Fußfetischist hat mich übers Ohr gehauen! Was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

@ Malisa

Irgendwann schrieb mir ein sogenannter „Sunnyboy“ ob ich ihm getragene Bilder schicken könnte, da er sie seiner Freundin schenken möchte.

Er hat mich ja eigentlich für seine sexuellen Bedürfnisse missbraucht oder nicht?

Sorry Malisa, dass ich das jetzt knallhart schreibe:

Fußfetischisten gibt es überall und wenn du etwas verkaufst, warum schickst du ihm dann auch noch Bilder?

Was erwartest du denn dann?

Aber natürlich hat er mich auf Deutsch gesagt von vorne bis hinten verarscht.

NEIN das hat er nicht, DU hast dich doch auf dieses Spielchen eingelassen. Soll er ein Fetisch haben, dass kann doch einem Verkäufer schnurzegal ist, solange der Käufer die Ware will und bezahlt.

"verarscht" hast du dich selber und jetzt denkst du, dass das strafbar ist?

NEIN, also wenn ich Sachen verkaufe, dann schicke ich nicht auch noch solche Bilder, sondern schreibe: entweder er kauft die Schuhe so wie sie in der Anzeige sind oder eben nicht.

Ich meine ich habe hier schließlich meine Füße „verkauft“ und diesem perversen Sack viele Bilder zugeschickt wie ich die High Heels trage.

Ich lache mich schlapp, du hast deine Füße "verkauft"?????

Du hast deine Bilder freiwillig verschickt oder hat der dich gezwungen?, dann beklage dich nicht.

Dass der eben anders ist und warum er deine Schuhe kaufen will, hat er dir doch spätestens mitgeteilt, als er Bilder haben wollte. Allerspätestens als er noch "schärfere" haben wolle, da hast du das Spiel auch mitgemacht.

Oder ging es dir um mehr Kohle rauszuschlagen, anders kann man sich so eine Naivität nicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist so was nicht strafbar?<

Der gute Mann hat einen Wunsch geäußert,und du hast ihm diesen Wunsch ohne Widerspruch erfüllt.

Was soll daran srafbar sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deshalkb kassieren die anderen prostituierten ja auch vorher. NAch Befriedigung des Triebes sinkt die Zahlungsmoral nämlich schlagartig auf 0.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafbar ist das nicht, er hat dich zu nichts gezwungen, du hast die Bilder ja "freiwillig" gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann verlang das geld das nächste mal vorher ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, du hast dich verarschen lassen, er hat dich zu nichts gezwungen und du hast deine Fotos gutgläubig verschickt. Betrug ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?