie herz, darm etc.) kann man das noch genauer ansehen. So, er sagte heute die Ergebnisse sind normal am Freitag da. Was wird da alles untersucht? Ich weiß nur rote & weiße blutkörperchen sind schon mal klar. Aber werden auch alle Organe wie Herz, Niere, Lunge, Leber etc. untersucht? Und was noch?

Bitte keine blöden kommentare!

danke

...zur Frage

Zehen taub

Seit etwa 14 Tagen ist mein linker Zeh taub, das reicht bis zum Spann. Bewegen kann ich ihn normal. Das fühlt sich an wie eingeschlafen.

Ich habe seit 5 J. rheumatoide Arthritis. Hauptsächlich Hände und Füße sind betroffen. Kann das damit zusammenhängen? Zu welchem Doc gehe ich am besten? Neurologe? Orthopäde? Oder doch zum Rheumatologen?

Was kann das sein?

...zur Frage

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

Hallo!

ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...

Jezt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Und falls ja, kann man die nachliefern? Termin ist nämlich schon am Dienstag.

LG, Hourriyah

...zur Frage

Blase an Ferse gelaufen: aufstechen oder lassen?

Wie heilt das schneller?

...zur Frage

Nach Hexenschuss - Schmerzen im Fuß - Neurologie?

Hallo,

Ich hatte vor genau 3 Wochen einen Hexenschuss nach falschem Bierkasten tragen. Nachdem ich jetzt schon beim Orthopäden (der nicht geröntgt hat) und auch beim Hausartz war steht jetzt die Neurologie als nächstes auf dem Plan. Leider ist es zwischen Weihnachten und Neujahr so gut wie unmöglich einen Termin zu bekommen.

Meine Hoffnungen liegen dabei ganz auf dem neuen Jahr.

Meine Probleme hatten anfangs einen steifen Rücken und Schmerzen + Muskelkrämpfe die gute zwei Wochen anhielten. Mitllerweile kann ich problemlos in allen Lagen sitzen und liegen. Allerdings kann ich nur noch ein paar Minuten ohne "Fußschmerzen bzw Nervenschmerzen" stehen.

Der Hausarzt wunderte sich das es immer noch nicht verheilt ist. Und wies mich darauf hin das ich wohl ins MRT muss bzw eben zum Neurologen.

Jetzt die Frage: Muss ich mich speziell daraum bemühen das mich der Neurologe auch vernünftig untersucht? Oder muss ich bei meinem Hausarzt abklären das er mich irgendwo in die Röhre stecken soll? Wäre super wenn jemand eine Antwort oder Ratschläge hat (BITTE ENTSCHULDIGT DIE LÄNGE DES TEXTES)

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?