Funktionsuntersuchung/Kurvendiskussion von f(x)=2*e^(x-1)-(x^2)-1?

2 Antworten

Geogebra sagt, ja bei x=1 ist ein Sattelpunkt. Aber pass auf: Wenn an der Nullstelle der Ableitung die zweite Ableitung auch Null ist, kann trotzdem ein Extrempunkt vorliegen. Dann müsstest du dir angucken, ob die erste Ableitung an ihrer Nullstelle das Vorzeichen wechselt (Vorzeichenwechselkriterium). 

Wenn VZW + ->  -  => Hochpunkt/Maximum

Wenn VZW  - ->  +  => Tiefpunkt/Minimum

Danke! Och nö,ich dachte ich könnte das mit dem VZW-Kriterium umgehen :D Muss ich das nur machen, wenn f''(x0)=0 ist oder immer? 

0
@Hukeduster

Die zweite Ableitung ist die meiste Zeit ganz hilfreich und du kannst sie zum Bestimmen von Extrempunkten benutzen. Nur wenn sie Null ist, musst du auf VZW zurückgreifen. 

Um dir das mal bildhaft klarzumachen: Stell dir vor, f'(x) sieht aus wie x^3. Dann wechselt sie bei x=0 das Vorzeichen, hat dort aber die Ableitung 0. Dann würdest du, wenn du nur mit f''(x) arbeiten würdest, eine Extremstelle übersehen. 

1
@answerer0300

Ja, stimmt! Danke :) Das ist dann wahrscheinlich genauso bei den Wendestellen und der 3.Ableitung, oder?

0
@Hukeduster

Puh, ich muss zugeben, so weit reicht meine Kompetenz nicht. Wir haben eigentlich gelernt, dass bei den Wendestellen f'''(x)≠0 sein muss, aber deine Logik macht auch Sinn, da man bei Wendestellen ja eigentlich Extrempunkte der 1. Ableitung sucht. 

1
@answerer0300

Passt schon irgendwie. Ich hoffe es kommt einfach eine vernünftige Funktion dran, bei der überall ungleich 0 rauskommt ^^

Danke für deine Hilfe!

1

Hi,

Geogebra installieren und die Gleichung eingeben, dann kannst du ganz einfach gucken ob das stimmt was du raus hast.

Gruß

Extremstelle einer Funktion bestimmen und 2. Ableitung = 0?

Hallo,

wenn ich eine Extremstelle einer Funktion bestimmen will, muss ich ja die erste Ableitung gleich 0 setzen und diesen X-Wert in f " einsetzen, um zu überprüfen, ob es sich wirklich um eine Extremstelle handelt. Doch was ist, wenn bei f "(x) auch 0 rauskommt? Ich erinnere mich, dass man dann auch irgendeinen Punkt gefunden hatte, nur welchen? Googel konnte mir leider auch nicht helfen :(

...zur Frage

Wann erkennt man in der Rechnung einen Sattelpunkt - Kurvendiskussion?

Hey Also man erkennt ja Hoch- Tiefpunkte mit der 2. Ableitung, oder mit dem VZW, durch die Vorzeichen. Aber wenn erkenn ich, dass es z.B gar kein Wende- sondern Sattelpunkt ist. Ich weiß nur, dass wenn man eine 3-fache Nullstelle hat, dass es ein Sattelpunkt ist (x³). Und wie noch?

...zur Frage

Kurvendiskussion vorwärts - woran erkenne ich wie der Graph verläuft?

Also das ist bestimmt ganz simple, aber ich komm gar nicht drauf wie man das anhand der Funktion rauslesen soll...

Hier hab ich eine Aufgabe mit Lösung vor mir :

f(x) = x³ - 3x + 2

und der Grahp verläuft von - unendlich bis + unendlich

Woran erkennt man denn bei dieser Funktion das er von - unendlich bis + unendlich geht ??

...zur Frage

das verhalten von funktionswerten im unendlichen

hallo,

ich schreibe nächste woche eine matheklausur und dafür muss ich wissen wie sich funktionswerte im unendlichen verhalten.ich versteh es leider nicht genau:( ich weiß ,dass ich eine negative zahl in den ersten exxponenten einsetzen muss und wenn etwas negatives rauskommt,dann kommt der graph sozusagen von unten oder?

kann mir das jemand erklären? hier ein beispiel wie meine mathe lehrerin das haben will

f(x)= 1/2x³ + 3/2x² - 1

Für  x --> + (unendlich) folgt f(x) --> + (unendlich)

Für x --> - (unendlich) folgt f(x) ---> - (unendlich)

...zur Frage

Stetigkeit einer Funktion, linksseitiger und rechtsseitiger Limes?

Hallo,

um die stetigkeit einer funktion zu überprüfungen kann man ja den links und rechtsseitigen limes anwenden.

wenn ich nun bei beidem die selbe zahl raus bekomme ist die funktion ja stetig.

und was passiert, wenn ich beide mal plus unendlich oder beide male minus unendlich raus bekomme?

ist es dann auch stetig oder nicht?

...zur Frage

Was bedeutet Sattelpunkt?

Zur Differenzialrechnung gehört unter anderem die Kurvendiskussion. Bei einer Kurvendiskussion werden ja unter anderem Extrema und Wendepunkte sowie Nullstellen berechnet.

Ich weiß, dass man beim Extremwert die Nullstellen der 1. Ableitung berechnet. Den x-Wert in die Ausgangsfunktion einsetzt um den y-Wert zu ermitteln --> Notwendige Bedingung

Bei einem Vorzeichenwechsel von f´(x) bei x von + nach - liegt ein Hochpunkt vor und beim Vorzeichenwechsel von f´(x) bei x von - nach + liegt ein Tiefpunkt vor --> Hinreichende Bedingung

Zum Wendepunkt: Das habe ich soweit verstanden, dass man die Nullstellen der 2. Ableitung berechnet und diesen x-Wert wieder in die Ausgangsfunktion einsetzt --> Notwendige Bedingung

Die Hinreichende Bedingung für den Wendepunkt wäre die dritte Ableitung ist ungleich Null.

Hab ich das soweit richtig verstanden ?

Meine Frage bezieht sich auf den Sattelpunkt: Ist ein Sattelpunkt dasselbe wie der Wendepunkt ?

Bin Schülerin einer 7. Klasse und habe mir dieses Thema selber erarbeitet. Es ist also keine Hausaufgabe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?