Fur freund gemacht.Evb Nummer mit anschließender Versicherung auf mein Name

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da sieht man auch an den Antworten, dass hier besser keiner was alleine machen sollte ;-) Mit Nutzung einer EVB gibt es bereits einen Vertrag über vorl. Deckung.

Zunächst mal kann mit einer EVB nur derjenige ein Kennzeichen bekommen, dessen Name auch auf der EVB steht, außer dieser hat eine Zulassungsvollmacht gegeben. Hier scheint dies beim Kurzzeitkennzeichen ja wohl korrekt zu sein.

Der Versicherungsschutz für die 5 Tage ist aber nicht kostenlos - liegt aber in der Regel liegt dieser bei irgendwas um die 100€, kann hier evtl. auch 77€ sein. Erfolgt dann innerhalb einiger Wochen die endgültige Anmeldung mit einer EVB der gleichen Gesellschaft wird der Betrag nicht fällig bzw. wird erstattet. Hier jedoch sollten beide EVBs besser auf den gleichen Namen ausgestellt worden sein, oder man muss eben direkt mit der Gesesllschaft reden bzw. dies im Antrag für die endgütlige Zulassung mit angeben.

Die genannten 700€ Jahresbeitrag könnten möglicherweise dort oben stehen (wäre aber verdächtig wenig) sofern eben nicht das Jahr sondern eben nur die 5 Tage (was eine Mindestprämie von 77€ sein könnte) berechnet worden sind. Steht denn auf der Rechung überhaupt genau dieses Kurzzeitkennzeichen?

Dies hier muss sich halt ein Fachmannn schauen, auch weil das Kurzzeitkennzeichen möglichst gar nix kosten sollte. Ich hoffe das war kein Direktversicherer sondern man hat sich an eine Versicherungsagentur oder einen Makler gewendet - dann bitte dort hingehen weils hier nix bringt.

Und wars eine Direktversicherung, dort anrufen, Lehre daraus ziehen, zukünftig zum Makler gehen (der einem evtl. auch hier hilft sofern man mit diesem dann auch in anderen Dingen zusammenarbeiten mag) und gerade bei KFZ besser keine Gefälligkeiten anderen Gegenüber machen.

Übrigens wars auch nicht nötig, man braucht keinen Führerschein um ein Auto auf sich anzumelden. Eine Anmeldung kann z. B. auch auf ein Kind sein. Auch um eine KFZ Versicherung abzuschließen braucht man nicht in jedem Fall einen Führerschein, man darf dann halt nur nicht fahren. Es wird sogar teils geduldet wenn unter 18jährige nicht nur Halter, sondern sogar Versicherungsnehmer werden (z. B. 16jährige Leichtkraftrad mit großem Kennzeichen oder auch 17jährige mit PKW).

Zunächst: Was hat ein Führerschein mit einer Kurzzeitversicherung zu tun? Das hätte deine Freundin genausogut erledigen können. Fahren muss sie den angemeldeten und versicherten Wagen ja nicht selbst :-)

Dann: Was hast du denn unterschrieben bzw. im Netz kostenpflichtig angeklickt und bestellt? Wenn der Versicherer von einem Anschlußvertrag ausging und du den (unbemerkt) mit abgeschlossen hast, hat er Recht. Wenn nur ein KK Vertragsgenstand war, klärt man das und verlangt Vertrag mit Unterschrift über die behauptete Jahresversicherung zu bekommen.

G imager761

Ohne Haftpflichtversicherung keine Kennzeichen. Wenn Du eine eVB Nummer bei Deinerm Versicherer beantragt und mit selbiger Nummer die Kurzzeitkennzeichen bestellt hast, dann hast Du einen Versicherungsvertrag abgeschlossen. Sonst hättest Du gar keine Kennzeichen holen können.

