Fußschmerzen nach Knieop

3 Antworten

Hey Tobias25, bei ist es jetzt nach kreuzbandplastik das gleiche stechender schmerz im Fuß und der Arzt sagt es wäre evtl ein verletzter Nerv der sich erholen muss... Meine frage an dich: hat sich noch was ergeben bei dir? Sollte ich nochmals zum Arzt? Hab jetzt soviel Zeug gelesen, dass ich bisl Angst vor Thrombose habe ...

Hallo, ich bin Krankenschwester und würde dir empfehlen eine Kniebandage zu tragen um das Knie zu entlasten. Es kann auch sein, dass sich Salze abgelagert haben nach der Ruhepause für das Bein, die können weg massiert werden. Aber ganz normal ist das denke ich nicht , dass du solche Schmerzen hast, vor allem weil es ja der Fuß ist und nicht das Knie! Es kann sein , dass sich ein Nerv entzündet hat, wenn du nach der OP falsch belastet hast , die sogenannte Schonhaltung, die man häufig einnimmt. Ich würde mir von deinem Hausarzt ne überweisung ausstellen lassen in die Klinik wo das Operiert wurde und zu dem entsprechenden Facharzt der das behandelt hat, damit der sich das nochmal anschaut. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. Gute Besserung :-)

ich trage zur zeit eine orthese für mein kreuzband...also entlastet wird es zur zeit

Fussschmerzen: Welcher Knochen und warum Schmerzen?

Seit heute Morgen habe ich beim Gehen Schmerzen am linken Fuss (so ein Stechen) und zwar am grossen runden Knochen an der Aussenseite des Fusses (oder ist das ein Gelenk?).

Ich habe weder Sport gemacht, noch einen falschen Tritt oder irgendetwas, der Schmerz war einfach plötzlich da. Ich kann den Fuss normal bewegen und das tut auch nicht weh, halt nur beim Gehen.

Weiss jemand woher das kommen kann? Ich habe mal gehört, körperliche Schmerzen können auch psychisch bedingt sein...

...zur Frage

Bin umgeknickt und es hat sehr laut geknackt?

Also folgende Situation:

Am Freitag bin ich beim Cheerleading umgeknickt (Linkes Bein). Es hat sehr laut geknackt und ‚,gewackelt‘‘, zuerst dachte ich das kommt von meiner Wade , aber nun denke ich, dass es mein Knie war. Danach hat sich mein Bein wieder normal angefühlt (nur leichtes Spannegefühl in der Kniekehle). Also hab ich es nochmal versucht und sobald ich mein Gewicht auf das linke Bein verlagert habe, bin ich sofort wieder nach innen weggeknickt(wieder ein Knackgerräusch).Der Schmerz ging bis in meinen Fuß. Daraufhin habe ich aufgehört und es kam ein Orthopäde.Dieser meinte es wäre wahrscheinlich nur eine Zerrung und etwas Wasser im Knie, aber nach einer Woche könnte ich wieder Sport machen. Am nächsten Tag konnte ich nur auf einem Fuß laufen, sobald ich etwas Gewicht auf das andere verlagert habe verspürte ich Schmerzen und das Knie ist wieder nach innen weggeknickt. Also war ich beim Notarzt, der ohne Röntgen etc. Auch nur meinte ich hätte wahrscheinlich eine Zerrung. Ich ging dann nur mit Verband davon, obwohl ich gar nicht anständig gehen konnte. Mittlerweile kann ich wieder leicht gehen , aber Gewicht auf die linke Ferse verlagern kann ich immer noch nicht , mein linkes Bein durchstrecken schon gar nicht. Sobald ich versuche es durchzustrecken spüre ich diese Spannung in meiner Kniekehle, als wäre da eine Blockade, die mich mein Bein nicht durchstrecken lässt. Ich habe Angst, dass ich ein Miniskusriss oder Kreuzbandriss habe, da ja kein Arzt ein Röntgenbild machen wollte. Mein Knie ist eigentlich nicht angeschwollen, jedoch fühlt sich der rechte Knochen an der Kniekehle merkwürdig an(anders als auf der rechten Seite), irgendwie dicker und ,,verschoben‘‘? Hattet ihr vielleicht schon mal sowas ähnliches ? Sollte ich nochmal zum Arzt? Oder kann ich so etwas dagegen tun(Wärme die Stelle grade mit einem Heizkissen, sonst gebe ich oft Voltaren drauf und trinke Magnesium)

...zur Frage

Stechen in der Fußsohle nach Bänderriss. Was tun?

Servus Community,

ich habe mir am 3. Dez. meine Außenbänder beim Fußball spielen gerissen. Mein Fuß wurde anschließend eingeschient für erst mal eine Woche. Dann wurde mir eine AirCast-Schiene verschrieben, die ich nach der Aussage des Arztes gleich anziehen sollte.

