Fußball was ist daran verwerflich Konsole oder Real life?

3 Antworten

An der Konsole kannst du meinetwegen machen was du willst.

In der Realität riskierst du die Gesundheit deines Gegners und du nimmst dir das Recht, deine fehlende Schnelligkeit durch eine Unsportlichkeit ausgleichen zu dürfen. Das wäre dann etwa die gleiche Logk, als würdest du einkalkulieren, beim 400m-Lauf einem schnelleren Läufer unterwegs das Bein stellen zu dürfen.

Und wenn der Torwart den Ball entgegen deinem Erwarten erwischt hätte, sitzt du die Strafe nach der roten Karte dann vergebens ab.

In Fifa nutzt jeder gute Spieler ein 1 vs 1 Keeper. Da schießt man mit R1 angedreht in Winkel ( ist nicht schwer ) und der ist immer drin kann der Keeper nichts machen - wenn du ihn rausholst lupft er ihn rein.

0

Naja... macht man bei Fifa ja durchaus zuweilen.

Solange es wirklich ein Freistoß ist und nicht schon ein Elfer... und man muss sich bewusst sein, dass man sich eine rote Karte einhandeln kann..

Ja mit der roten Karte ist so eine Sache - darum mache ich es an der Konsole eben nur ab 85 Minute + ( sind in real life time ja c.a. 1 Minute noch bis zum Abpfiff ) . Lohnt sich trotzdem

0
@johannamueller9

Wenn ich ohnehin verliere und es ein Einzelspiel, also kein Turnier ist, ist mir das Zeitliche dann eigentlich relativ egal, muss ich sagen ;-)

0

Und die rote Karte die es gibt, wenn der Gegenspieler durch ist?

Ja darum schrieb ich - wenn 90 Minute in der Nachspielzeit ist.

0

Ist Klopp anmaßend?

Habe mal die Interviews im Vorfeld des Champions-League-Finales Real Madrid vs. Liverpool so verfolgt.

Ich finde Klopp ja eigentlich sehr sympathisch, aber irgendwie fällt mir auf, dass er zu viel Privates anderer Leute hervorkramt. In Spanien zumindest ein No-Go. Da würde keiner (jetzt symbolisch gesagt) mit Kinderfotos der Gegner kommen oder sonst was.

Klopp aber bezieht sich mehrmals im Interview auf ganz private Sachen, dass Zidane in Marselle aufgewachsen ist, deshalb (wohl Problemviertel gemeint) ein Kämpfer sein muss etc. etc.

Klar will er ggf. provozieren oder alles auf eine emotionale Ebene schieben, weg von der professionellen, um den Gegner einzulullen oder anzustacheln.

Aber mal ehrlich: hat er das nötig oder ist der so?

Genauso wie er den Reporter beleidigt und meinte, er hätte die Stimme eines Zweijährigen.

Dagegen Ramos, Marcelo und Zidane sehr professionell. Stiegen auf kein Fettnäpfchen ein, stellten aber klar, dass sie Klopss Worte eben auch als Strategie sahen.

...zur Frage

Wenn der Bruder beim Zocken rumschreit?

Hallo,

mein Bruder (19) zockt jeden Tag Stunden lang FIFA und hat eig. keine Hobbys außer vorm PC oder der Konsole sitzen. Dann schimpft er bei jeder Kleinigkeit los und schreit die ganze Zeit: "Warum ich?" "Was ist das?" "So unfair!" "So unverdient!" "Alteeer!" Das nervt mich (24) tierisch beim lernen, hab ihm das auch gesagt.

Ich bin mittlerweile eher raus aus Alter aber ich hab früher auch viel gezockt, aber eben nur Spiele wo mir Spaß machten. Ich meine... wenn jemand rumschreit, sobald er verliert oder ein Tor kassiert, das stresst doch nur, bzw. versteh ich das überhaupt nicht. Hab das Gefühl, dass er auch einfach nicht verlieren kann, wenn man immer sofort rumschreit und alles als unverdient bezeichnet, bzw. alles auf die Konsole/Gegner schiebt. Das kann doch auch nicht förderlich für die Psyche sein oder?

Wenn ich bei einem Spiel rumschreien muss und aggressiv werde, wenn ich schlecht bin, dann stresst das doch nur oder?

Kennt das irgendwer von euch? :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?