Lieber FordPerfekt,

durch den vorläufigen Kfz-Haftpflichtschutz hat man noch keinen Kfz-Versicherungsvertrag abgeschlossen! Der Versicherungsschutz für die 5 Tage Kurzzeitkennzeichen kostet in der Regel 80 bis 100 € ! Wird das Kfz dann später zugelassen auf denselben Versicherer, gibt es bei vielen Versicherern die Möglichkeit diese Einmalkosten von 80 bis 100 € zu erlassen und dafür den Versicherungsbeginn im Vertrag um diese 5 Tage Kurzzeitkennzeichen vorzuverlegen!

0
@siola55

@siola55

Ja, das ist zwar richtig - nur schließe ich aus der Schilderung, dass eben NICHT nach Beendigung der KzKz die Versicherung geendet hat, sondern - bewusst oder stillschweigend - die Versicherung beim bestehenden Versicherer fortgeführt wurde. Zu prüfen wäre hier also, ob

  • gar keine KzKz-eVB beantragt wurde, sondern eine ganz normale eVB, und

  • ob für die endgültige Zulassung eine andere eVB-Nummer genutzt wurde.

Letzteres würde bedeuten, dass der Zulassende nochmal bei der Versicherung angerufen hat und eine weitere eVB Nummer erbeten hat. Und dann wäre die Kostenrechnung korrekt.

0
@FordPrefect

Also ich vermute hier inzwischen eine ganz linke Tour - ob vom Versich.vertreter oder von der Freundin - wird mir immer unklarer!

Die Freundin kann kein Kzkz bei der Zulassungstelle holen ohne den PA (Personalausweis) vom Gillstar bzw. eine Vollmacht vorzulegen! Deshalb hat die Freundin gleich mit der selbst angeforderten eVB-Nr. von Gillstar das Auto auf sich als Halter zugelassen! Den Versich.vertrag hat die Freundin gleich tel. mit der angeforderten eVB-Nr. auf fremden Namen getätigt! Aber woher hat sie dann z.B. das Kennzeichen für den Versich.vertrag???

0

Hallo Gillstar,

kann es sein dass ihr bzw. deine Freundin den Kontakt mit einem Online-Versicherer über Internet geführt hat und dieser Versicherer erst den Kfz-Vertrag verlangt (soll ja schon mal vorkommen bei den Online-Direktversicherern!) damit ihr eine eVB-Nr. für das Kurzzeitkennzeichen bekommen habt ???

Sie hat das telefonisch gemacht da war nix mit online Verträgen

0

also ich habe für eine Freundin von mir kurzzeitkennzeichen bestellt

Hallo Gillstar, wo hast du die Kzkz bestellt? Im Internet??? Dann hast du bestimmt noch Daten für das Auto mit angegeben??? Also die Kzkz holt man am besten bei der Zulassungsstelle mit der Vorlage des PA (Personalausweis) und der eVB-Nr. für den vorläufigen Kfz-Haftpflichtschutz! Diese eVB-Nr. ist immer personenbezogen - woher haben die dann die ganzen Daten für die Kfz-Versicherung auf deinen Namen??? Auf alle Fälle würde ich den Kfz-Versicherungsvertrag sofort schriftlich widerrufen per Beginn ! ! !

Das wird für die Freundin dann aber eine nette Überraschung. Die Versicherung teilt das sofort der Zulassungsstelle mit, und dann gibt es Ärger.

0

Hallo Siola55, du schreibst: Auf alle Fälle würde ich den Kfz-Versicherungsvertrag sofort schriftlich widerrufen per Beginn ! ! !

Das wird sicher nicht klappen, denn wer zahlt für den bestehenden Zeitraum bis zur Stilllegung/Abmeldung? Der, der die Musik bestellt, muß sie auch bezahlen. Die Versicherung wird sich überlegen, ob bei diesem Hickhack keine Absicht vorlag. Wenn sie zu dieser Überzeugung kommt, wirds sehr teuer, dauert sehr lange und bedeutet noch sehr viele Wege.

Kannste dir diese Frage beantworten? Muß man sich beim Amtsgericht eigentlich anwaltlich vertreten lassen? - Grüße

0
@kleinewanduhr

Hallo kleinewanduhr,

die beiden haben das Auto doch noch gar nicht zugelassen, sondern nur das Kurzzeitkennzeichen bestellt und abgeholt - also gibt es auch nichts abzumelden!!!

