Funktioniert eine offene Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Das kommt darauf an wie ihr zueinander steht und was ihr Euch (und vor allem Dein Mann) unter einer "offenen Beziehung" vorstellt.

Meine Frau, mit der ich seit über 30 Jahren zusammen bin und ich, haben seit gut 10 Jahren die Abmachung, dass wir uns auch in Swinger-, FKK- und Saunaclubs mit Dritten vergnügen, Affären "mit Herz" dagegen Tabu sind. Oft reden wir über unsere Abenteuer, manchmal aber auch nicht - das kommt auf die aktuelles Stimmung an... .

Bei uns hat das viel frischen Wind ins Ehebett gebracht - und die Gewissheit, dass einen der Andere nie wegen etwas so profanem wie Sex verlassen würde - denn Sex können wir jederzeit bekommen.

Anonymen, unverbindlichen Sex kann eine Frau kostenlos in Swingerclubs bekommen - mit Männern (und bei Bedarf auch mit Frauen), die sie sich aussuchen kann ohne den emotionalen Balast einer Beziehung oder Affäre - im Club geht es nur um Lust und Spaß. Außer (D)einem Vornamen brauchst Du nichts über Dich preiszugeben - läufst also auch nicht Gefahr, dass einer Deiner Spielgefährten plötzlich vor Deiner Haustüre herumlungert... .

Allerdings kann solch eine Vereinbarung meiner Überzeugung nach nur dann funktionieren, wenn die Beziehung ansonsten funktioniert, denn mit solchen Freiheiten kann man eine Beziehung auch zerstören. Es wäre interessant zu erfahren, woran es denn im Bett "hapert" - denn da lässt sich eine Menge verbessern! Mag er nicht? Bekommt er keine Erektion? Kommst Du nicht zum Höhepunkt? Habt ihr unterschiedliche Vorstellung über das wie und wie oft?

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 08:55

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Das hört sich spannend, abwechslungsreich an nach Spaß und das es funktioniert. Wir bekommen keine Lust aufeinander. Wenn wir Sex haben, dann nur nackt. Ich zeige mich aber auch gerne in Dessous. Mit anderen Worten ich muss daran arbeiten , meinen eigenen Körper zu lieben. Außerdem bin ich empfindlich (nur nicht wenn ich es selber mache) und kann mich nicht gehen lassen. Ich möchte außerdem das mein Po Jungfrau bleibt, da ich Angst davor habe :) auch kann ich nichts am reiten finden (wo doch viel davon geschwärmt wird) und somit bleibt es bei der missionarsstellung und dem doggystyle. Ich muss noch dazu sagen wir haben eine 2 jährige Tochter zusammen und nicht die Zeit und Gelegenheit Sex an anderen Orten zu haben, was mich sehr reizen würde.

0

Offene Beziehungen unterliegen immer einem gewissen Risiko, nämlich dem, dass einer ein Problem hat zu ertragen, wie der andere gerade seine sexuellen Bedürfnisse stillt. Stell dir mal vor, ihr geht beide in einen Pärchenclub und du würdest zusehen, wie dein Mann mit einer anderen schläft. Könntest du alleine diesen Gedanken ertragen?

So reizvoll offene Partnerschaften sein können, so schwierig sind sie glaube ich auch zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh Spannend, wird es bei euch halten, was bei vielen anderen nicht funktioniert? Kann leider keiner sagen, denn selbst wenn es am Anfang funktioniert, wird es über kurz oder lang zum Bruch kommen, ist leider so, denn seine Aufmerksamkeit auf zwei zu verteilen ist relativ schwer, oder man muss eben einen Beruf wählen, bei dem man den Partner sehr häufig wechselt, dann gibt es auch keine Verbindlichkeiten mit dem neuen Partner, denn irgendwann, wird man selber oder der neue Partner wichtiger werden, als der alte Partner, bei dem dann soviel mehr nicht mehr so gut läuft. Also was zu raten, ist eigentlich nicht möglich. Aber ich wünsche euch alles Gute und hoffe das ihr das packt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 07:48

Und wenn man es ne Zeit lang ausprobiert? Da frag ich mich dann wenn man von der offenen Beziehung zur konventionelle Beziehung zurück kehrt, ob das dann immer zwischen einem steht.

