Furunkel / Muttermal / Abszess / Pickel am Oberschenkel innen

...komplette Frage anzeigen Nach der Behandlung mit Zugsalbe 1 - (Gesundheit, Hautkrebs, Furunkel) Nach der Behandlung mit Zugsalbe 2 - (Gesundheit, Hautkrebs, Furunkel) Nach der Behandlung mit Zugsalbe 3 - (Gesundheit, Hautkrebs, Furunkel) Nach der Behandlung mit Zugsalbe 4 - (Gesundheit, Hautkrebs, Furunkel)

3 Antworten

Hautkrebs ist das nicht, ich würde auch zu der Meinung deines Arztes tendieren und das für ein Furunkel oder ähnliches halten. In vielen Fällen hilft aufstechen oder aufschneiden und den Eiter entfernen (nicht aufkratzen!). Das kannst du beim Arzt machen lassen oder auch selber probieren. Desinfektion, Sauberkeit und Gründlichkeit vorausgesetzt.

Nimm die operative Entfernung in Anspruch, dann ist das. Ding direkt weg. :)

Ja, Eiter sitzt da nicht drin und es tut auch nicht weh - es würde weh tun - es wäre zudem von der lokalen Stellen straff/prall, was nicht der Fall ist.

Könnte da auch eine kaputt gekratzte Feigwarze sein ?

0
@Tancoriem

Das stimmt was du sagst, aber ich würde trotzdem darauf tippen, dass es entzündet ist und tiefer etwas Eiter sitzt.

Feigwarzen sind es nicht, da diese immer zu mehreren auftreten und zudem anders aussehen.

0

Viele Menschen machen den Fehler solch ein Problem auszusitzen und verwenden (selbst auf ärztlichen Rat!) Zugsalbe oder ähnliches.

So traurig es auch klingt, am Besten ist das kleine Ausschneiden. Tut wirklich nicht weh (immer eine lokale Betäubung verlagen!!  Ärzte sind meistens gemein und die nervt der Zeitverlust wegen der lokalen Betäubung) . Das heilt schnell ab, und das Problem ist man an der Stelle auf Dauer immer los! Und selbst Ärzte empfehlen häufig die Zugsalbe - ist weniger Arbeit für sie.

Wenn man wartet kann es jedoch eklig werden, es wird immer größer, bildet Fistelgänge und im schlimmsten Falle hat man eine unangenehme OP im Krankenhaus und selbst dann kann es auf Grund der Fistelgänge immer wieder kommen. Und dann hat man das Schlamassel...

Nein, Krebs ist es nicht. Mir scheint, dass es sich wirklich um eine sogenannte "Haarbalgentzündung" handelt. Und die sollte man wirklich herausschneiden. Wenn du auch jetzt noch keine Beschwerden hast, so werden diese doch noch kommen. Der Rat deines Haut-Arztes scheint mir nicht der richtige gewesen zu sein.

Was möchtest Du wissen?