Furacin tragende Stute?

1 Antwort

Gruppe chemischer Verbindungen bestehend aus den Derivaten des 2-Nitrofurans.

Sollte bei oberflächliche Wunden ja eh nur dünn aufgetragen werden. So ist es wie bei allen Medikamenten.

Die Dosis macht das Gift. Hier bei einem Pferd wird es so gering dosiert, das ich keine wirklichen Bedenken sehe.

Man hat in Asien eine Zeit lang Lebensmittel damit konserviert und das nicht mal eben wenig. War nicht gut und sollte man auch nicht machen. Daueranwendungen sind wohl mutagen. Sind aber viele andere Medikamente auch in bestimmten Verhältnissen.

Dünn aufgetragen nach Anweisung des Tierarztes wird da mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dem Fohlen nichts passieren. Da sind die diversen Futterzusätze die viele Futtermittelhersteller anbieten deutlich bedenklicher. Besonders da hier viele recht unbedarft an das zufüttern gehen.

Alles klar. Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?