Fußball linker Manndecker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hach, schöner Begriff, wird heutzutage kaum noch verwendet.

Manndeckung ist quasi das Gegenteil von Raumdeckung. Anstatt einen bestimmten Bereich des Spielfelds zu bearbeiten, wird stattdessen einfach ein Spieler auf exakt einen anderen Spieler angesetzt. Der Klassiker ist, dass Verteidiger X einen Stürmer Y deckt. Bestes Beispiel: Guido Buchwald gegen Maradona 1990. Der Verteidiger versucht den Stürmer komplett aus dem Spiel zu nehmen.

Wird heute in der Innenverteidigung zusehends seltener gespielt.

Als Manndecker wird dir normal ein bestimmter Gegner zugewiesen, für den du dann verantwortlich bist. Deine Aufgabe ist es ihn aus dem Spiel zu nehmen.

Kann aber auch sein, dass du nicht einen bestimmten Gegner bekommst, sondern der, der gerade auf dieser Position spielt. Wenn dieser dann wechselt mit jemandem, dann bist du für den anderen zuständig der jetzt auf dieser Position spielt.

Haha, den Begriff hab ich ja schon lange nicht mehr gehört. :D Als Manndecker bezeichnet man einen Abwehrspieler, der einen gegnerischen Stürmer/Mittelfeldspieler komplett vom Ball abschirmt und ihn nicht ins Spiel kommen lässt (Bei Bayern vs. Juve war das glaube ich Kimmich, der Pogba hat nicht ins Spiel kommen lassen). Es ist (jedenfalls auf einem Niveau wie CL, EL und BL) eine große Kunst, den Gegner so vom Spiel zu entbinden, Philipp Lahm hat im ersten WM-Gruppenspiel Cristiano Ronaldo sogar so quasi unsichtbar gemacht, dass er ja sogar teilweise aggressiv und unkonzentriert war (beim Freistoß traf er perfekt die Mauer, die nur aus Lahm bestand).
Mfg Bergi :)

Was möchtest Du wissen?