0

Das kann gut gehen, wenn in der Beziehung ALLES stimmt.
Wo liegen eure Probleme im Bett? Geht es z.B. um eine Vorliebe, die der Partner so gar nicht teilt? Dann sollte eine Regel für die offene Beziehung lauten, das man sich nur für diese spezielle Vorliebe zu außerehelichem Sex verabredet. Oberstes Gebot sollte dabei die Verhütung sein.
Sprecht darüber in Ruhe und überlegt euch Regeln. Stellt euch vor der Partner geht für Sex aus. Was würde euch stören? Ist ein Kuss ok? Welche Berührungen sind ok, welche nicht? Überlegt euch auch, was ihr tut, wenn die Verhütung versagt. Wollt ihr lieber one night stands, um der Gefahr von 'verlieben' vorzubeugen oder braucht ihr eine Feste Sexbeziehung für das Vertrauen? Bleibt der Ehering am Finger oder soll er abgenommen werden? Ob ihr danach darüber sprecht oder nicht ist auch euch überlassen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 07:50

Vielen lieben Dank für die Antwort. Über solche Aspekte habe ich noch garnicht nachgedacht :) Danke

1

Natürlich kann das funktionieren. Wie genau hängt allerdings davon ab, wie man zueinander steht und welche gesellschaftliche Grundhaltung man angenommen hat. Es kann durchaus sein, dass das nächste große Thema Eifersucht ist. Genauso kann aber auch das Erzählen von anderen »Bettgeschichten« wieder mehr Action ins eigene Bett bringen.

Wichtig ist auf jeden Fall Offenheit und ganz klare Absprachen. Zudem könnt Ihr das auch mal gemeinsam in einem Swingerclub ausprobieren oder mit einem befreundeten Pärchen (wenn es passt) einfach mal einen Partnertausch initiieren. Da könnt Ihr gemeinsam ausloten, wie Ihr Euch dabei fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 11:44

Ich bin begeistert von den vielen tollen antworten und wie tolerant und offen über dieses Thema hier gesprochen wird. Ich habe mittlerweile einige Fragen auf einen Zettel geschrieben, die wir (mein Ehemann und ich) uns stellen müssen. Eine super Infoquelle ist das hier :) und natürlich auch vielen lieben Dank an dich

1

Eine offene Beziehung funktioniert genauso gut oder genauso schlecht wie eine monogame Beziehung. Es kommt garnicht darauf an, ob eine Beziehung offen ist oder nicht, es kommt darauf an, ob das Beziehungsmodell für alle Beteiligten geeignet ist. Daß der Vorschlag von ihm kommt und daß ihr einander vertraut, ist schonmal eine hervorragende Grundlage.

2. Ob und wieviel ihr einander erzählt, hängt davon ab, was besser ist. So etwas wie ein "Standardverfahren" existiert nicht. Es gibt alle Varianten von "Don't ask - don't tell" bis dahin, daß man dem Partner in allen Details erzählt, wie es war. Es hängt davon ab, was der Partner wissen will, was er nciht wissen will und ob er überhaupt das Bedürfnis hat, etwas zu wissen. Und es hängt natürlich auch vom eigenen Bedürfnis ab. Will mand as erlebte für sich behalten oder verbal mit dem Partner teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
15.05.2016, 17:17

Danke für deine Antwort. Mein Mann und ich diskutieren seit 4 Tagen über eine offene Beziehung. Und innerhalb dieser 4 Tage hatten wir öfter Sex als in einem ganzen Monat. Und der Sex war sogar sehr gut. Als ob er mir zeigen wollte, dass er es doch kann und evtl mehr von einer offenen Beziehung abgeneigt ist, als es zuerst den Anschein machte. Eine letztendliche Entscheidung haben wir immer noch nicht getroffen. Am meisten Angst haben wir vor den Konsequenzen. Heißt: was ist wenn wir uns dafür entscheiden, ich oder er Sex mit jmd. anderem haben und der Partner es dann doch nicht erträgt. Das stünde wohl dann für immer zwischen uns. Und wir wollen uns nicht verlieren. Der Sex zu Hause muss ja auch nicht unbedingt schlecht sein, um sich für eine offene Beziehung zu entscheiden oder?

