Fuß tut sehr weh hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Ich hatte auch jahrelang schlimme Fußschmerzen und kann nachempfinden, was du fühlst. 

Geholfen haben mir schließlich Übungen, die ich selbst machen konnte, aus dem Buch 'Gut zu Fuß - ein Leben lang' von Christian Larsen. Er wendet die Spiraldynamik, eine besondere Technik, an und es war magisch, wie leicht meine Schmerzen verschwanden (nach mehrmaligen Üben ist alles in Ordnung).  www.amazon.de/Fuss-Leben-lang-Fehlbelastungen-Spiraldynamik®/dp/3830433018

Außerdem gab es noch geniale Hilfe von einer anderen Seite: meine Freundin empfahl mir Jurtin-Einlagen. Diese Einlagen werden am hängenden Fuß angepasst und dadurch richtet sich das Fersenbein beim Gehen automatisch auf.  Daraufhin rollt dein Fuß, wenn du einen Schritt machst, über den großen Zeh ab (und nicht über die Außenkanten).

Die gerade Fußposition richtet auch alle darüberliegenden Gelenke gerade - es gibt keinen Grund mehr für Gelenk-Abnutzung, da sich ja Gelenke und Knorpel korrekt bewegen).  Das ist ein Riesenunterschied zu anderen Einlagen, bei denen ein Abdruck des kranken Fußes in seiner Fehlstellung angefertigt und damit die Fehlstellung weiter fort'zementiert' wird

Diese Jurtin-Einlagen haben mich - nach allem, was ich vorher schon probiert hatte - richtig euphorisch gemacht: ich konnte sofort bequem und angenehm gehen, keine Fußschmerzen mehr - inzwischen habe ich schon das 2. Paar. - Auf der Webseite www.jurtin.at findet man über die Postleitzahl Sanitätshäuser in der Nähe, wo diese Einlagen angefertigt werden. Bei der Terminabsprache kann man nach dem Wortlaut fragen, der auf der Verordnung vom Hausarzt tehen sollte - die Kassen erstatten sie (abzgl. Zuzahlung).

Bis es soweit ist, kannst du deine Füße an allen wehen Stellen nach einem schönen Fußbad massieren, evtll. mit Arnika-Creme eincremen. Lockerungsübungen wären auch gut, z.B. Fußkreisen und Ausschütteln.. 

Ein Besuch bei einem guten Physiotherapeuten kann auch nicht schaden, denn die haben ihre Testmöglichkeiten, ob der Fuß gerade sitzt oder sich etwas verkantet hat (auch das ist mir schon passiert, die Schmerzen waren wahnsinnig). Mit zwei, drei Griffen bekommt so ein Praktiker alles wieder auf die Reihe.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Erfahrungen helfen, und wünsche dir bald gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
09.02.2017, 22:55

Mir fällt noch ein: der Mineralstoff Magnesium tut gut und entkrampft. Man kann zusätzlich zu Magn.-Tabletten (oder Magnesiumhydrogencitrat-Pulver, lose in der Apotheke) noch die Nr. 7: Magnesiuim Phos. D6 von Dr. Schüßlers Biochemie einnehmen. mehrmals am Tag immer 2 Tabl. in der Backe zergehen lassen.

Und von Dr. Schüßlers Biochemie kenne ich noch eine Kombination gegen wehe Füße, die aus vier Mineralsalzen besteht und mit der ich ebenfalls gute Erfahrungen mache: Nr. 1, 2, 5 und 7 , jeweils in D6.  (also: Nr. 1 = calc. Fluor, Nr. 2 = Calc. Phos., Nr. 5 Kali Phos., Nr. 7 Magnesium Phos.)
Regelmäßig eingenommen, kann man damit bis ans Ende der Welt laufen bzw. gehen. Ich habe diese Mittel immer im Einsatz und kann sie nur empfehlen. Wichtig ist: regelmäßig einnehmen (nicht 'Viel hilft viel'!)

0

An welcher Stelle treten die schmerzen denn auf und wie lange schon? Hattest du neue, ungewohnte Schuhe an, eventuell sehr hohe oder sehr schwere?

Prinzipiell ist als Ursache vieles möglich, daher wäre hier eine Eingrenzung nötig. Manches bedarf keiner Behandlung, anderes lässt sich mit Wärme lindern, und wieder anderes solltest du deinem Hausarzt vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
09.02.2017, 21:58

und welcher deiner Vorschläge passt nun auf diesen Schmerz ?

andere Schuhe,

keine Behandlung,

Wärme

oder Hausarzt ?

0
Kommentar von annacool01
09.02.2017, 21:58

es tut so am knöchel weh zieht sich aber auch bis zu den zehen.aber beim drucken beim knöchel oben und es ist schon seit zwei wochen und hatte auch normale schuhe wie immer an ohne absatz

0
Kommentar von Phil1291
09.02.2017, 22:16

Wenn du den Schmerz seit zwei Wochen hast, wäre es möglich, dass du durch Überbeanspruchung des Gelenks oder der Sehnen (wahrscheinlicher, da Ausstrahlung bis in die Zehen) die Schmerzen hast. Hier wäre Arzt angesagt, wenn auch etwas spät nach zwei Wochen.

0

Du solltest das mal einen Orthopäden fragen, das könnte vieles sein. Du schreibst nicht wo der Schmerz ist, wie soll das einer diagnostizieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
09.02.2017, 21:59

willst du aus einer Beschreibung hier ferndiagnostizieren ?

also :


"es tut so am knöchel weh zieht sich aber auch bis zu den zehen.aber beim
drucken beim knöchel oben und es ist schon seit zwei wochen und hatte
auch normale schuhe wie immer an ohne absatz"


0

das kann alles mögliche sein,

frag einen Arzt -

der sieht deinen Fuß real und

kann ertasten, wo der Schmerzpunkt genau liegt,

und aus dem ableiten, was der Grund sein könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annacool01
09.02.2017, 21:55

zum Hausartzt oder?

0

Was möchtest Du wissen?