Fußballregeln: Muss ein Spieler den Schiri fragen, wenn er wegen Verletzung den Platz verlässt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier ist das aktuelle Reglement des DFB :

****Verletzte Spieler**

**Im Zusammenhang mit Verletzungen von Spielern hat der Schiedsrichter folgende Richtlinien zu beachten:

Das Spiel kann ohne Unterbrechung weiterlaufen, bis der Ball aus dem Spiel ist, wenn ein Spieler seiner Ansicht nach nur leicht verletzt ist.

Das Spiel wird unterbrochen, wenn ein Spieler nach Ansicht des Schieds - richters ernsthaft verletzt ist.

Nach Befragung des Spielers kann der Schiedsrichter einem, höchstens zwei medizinischen Betreuern erlauben, das Spielfeld zu betreten, um die Art der Verletzung festzustellen und für den sicheren und raschen Transport des Spielers vom Spielfeld zu sorgen.

Die Helfer sollen nur auf Zeichen des Schiedsrichters mit der Trage aufs Spielfeld kommen.

Der Schiedsrichter achtet darauf, dass der Verletzte sicher vom Spielfeld gebracht wird.

Die Behandlung eines verletzten Spielers auf dem Spielfeld ist nicht erlaubt. Ein Spieler mit blutender Wunde hat das Spielfeld zur Behandlung zu verlassen. Er darf das Spielfeld erst wieder betreten, wenn sich der Schiedsrichter vergewissert hat, dass die Blutung gestoppt wurde. Das Tragen blutverschmierter Kleidung ist verboten.

Wenn der Schiedsrichter erlaubt, dass Ärzte auf den Platz kommen, bedeutet dies für den Spieler, dass er das Feld verlassen muss, entweder auf der Trage oder zu Fuß. Hält er sich nicht an die Anweisung des Schiedsrichters, wird er wegen unsportlichen Betragens verwarnt.

Ein verletzter Spieler darf erst wieder auf das Spielfeld zurückkehren, wenn das Spiel wieder aufgenommen wurde.

Wenn sich der Ball im Spiel befindet, darf der Spieler nach der Behandlung nur über die Seitenlinie auf das Feld zurückkehren. Wenn der Ball nicht im Spiel ist, ist dies auch an den Torlinien erlaubt.

In beiden Fällen darf der Spieler jedoch erst nach einem Zeichen des Schieds - richters auf das Spielfeld zurückkehren.

Der Schiedsrichter erlaubt einem verletzten Spieler die Rückkehr aufs Spiel - feld, wenn einer der Schiedsrichter-Assistenten oder der Vierte Offizielle überprüft hat, dass der Spieler wieder einsatzbereit ist.

Wurde das Spiel nicht aus einem anderen Grund unterbrochen oder ist die Ursache für eine Verletzung eines Spielers kein Vergehen, wird die Partie mit einem Schiedsrichter-Ball an der Stelle fortgesetzt, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand. Wurde das Spiel innerhalb des Torraums unterbrochen, erfolgt der Schiedsrichter-Ball auf der Torraumlinie parallel zur Torlinie so nahe wie möglich bei der Stelle, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.

Der Schiedsrichter lässt die gesamte Zeit, die durch Verletzungen verloren geht, am Ende jeder Halbzeit nachspielen.

Wenn der Schiedsrichter einen Spieler, der zur Behandlung einer Verletzung das Spielfeld verlassen muss, durch Zeigen einer Karte bestrafen will, zeigt er die Karte, bevor der Spieler das Feld verlässt.

Ausnahmen gelten nur bei Verletzung eines Torhüters,

wenn ein Torhüter und ein Feldspieler nach einem Zusammenprall sofortige Betreuung benötigen,

wenn Spieler desselben Teams nach einem Zusammenprall sofortige Betreuung benötigen,

bei sehr schweren Verletzungen wie verschluckter Zunge, Gehirnerschütte - rung, Beinbruch.

Mehrere Vergehen gleichzeitig

Bei Vergehen von zwei Spielern des gleichen Teams:

– Der Schiedsrichter bestraft das am schwersten wiegende Vergehen, wenn mehrere Spieler gleichzeitig gegen die Spielregeln verstoßen.

– Die Wiederaufnahme des Spiels erfolgt gemäß dem am schwersten wiegenden Vergehen.

Bei Vergehen von Spielern beider Teams:

– Das Spiel wird unterbrochen und mit einem Schiedsrichter-Ball an der Stelle fortgesetzt, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand. Wurde das Spiel innerhalb des Torraums unterbrochen, erfolgt der Schiedsrichter-Ball auf der Torraumlinie parallel zur Torlinie so nahe wie möglich bei der Stelle, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.**

Also es steht nicht in den Regel dass das verlassens des Platzes ohne Erlaubnis des Schiedsrichters erlaubt ist.

ABER es steht auch nicht drin dass es verboten ist.