0

Aloa minime6114.

"Natürlich" kann eine offene Beziehung funktionieren, dazu müssen es aber beide Partner wollen und damit klar kommen das der Partner noch andere Liebschaften hat.

Für mich persönlich wär das jedoch nichts, da ich nicht wirklich damit klar kommen würde meinen Partner mit anderen zu "teilen". Da ich auch etwas eifersüchtig bin und Eifersucht ist in einer offenen Beziehung definitiv Fehlanzeige.

Zudem stell ich mir das in einer Ehe deutlich schwerer vor, als wenn es nur eine Beziehung wäre. Bevor ich ganz offiziell in eine offene Beziehung gehen würde, würde ich lieber an den Problemen die ihr im Bett habt reden. Vielleicht hilft das ja auch schon.

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Meinung etwas helfen. :)

Mit freundlichen Grüßen, Boo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 07:52

Ja konntest du danke :) die Sache ist die, dass wir das Thema schon tot geredet haben. Die Stimmung kommt nicht auf. Wir haben Sex, weil ich denke wir müssen mal wieder und nicht aus Lust und Leidenschaft. Das ist nach so kurzer Ehe schon traurig.

0
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 09:22

Danke für die Idee. Das hat mein Mann tatsächlich auch vorgeschlagen. Nur benötigt man dafür wohl 100% Selbstbewusstsein und das muss ich mir noch aneignen. Man muss aber nicht sofort Sex haben im swingerclub oder ? Man kann auch erst mal gucken ?

1

Ich denke es kann, selten, funktionieren.

Dadurch dass ihr eine ungesunde sexuelle Beziehung zu haben scheint, finde ich dass es ein Spiel mit dem Feuer ist.  Da kann es, meiner Meinung nach, passieren dass man sich noch mehr voneinander abwendet.

Ihr solltet lieber zuerst an eurer Beziehung, durch sexualtherapie, arbeiten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde bei der richtigen Antwort unterbrochen.

Eine offene Beziehung kann funktionieren. Man muss dafür jedoch klare Regeln definieren und beide müssen sich daran halten.
Die Regeln sind hier je nach Paar unterschiedlich.

Für mich persönlich stimmen folgende Regeln:

1. Immer dem Partner Bescheid sagen.
2. Nur mit Kondom
3. Nicht im gemeinsamen Ehebett
4. Nicht regelmässig (also keine Affäre und vor Allem nicht öfter als mit dem eigenen Partner)
5. Der Partner hat jederzeit die Möglichkeit ein Veto einzulegen ("Mit der/dem nicht")
6. Die offene Beziehung gilt für BEIDE Seiten.

Aber wie gesagt. Kommunikation mit dem Partner ist da sehr wichtig. Es muss für beide wirklich stimmen.

Wegen Deinem Mann: Wenn es für ihn in Ordnung ist, dann ist es so. Aber kläre ab, ob es wirklich für ihn in Ordnung ist oder ob er einfach nur ein schlechtes Gewissen hat.

Eine offene Beziehung nur aufgrund eines schlechten Gewissens einzugehen oder weil man dem Partner eine Freude machen will, kann einen stark belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 22:56

Also das sind gute Regeln, die ich im heutigen Gespräch auch eingebracht habe. Jetzt hab ich aber noch eine Frage: stört es dich kein bisschen, dass dein Partner sich beispielsweise schick für jmd macht und du weißt das der Partner gleich Sex mit jmd anderem hat ?

0
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 22:57

Und zeigt ihr euch gegenseitig mit wem geschlafen wurde ?

0

Das funktioniert gut! Ich habe einige Paare wo es gut funktioniert. Die Reden allerdings gar nicht darüber. Einmal am Anfang und dann nicht mehr. Man will es dann gar nicht so genau wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss absolute Offenheit geben - soll heißen - Ihr müsst es BEIDE wollen.

