Funktionsweise eines Lautsprechers?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Spule erzeugt wie jeder Stromdurchflossene Leiter ,wenn die Wechselspannung anliegt die das Signal überträgt selbst ein Magnetfeld das je nach Stärke und Frequenz die die anliegende Spannung hat. von dem Magnetfeld der Dauermagneten angezogen oder abgestossen wird. Daher die Bewegung der Membrane. An den Magneten im Lautsprecher liegt keine Spannung an. Der Strom aus der Steckdose wird von deiner Anlage dazu benutzt die Audiosignale der Tonquelle die an deine Anlage angeschlossen ist in Wechselspannung zu verwandeln ( verstärken) die dazu geeignet ist deine Lautsprechermembrane zu bewegen. Bitte NIEMALS Lautsprecherkabel in die Steckdoe stecken. Das ist sehr gefährlich!!!! Je nachdem wie stark der Verstärker deiner Anlage in der Lage ist diese Wechselspannung zu erhöhen wird die Membrane deiner Lautsprecher mehr oder weniger bewegt und somit lauter oder leiser. Ich hoffe diese etwas verkürzte Beschreibung hat dir weiter geholfen

du solltest vielleicht nochmal ganz bei null anfangen, um die zusammenhänge zu verstehen. ein lautsprecher bekommt ja keine konstante stromversorgung, sondern nur ein signal, welches zur aussteuerung der membran führt. ist die signalspannung positiv, bewegt sich die membran nach vorne, ist sie negativ, bewegt sich das system nach hinten. dies passiert duch die lorentzkraft. das tonsignal durchfließt die schwingspule, die dadurch ein magnetfeld erzeugt. immer wenn strom fließt, entsteht ein magnetfeld, welches senkrecht zur stromrichtung ist. die schwingspule befindet sich außerdem im luftspalt in einem starken dauermagnetfeld, das mit dem magnetfeld der spule eine kraft erzeugt. das mit der lautstärke ist ja ganz logisch. die hängt vom signal ab. ist das signal kleiner, ist auch die lautstärke kleiner. das signal kann so lange größer werden, bis der lautsprecher entweder an seine elektrische belastungsgrenze kommt, oder mechanisch versagt.

Schau mal bitte unter google oder wiki nach, da gibt es ganz schnell so viel Infos... In den Kommentaren gebe ich dir mal einen Link...

Ganz kurz, der Dauermagnet braucht keinen Strom, da er über ein Material-gebundenes Magnatfeld verfügt (wie ein Tafel- oder Kühlschrankmagnet - nur größer). Die Spule, die fest mit der Membran verbunden ist, bewegt sich natürlich in einem Luftspalt innerhalb dieses Magneten. Und die Spule wird mit Stromimpulsen versorgt. Dadurch erzeugt sie ein Magnetfeld, welches sich mit dem anderen abstößt. Dadurch entsteht die Bewegung. Es gibt Hochtöner, da sieht man die Bewegung kaum bis nicht. Es gibt Basschassis, die über einen hub von mehreren cm verfügen.

Wenn ich mehr Strom drauflasse, werden die Unterschiede der Magnetfelder größer und die Bewegung wird heftige, es wird lauter.

Was möchtest Du wissen?