Fußgängerüberweg auch gültig ohne Zebrastreifen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wäre ähnlich einer Fußgängerfurt - dort haben Fußgänger keinen Vorrang, aber einfach so platt fahren darfste die auch nicht. :D

Wo ist das in Weinheim?

Im Übrigen ist an einem Fußgängerüberweg die Markierung (der "Zebrastreifen") das alleinige "Vorschriftszeichen" - nicht die Schilder.

D. h. die Schilder alleine geben Fußgängern keinen Vorrang, der "Zebrastreifen" ohne Schilder schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
28.12.2011, 20:26

Ist aufm Sat-Bild nicht gut zu erkennen, Foto wäre hilfreich.

Aber ohne Verkehrszeichen (auch der FÜ gehört dazu) ist die Sache eindeutig. Dennoch kann Rücksicht nie schaden. ;)

0
Kommentar von Eichbaum1963
03.08.2015, 21:20

Vielen Dank für den Stern. ;)

0

Wenn dort nicht das unten abgebildete Schild steht, dann kann die Gemeinde dort pflastern, wie sie will - das wird nie ein Fussgängerüberweg.

Selbst wenn es dort eine 30er-Zone gäbe, änderte das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
29.12.2011, 16:45

Und gerade NUR das Schild (Zeichen 350), also alleine stehend, gewährt keinen Vorrang, es gibt nur einen Hinweis und ersetzt nicht die Bodenmarkierung. Vorschriftzeichen ist Markierung Zeichen 293 (FÜ). Und keinesfalls irgendwelche "Phantasie"-Pflasterungen. ;)

http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat350.htm

1

Beide müssen besonders vorsichtig sein und Rücksicht nehmen, weil es hier keine gesetzliche Regelung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
28.12.2011, 20:17

Und wie kommste darauf?

0

Die Beschilderung ist nur das Hinweiszeichen. Wichtig ist die Markierung. Zeichen 293.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?