Die hatte ich dann gerade mal 2 Tage an, weil mein Fuß noch zu angeschwollen war um diese zu tragen. Zur Sicherheit hatte ich einen Termin mit einem Orthopäden vereinbart ( davor wurde ich eben im KH behandelt ), der sofort meinte, dass es Unfug gewesen sei mir diese Schiene so früh zu verschreiben.

---> Ich bekam einen Tapeverband für eine Woche und nach dieser Woche nochmal eine Gipsschiene, ebenfalls für eine Woche. Hab auch das Gefühl, dass mein Fuß recht langsam verheilt ist.

Momentan habe ich eine Bandage, die ich jetzt noch 2 Wochen tragen soll und laut Aussage der Ärzte und Orthopäden sollte ich langsam wieder ohne Krücken laufen können. Mein Fuß sieht auch deutlich besser aus als vor einiger Zeit, die ganzen Blutergüsse sind zum größten Teil weg und die Schwellung ist auch gesunken, jedoch noch sichtbar.

Nun zu meinem Problem: Wenn ich auf meinen verletzten Fuß auftrete, spüre ich ein Stechen in meiner Fußsohle bzw. es füllt sich auch irgendwie an, als würde ich einen Stromschlag an dieser Stelle bekommen. ( Es ist sehr unangenehm )

Bald sollte ich eigentlich wieder arbeiten, ich stehe/gehe überwiegend und kann mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen zu arbeiten, denn mein Fuß ist über eine lange Zeit belastet während der Arbeit. Ich will natürlich, dass alles verheilt wie es soll und nicht überstürzen.

Haben einige von euch ähnliche Erfahrung mit diesem Stechen? Wenn ja, ging das nach einiger Zeit weg und wie? Wisst ihr vielleicht was das sein könnte? Oder ist das sogar nach einem Bänderriss normal?

PS: Hab das mit meiner Physiotherapeutin besprochen, aber die weiß scheinbar selber nicht so recht was das ist.

...zur Frage

Fußschmerzen, ziehen und stechen beim abrollen des Fußes.

Hey. Ich bin 13. Ich habe seit gestern soein ziehen und stechen im linken Fuß beim abrollen. Es fühlt sich so an, als ob da eine Sehne oder sowas zu kurz wäre. Ich weiß nicht woher das kommt, ich hab mich auch nicht verletzt bem Sport oder so.. Ich hatte das schon paarmal und es ging immer so nach einer Woche oder so weg. Aber warum kommt das und wie kann man das verhindern?

...zur Frage

Meniskus OP (vor 14 Tagen) - jetzt Schwellung

Hallo,

ich wurde vor etwa 14 Tagen am Meniskus Operiert - Teilentfernung! (es wurden etwa 2/10 entfernt)

Es lief soweit alles ganz gut - nach 3 Tagen stellte ich die Krücken zur Seite und begann auch schon mit der KG - nach 1,5 Wochen war ich nahezu schmerzfrei und lief rund, ohne Schonhaltung.

12 Tage nach der OP befand ich mich bei Freunden und wir entschieden uns etwas weiter zu laufen - ich lief also etwa 3 km zu Fuß - ohne Probleme! Das war am morgen! Es war kaum eine Schwellung vorhanden. (minimal)

Am Tag selbst halteten wir immer wieder für 2-3 Stunden in wirtschaften an und Tranken auch hier oder dort ein bierchen. Wir lauften weiter und hielten wieder... Ihr kennt das bestimmt an sonnigen Sonntagen ;-)

Am Abend nun jedoch machte mein Knie von einem auf den anderen Moment zickereien - ich kam kaum noch die Treppe zuhause hoch und musste feststellen, dass das Knie extrem angeschwollen ist. Die Kniescheibe ist kaum noch zu sehen... selbst nach etwa 10 Stunden schlaf wurde es nicht besser. Beim hochlaufen der Treppen (normal) habe ich schmerzen an der Knie-Innenseite. Es fühlt sich irgendwie "weich" an.

Kann ich mir wieder etwas kaputt gemacht haben? (kein schlag, kein umknicken nix) oder ist das "normal" eine überbelastung oder ich bin eben direkt zu viel gelaufen?

Grüße Peter

...zur Frage

Fußschmerzen nach Sturz

Hi und zwar habe ich folgendes Problem ....

Vor ca. 7-8 Tagen bin ich beim Skaten aus gut 2 Metern auf meinem Rechten Fuß gelandet und bin weggeknickt .... Seitdem habe ich immer stärker werdende Schmerzen beim laufen .... es fühlt sich an wie ein leichtes Stechen . Auch wenn ich an der linken Seite der Ferse einen gewissen Punkt eindrücke Schmerzt es höllisch .... Blau ist nichts und auch Schwellungen sehe ich keine .

Was kann ich da jetzt machen ? Bzw. hat jemand schonmal was ähnliches gehabt und weiß was zu tun ist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?