Fußball Trainer trotz kein guter Spieler?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei den Vereinen herrscht ziemlich häufig so starker Trainermangel, dass es eigentlich schon ausreicht, da zu sein.

Allerdings sollte man wissen, wie man eine Gruppe junger Kinder betreut und trainiert. Das sagt sich zwar leicht, um effektiv zu arbeiten benötigt man aber ein besonderes Händchen und Erfahrung.

Zu wissen wie man richtig spielt schadet auch nicht, da du den Kindern dann Techniken beibringen müsstest. In F- und E-Jugend müssen die Kinder z.B. hauptsächlich lernen, wie man richtig schießt und passt. Auch Stellungsspiel bei bestimmten Situationen wie z.B. verteidigen sollte man gut erklären können. Immerhin will man die Kinder ja fördern.

Und dann kommt eben noch die Aufsicht während den Spieltagen dazu, mit allem was dazugehört.

Da du erst 15 Jahre alt bist, ist es ratsam, die ersten 3-4 Jahre mit einem Erwachsenen zu trainieren, in der Funktion des Co-Trainers. Bestenfalls ist dieser Erwachsene selbst schon erfahren. Damit du lernst wie man ein Training am besten leitet, mit den Kindern spricht und und und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich halt anstrengen und viel Theoretisches lernen.

Soviel ich weiss konnte der Trainer von Boris Becker auch nicht richtig gut Tennis spielen und der Trainer hat ja auch haupsächlich die Aufgabe, seine Schützlinge Moralisch zu Trainieren, die Taktik zu erarbeiten und derweiteres.

Also, wenn du nichts machst, wird das nichts mit einem Trainerdasein, aber wenn du dich anstrengst, lernst und dich mit dem Grundsystem des Fußballs auseinandersetzt, denke ich schon, dass du ein guter Trainer sein kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?