Fußballstadion- Rasen. Gestreift, kariert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • technisch bedingt durch die fahrtrichtung des rasenmähers.

  • zusätzlich nützlich für linienrichter zwecks abseitsentscheidungen und für den schiedsrichter, um die standorte für freistöße nicht aus den augen zu verlieren, wenn der ball weggeschossen wird.

Das Streifenmuster hat eine ganz bestimmte Breite zwischen den Streifen und so kann der Reporter oder Beobachter besser z.B. die Torentfernung beim Freistoß abschätzen ;) .. eig. ganz logisch!

Richtige Antwort !!! DH

0

Die Streifen sind grundsätzlich zunächst einmal technisch bedingt und werden durch die Mährichtung vorgegeben. Beabsichtigt waren die Streifen ursprünglich nicht, haben sich aber als sehr praktisch herausgestellt für Reporter, Zuschauer, Linien- und Schiedsrichter. Deswegen und weil teilweise immer kunstvollere Muster in den Rasen gemäht worden sind, hat die FIFA inzwischen sogar Regeln für diese Streifen erlassen: Grenzen zweier Streifen müssen immer auf der Mittellinie, der Strafraumgrenze und der Grenze des Fünfmeterraums liegen.

Was möchtest Du wissen?