Also ich finde du hast völlig Recht mit der Anzweiflung des Schiris.

Es kommt aber auch darauf an wo dein Mitspieler lag.

Und ich will von keinem hören dass das was ich hier schreib Blödsinn oder so was ist!!!

LG MuellerFan

jedes verlassen oder betreten des spielfeldes während dem spiel muss vom schiri genehmigt werden. wenn ein spieler verletzt liegen bleibt, so sollte der ball, wenn er noch im spiel ist ins aus befördert werden, um so einen unterbruch zu erzwingen. danach soll der kapitän den schiri auf den verletzten aufmerksam machen, damit er die erlaubnis zum rausgehen geben kann. die gelbe karte scheint dir jetzt hart, ist aber laut reglement vorgeschrieben.

Strafe für Meinungsäußerung einem Fußballverein gegenüber?

Ich hasse seit jeher den FCB und habe mich gefragt, was für eine Strafe es geben könnte, einfach mal in die Allianz Arena zu fahren und mitten im Stadion einen Klopps abzulegen, um denen mal meine Meinung zu zeigen. Um was für eine Straftat handelt es sich da? Hausfriedensbruch ist es ja nicht, da ich ja Eintritt bezahlen würde, oder? Und eigentlich dünge ich damit ja auch den Rasen...

...zur Frage

Schiedsrichter Beleidigung B Jugend Rote Karte - Wie lange gesperrt?

Es geht um ein Bezirkspokal Halbfinale ( Derby) . Da wir eine Liga unter unserer Nachbarstadt spielen reicht uns ein Unentschieden zum Sieg. 10 Minuten vor Schluss führen wir völlig überraschend 2:1. Der Schiedsrichter hatte im GESAMTEN Spiel komplett gegen uns gepfiffen. Und das war wirklich so. Nun zum Problem, bei einem Konter habe ich einen Spieler am Trikot festgehalten. Ein normales tatktisches Foul. Ich hatte keine gelbe Karte oder Zeitstarfe davor. Es waren genung Spieler hinter mir und gut 50 Meter bis zu unserem Tor. Eine stinknormale gelbe Karte. Nun kommt der Schiedsrichter zu mir und zeigt mir die Rote Karte. Jeder fassungslos. Meine Trainer und auch der gegnerische Trainer haben dem Schiri gesagt er soll diese Karte zurücknehmen, meine Teamkamerden auch. Er tat es nicht. Und Grinste Blöd. Weil ich sowiso schnell die fassung verliere habe ich ihn als Anal penetrierter Hundesohn angeschieren. Wie lange werde ich nun gesperrt ?

...zur Frage

Wie muss man bei Fußball als Schiedsrichter sich verhalten, wenn man direkt oder indirekt beleidigt wird?

Also Beleidigungen von Trainern, Spielern oder sogar Zuschauern. Mit Beleidigungen meine ich zum Beispiel, wenn ein Spieler sagen würde: Der Schiri ist parteiisch, oder scheiß Nigga, oder Pickelfresse halt solche Beleidigungen. Und bei Trainern, wenn ein Trainer sagen würde: Scheiß Schiri kannst nicht pfeifen oder so. Bei Zuschauern das selbe. Ich glaube bei Spielern würde man bei sowas Direkt Rot zeigen ohne zu Ignorieren? Wie ist das bei Trainer oder Zuschauern? Ich glaube man sollte da versuchen soweit es geht zu Ignorieren, aber was ist wenn es garnicht mehr geht?

...zur Frage

Schiedsrichter stehen im Weg....

Was wäre denn, wenn ein Spieler den Ball hat, losrennt , der Schiri hat die Augen kurz woanders und rennt voll in den Spieler mit dem Ball rein, sodass der den Ball verliert. Oder wenn ein Spieler den Ball zuspielen will und der Schiri wieder im weg is. Würden die da einfach weiterspielen ? Aber wäre ja ziemlich unfair oder ?

lg Mirabella15

...zur Frage

Schadensersatz bei schienbeinbruch (Fußball)

Hallo, liege im Moment im Krankenhaus. Beim Fußballspiel hat der Gegenspieler mir das Schienbein gebrochen. Ohne Aussicht auf den ball hat er voll durchgezogen. Der Schiedsrichter hat das als prellschlag gesehen, war es aber nicht. Der Gegenspieler hat nicht mal gelb bekommen, obwohl das ne klare tätlichkeit war. Schadensersatz? Und wie könnte ich beweisen, dass der Einsatz überzogen war, wenn er was anderes behauptet und der schiri das nicht mal im spielbericht notiert hat? brauche Hilfe, ich will Gerechtigkeit mfg

...zur Frage

was würdet ihr entscheiden als schiedsrichter?

bei unserem letzten fußballspiel hat so ein kind mit einer pfeife gepfiffen das hat mein teamkollege irritiert und hat den ball in die hand genommen. der schiri gab gelb und auf indirekten freistoß entschieden. war das richtig von ihm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?