Funktionsweise der trigonometrischen Scheibe erklären?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne das nur als "Einheitskreis" mit den Quadranten I und II und III

und iV. Die mathematisch positive Drehrichtung ist "links",entgegen den Uhrzeigersinn.

In diesen Einheitskreis zeichnet du einen Vektor mit der Länge r=1 ein

Die x-Komponente ist dann x= r * cos(x) hier ist x der Winkel zwischen der positiven x-Achse und den Vektor r=1 in rad (Radiant,Winkel in Bogenmaß)

die y-Komponente ist dann y= r *sin(x)

Diese beiden Funktionen x=r *cos(x) und y=r *sin(x) werden dann in einen x-y-Koordinatensystem eingezeichnet und ergeben dann beide eine "harmonische Schwingung"

TIPP : Besorge dir privat ein Mathe-Formelbuch aus einen Buchladen,wie den "Kuchling".Da steht alles drin,was du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?