Fußball WM frage?

7 Antworten

Es muss nicht unbedingt daran und wenn, nicht nur daran gelegen haben.

Vielleicht haben sich die Gegner besser auf uns einstellen können. Vielleicht war das Glück am Ende nicht auf unserer Seite. Vielleicht sind einige Spieler über das optimale Alter der Fitness hinaus gealtert. Vielleicht brachte der Özül-Eklat mehr Unruhe in die Mannschaft, als man zugeben will. Vielleicht war man nicht mehr so hungrig, da man bereits einmal an der Spitze war.

Es gibt mehrere, mögliche Gründe.

Beim Fußball entscheiden immer auch Kleinigkeiten. 2014 hätte Deutschland an Algerien scheitern können. Und beim Sieg gegen Frankreich haben die Deutschen die einzige Chance verwertet und ansonsten nur hinten dichtgemacht. Bei einer Chancenverwertung unter 100% wäre das Konzept so nicht aufgegangen :o)

2018 hing am Ende alles an diesem Korea-Spiel. Hier hätte nur eine Chance verwertet werden müssen, dann wäre das Spiel ein anderes geworden, und vermutlich auch die komplette Weltmeisterschaft.

Eigentlich war die Mannschaft von 2018 noch einmal stärker als die von 2014. Diesmal hatten wir endlich Marco Reus dabei, der vor den Wettbewerben zuvor der möglicherweise beste Spieler der Qualifikation gewesen, dann aber verletzt ausgefallen war. Trotzdem fehlte irgendwie die Kreativität und die Truppe hat stoisch nach Schema F weitergespielt, so wie Korea stoisch alle Wege zugemacht hat^^.

Es gab Unruhen der Mannschaft  ( Özil hätte nie spielen dürfen )  und einige Leistungsträger waren einfach älter geworden

Und es gibt ein noch schlimmeres Vorbild. 1998 wurde Frankreich souverän Weltmeister. 2002 schieden sie dann als amtierender Weltmeister in der Vorrunde aus ohne ein einziges Tor geschossen zu haben

Schönen Abend

1998 wurde Frankreich souverän Weltmeister. 2002 schieden sie dann als amtierender Weltmeister in der Vorrunde aus 

War das nicht bei Italien und Spanien 2006 und 2010 genauso?

1
@kami1a

Ja, aber diese sind auch nicht ins Finale gekommen

0

Was möchtest Du wissen?