Die Frage ob es funktioniert kann ich aus eigener Erfahrung eindeutig mit JA beantworten.

Ich bin mit meinem Partner seit 16 Jahren zusammen und seit wir eine offene Beziehung haben, sind wir noch näher zusammen.* klingt paradox ist aber tatsächlich so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 10:40

Und habt ihr nur jeweils eine weitere sexbeziehung oder viele one Night Stands ?

0

Würde es dir gefallen wenn er mit anderen frauen schläft weil du ihm nicht mehr das gibst? Wenn beruht es auf Gegenseitigkeit und sollte auch ihm gestattet werden. Wenn du für dich damit klar kommst......die meisten solcher Beziehungen gehen früher oder später kaputt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 08:29

Er hat es ja vorgeschlagen :) ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob ich damit zurecht komme. Aber das werde ich wohl erst herausfinden, wenn wir es probieren. Wir wollen heute Abend über das Thema entscheiden.

0
Kommentar von Susii01
11.05.2016, 08:32

Vielleicht könnt ihr es ja zu dritt versuchen? abmachen das es nur ok ist wenn der andere das ok gibt....

0
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 09:27

Ja den Gedanken hatte ich auch. Nur frag ich mich ob ich sehen möchte was er mit der anderen Person macht :)

0

Offene Beziehungen gibt es sehr wenige. Beide müssen damit umgehen können und sich vertrauen. In manchen Fällen funktioniert das dann sogar.

In jedem Fall gilt: "Mund halten über das Erlebte!"

Habt Ihr es mal mit einer entsprechenden Therapie versucht? Ich bin gar nicht sicher, ob es sowas in Bezug auf Sex gibt, aber Erika Berger schien damals recht erfolgreich damit zu sein.

Oft wird es im Bett besser, wenn man offen mit sich selber und dem anderen umgehen kann  und vor allem seinen eigenen Körper kennt und ihn sich vertrautgemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 07:44

Das Problem beim sex ist, dass ich zu empfindlich bin. Ich kann bei mir machen was ich will ohne das es weh tut. Aber wenn er es macht verkrampfe ich sofort als ob ich Angst hätte das was passiert.

1
Kommentar von thlu1
11.05.2016, 07:49

Aber bist du dir sicher, dass man das Problem mit einer offenen Beziehung löst?

1
Kommentar von PtSylvia
11.05.2016, 07:56

Hast du schon da mit deinen Mann gesprochen ? es gibt ja etliche Stellungen die sich die Intensität und eindringtiefe von Frau bestimmt werden kann einfach mal im Netz suchen , und es gibt auch den Sexualtherapeut als Beruf vielleicht dort erst mal euch Hilfe suchen. und offene Beziehung ist keine gute Idee meiner Meinung nach , doch das ist ja schließlich eure Sache .

1
Kommentar von minime6114
11.05.2016, 08:05

Wir sind beide nicht so glücklich mit dem Sex. Ich weil keine Stimmung aufkommt und sein Schwanz mir nicht dick genug ist. Aber daran lässt sich nicht so direkt was ändern ;) ja und er weil ich zu empfindlich bin, mich nicht fallen lassen kann und ich mein Hinterteil nicht hergeben will :p

1

Das geht auf Dauer nie gut. Lass die Finger davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da muss man dann vorher absprechen wie das werden soll und was man darunter versteht. dann kann das auch gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine offene Beziehung kann auf Dauer bei einem Ehepaar nicht fungtionieren. Schon alleine der Gedanke daran, daß der Ehemann mit einer fremden Frau das Bett teilen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein auf gar keinen Fall! Einer leidet meistens darunter. Diese Probleme kann und soll man anders lösen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine offene Beziehung kann gut gehen und funktionieren - muss aber nicht.

Bevor ihr es damit versucht, würde ich versuchen den Sex im eigenen Bett in den Griff zu bekommen. Überlegt euch warum es im Bett hapert. Und versucht daran zu arbeiten. Vielleicht könnte euch auch ein Sexual-Therapeut helfen. Aber egal wie - ich glaube man findet immer wege, sich im Bett zu befriedigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?