Fuss dick und kann kaum laufen? Ich kann leider nicht die Fotos hier rein stellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solche Fußschmerzen sind fürchterlich, ich weiß. Ich habe meine immer mit den folgenden Methoden wegbekommen.

Versuch mal ein lauwarmes Fußbad mit Natron drin, ca. 40 Min. lang, danach abtrocknen und Fuß und Knöchel mit Arnikacreme oder Arnika-Massageöl (z.B. von Weleda) einreiben. Evtl. wiederholen.

Was du außerdem selbst tun kannst, sind Quarkwickel - die setzt man bei Prellungen und solchen Schmerzen ein und -wie alle alten Hausmittel- wirken sie Wunder. Da reicht  Magerquark, den du großzügig auf und rund um die schmerzende Stelle aufträgst, mit einer Windel oder einem alten Geschirrtuch (nicht zu fest) einwickelst und dann noch ein anderes Tuch darüber befestigst. Damit kannst du dann z.B. schlafen gehen.  Meist ist am nächsten Morgen alles schon viel besser geworden.

Gegen die Schwellung kannst du innerlich z.B. Wobenzym einnehmen - du kannst dir stattdessen aber auch eine Papaya und 1 Ananas kaufen und davon essen (auf nüchternen Magen und mit 1-2-stündigem Abstand von Mahlzeiten) - beide Früchte enthalten die Wirkstoffe von Natur aus, die auch in Wobenzym stecken. Wirf die Papayakerne nicht weg, sondern kau immer wieder zwischendurch ein paar frische Kerne  (schmeckt lecker, etwas pfeffrig), den Rest kannst du trocknen und später verwenden. 
(www.smarticular.net/papayakerne-nicht-wegwerfen-ein-schatz-fuer-die-gesunde-kueche/)
(www.smarticular.net/pflanzliche-antibiotika-die-deinem-koerper-sanft-und-effektiv-helfen/)

Wichtig ist auch, ganz viel gutes Wasser trinken (Leitungswasser, evtl. gefiltert), damit belastende Abfallstoffe schnell ausgespült werden können.

Wenn  Entzündung und Schwellung überstanden sind, empfehle ich dir Fußübungen nach dem Buch 'Gut zu Fuß - ein Leben lang' mit Übungen nach der Methode 'Spiraldynamik' von Dr. Christian Larsen. Damit bekomme ich meine Fußschmerzen, wenn sie wieder auftauchen wollen, sofort schnell in den Griff.

Falls doch eine Einlage gebraucht wird, kann ich dir eine ganz besondere empfehlen, die am HÄNGENDEN Fuß angepasst wird, wodurch das Fersenbein und alle darüber liegenden Gelenke völlig gerade aufgerichtet werden und physiologisch richtig abrollen können (die Statik ist enorm wichtig für alle Gelenke, auch für die Füße!!!!) : Jurtin-Einlagen www.jurtin.at). Auf deren Webseite gibt es eine Übersicht nach PLZ-Gebieten, um ein Sanitätshaus in der Nähe zu finden; dort erfährst du bei der Terminabsprache auch, was auf der ärztlichen Verordnung stehen muss, damit die Kasse die Kosten übernimmt..
Ich gehe seit meinem ersten Paar Einlagen wie auf Wolken, inzwischen habe ich das zweite Paar. 

Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung! 

Ist eine starke Prellung / Bruch durch ein Röntgen ausgeschlossen worden?

Das was Du berichtest ist unspezifisch für einen Senkfuß oder von Druckstellen.Der Senkfuß macht sich bemerkbar,bei langem stehen,schwer heben und tragen.Druckstellen,wenn das Schuhwerk ungeeignet ist,oder zu wenig gewechselt wird.

Kaum laufen können ist eher ein grundsätzlicheres Problem.

Ich würde dir raten, mal zum Arzt zu gehen

danitom 18.07.2017, 09:51

Kannst du nicht lesen? Zwei Ärzte wurden schon konsultiert.

0
TheAllisons 18.07.2017, 09:53
@danitom

Dann solltest du auf den Rat der Ärzte hören und das machen, was sie dir gesagt haben.

0

Warst du nur bei normalen Ärzten, oder auch bei einem Orthopäden.

Eine Spezialklinik wäre evtl. auch noch eine Möglichkeit.

Gipsschiene anlegen lassen und mit Krücken entlasten. 

Was möchtest Du wissen?