Fußball spielen mit 4 Jahren?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange euer Kind da gerne hingeht, spricht nichts dagegen. Bei einem Kind in diesem Alter sollte man aber unbedingt ernst nehmen, wenn es plötzlich keine Lust mehr hat. Manchmal liegt das nur an einem Kinderstreit - manchmal aber auch am Umgang der Trainers mit den Kindern.

Die ersten Male zuschauen ist sicher für euch Eltern keine schlechte Idee.

Die schlimmsten Auswüchse bei Kindermannschaften habe ich zu den Zeiten, als meine in diesem Alter waren, übrigens bei übermotivierten Eltern erlebt :).

43

das mit den übermotivierten eltern kann ich voll und ganz bestätigen. die erinnern immer an die sogenannten eislaufmuttis. das schlimmste, was ich dabei erleben mußte, war der vater eines 8-jährigen !!! torwarts, der hinter dem tor stand und dem sohn "regieanweisungen" gab. wenn der arme junge den ball nicht halten konnte und ein tor kassierte, bekam er einen anschiß von diesem dämlichen vater. ich hätte diesen am liebsten geohrfeigt. der junge war total verunsichert. wie lange er noch spaß daran haben wird, ist wohl abzusehen. dabei sollte bei den kleinen immer der spaßfaktor im vordergrund stehen.

0

Wenn er Spaß am Fußball hat, wird ihn das begeistern. Er spielt Fußball, was er gerne tut und nebenbei lernt er mit anderen Kindern umzugehen. Die Trainer wissen ja, dass die künftigen Bundesligastars noch recht klein sind, und gestalten das Training spielerisch und kindgerecht - und Papa kann mal wieder fernsehen.

vereine, die gute kinderarbeit leisten, bieten alle ein oder mehrere probetrainings an. er würde in der g-jugend anfangen und da wird das alles spielerisch angegangen. bei den ersten trainingstagen war ich dabei und konnte mich von der tollen arbeit der jugendtrainer überzeugen.

Pool bei einer Eigentümergemeinschaft von 8 Parteien?

Hallo, da mein Papa scher krebskrank ist, habe ich die gloreiche Aufgabe, ihn zum erten mal auf einer Eigentümerversammlung zu vertreten. Wie gesagt, es handelt sich um 8 Parteien und zwei haben nun den tollen Einfall, einen Pool im Garten aufzustellen. Zuerst sollte es ein richtig fest installierter Pool sein und nun soll es zwar ein mobiler, aber mit enormen Ausmaßen werden. Hinzu kommt, daß einer der Parteien, die den Pool haben möchten, eine kleine Tochter von 11 Jahren haben. Und da sie in einigen Vereinen ist, kann man jetzt schon voraussagen, daß der Garten bei schönem Wetter von lärmenden Kindern bevölkert sein wird. Was ja eigentlich nicht schlimm ist, aber mein schwerkranker Papa ist froh, wenn er etwas Ruhe auf seinem Balkon findet, und die ist dann natürlich nicht mehr gegeben. Nun meine Frage, wie ist es mit Wasserkosten etc, muß das von der Allgemeinheit getragen werden und muß so ein Pool zu 100% Zustimmung finden oder reicht hier eine Stimmenmehrheit? Für eine schnelle Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar, weil morgen am 25. bereits die Eigentümerversammlung ist und ich ein wenig vorbeteitet sein möchte. Vielen Dank schon mal im voraus für Eure Hilfe! LG Mimi

...zur Frage

Auszug nach 7 Jahren, was bedeutet ordnungsgemäßer Zustand?

Hallo, wir ziehen aus unserer Mietwohnung nach 7 Jahren aus. Die Wohnung wurde in dieser Zeit öfters von uns gestrichen, Garten wurde eingezäunt und Beete selbst gestaltet. Im Mietvertrag steht das die Wohnung in einem ordnungsgemäßen Zustand übergeben werden muss, was kann der Vermieter nach 7 Jahren verlangen? Was zählt da zu normalen Verschleiß? Draußen die Fassade wurde von ihm nicht einmal gereinigt oder gestrichen, kann er von uns verlangen das wir das machen zum Auszug? wir leben hier mit zwei Kindern und einem Hund, der sich viel im Garten auf hält und sich gerne an die Fassade legt. Der Vermieter soll natürlich die Wohnung so bekommen wie es ihm zusteht nur wie kann man Ordnungsgemäß nach 7 Jahren definieren. Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?