0

Ich wusste gar nicht das auch sie ein Kennzeichen bestellen kann. Sie hat damals in meinen Namen bei der versicherungsgesellschaft angerufen und hat die evb Nummer geordert.sie hat mir nix mit Jahresbeitrag oder so erzählt das das vereinbart worden war oder so.ich konnte damals nicht selber anrufen weil ich kein Guthaben hatte. Sie hat lediglich gemeint wenn ich die Versicherung nicht haben will dann sollte ich nur die 77 Euro überweisen und gut ist.im übrigen habe ich die 77 Euro immer noch nicht von ihr wieder bekommen.ich habe damals im Kreishaus unterschrieben das i h die Kennzeichen erhalten habe mehr nicht.

Sie hat lediglich gemeint wenn ich die Versicherung nicht haben will dann...

Hey Gillstar,

dann habt ihr doch einen Vertrag abgeschlossen - und die Freundin hat die ganzen Daten für die Kfz-Versicherung ohne dein Wissen angegeben???

0

Kann sie überhaupt eine Kfz Versicherung telefonisch Abschliessen denke das das ohne meine Einverständnis nicht rechtens ist oder irre ich mich da ?

So viel wie ich weiß hat sie nur die kurzzeitkennzeichen bekommen ob sie das Auto danach zugelassen hat weiß ich nicht da ich sie seitdem nicht mehr erreiche.aber denke mal das das Auto auf ihre Mutter zugelassen ist

Also Kurzzeitkennzeichen haken wir mal ab. Den Betrag von 77 € wirst du bezahlen müssen! Hast du eigentlich eine Rechnung hierfür???

Entweder macht hier deine Freundin eine "linke" Tour oder der Versicherungsvertreter ist der "linke" Berater!

Sollte das Auto inwischen von der Freundin angemeldet worden sein, wobei du der VN (Versicherungsnehmer) bist, dann hätte ja wieder eine eVB-Nr. von deiner Versicherung angefordert werden müssen, ohne deine Kenntnis !?!

0

Hallo Gillstar,

dafür hätte sie aber dein Personalausweis und Vollmacht vorlegen müssen um ein Kurzzeitkennzeichen du bekommen! Ich vermute, sie hat eben gleich das Auto angemeldet mit dir als VN und sie als Halter, dann genügt nämlich ihr Personalausweis! Ich vermute inzwischen stark, dass es sich hier um Versicherungsbetrug von deiner Freundin handelt!

0

Nein , ein Jahresvertrag ist dadurch nicht entstanden ! Eher ein Buchungsfehler deiner Versicherung oder ein Schreibfehler des Maklers ! Du kannst nichts versichern was nicht deine ist ! Rede mit dem Makler oder ruf die Versicherung an und bitte sie das zu ändern ! Meist geht das schnell ! Lg

! Du kannst nichts versichern was nicht deine ist !

Doch, bei Autos schon. Der Versicherungsnehmer für die Kfz-Versicherung muss weder Halter noch Eigentümer des fahrzeugs sein.

0
@PatrickLassan

@PatrickLassan,

kannst du mir bitte mal kurz die Zitat-Funktion erklären, wie ich die anwenden kann? Besten Dank im Voraus!

0

Und eine weitere frage : musste ich nicht eine gesonderte Rechnung bekommen in der lediglich nur die 77 Euro gefordert wird ?

Ja meine Freundin wird das wohl dann so gemacht haben das sie den versicherungsburo die ganzen Daten mitgeteilt hat nun ist die frage wie komme ich aus dieser Angelegenheit wieder raus ?!? Weil ich von diejenige wo die Rechnung jetzt hat was sie hatte eigentlich Zahlen müssen :-(((

Wie schon geschrieben: Sofortiger Widerruf per Beginn des Kfz-Vertrages - aber ihr habt doch noch gar nicht das Auto zugelassen?????

0

Was möchtest Du wissen?