Funktioniert eine Fangschaltung auch bei einmaligem Telefonläuten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für eine Fangschaltung muss die Leitung etwas länger bestehen.

Leider bekomme ich auch immer wieder solche Anrufe eines derartigen Scherzkeks. Machen kann man da glaub ich sehr wenig. Die Verbindungsdaten, über die es sich wohl feststellen lassen würde, dürfen die Telefonbetreiber nur den zuständigen Staatsanwaltschaften auf Anfrage heraus geben.

Ob die das in dem Falle aber machen würden, die Staatsanwaltschaften mein ich, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Dann hätten sie wohl viel zu tun!

Danke für die schnelle Antwort. Traurig, daß man sich nicht wehren kann, wüßte zu gerne wer das ist und ihm eine runterhauen, so wütend bin ich!JW

0

Soweit ich weiß, steht schon vor dem ersten Klingeln fest, wer da versucht anzurufen. Die Wartezeit, die angeblich benötigt wird, um den Ursprung des Telefonats zu finden, dient in Krimis nur dem Spannungsaufbau und hat keinen technischen Hintergrund (mehr). Zu Analogzeiten mag das anders gewesen sein, aber zumindest in D ist inzwischen intern alles digital.

Die Fangschaltung merkt sich den Anruf, wenn unmittelbar nach dem Störanruf der Hörer nochmal abgehoben und eine bestimmte Tastenfolge getippt wird.

0
@Trilobit

Das mit der 'Analogzeit' kann schon stimmen! Vor Jahren hatte ich mal ein ähnliches Problen (Analogzeit) und bekam diese Auskunft von der (damals noch) Post.

Aber andererseits ist das mit 'unmittelbar nach dem Störeranruf den Höhrer abheben und eine Nummernfolge eintippen' auch nicht unbedingt so die Sache, wenn man gerade aus dem Schlaf gerissen wird.

Und wie gesagt - die Verbindungsdaten, die ja im digitalen Zeitalter wohl eher lückenlos aufgezeichnet und gespeichert werden, kann man selber nicht so einfach abrufen. Das müssten schon staatliche Stellen machen. Aber die werden sich wohl hüten wegen solcher 'Kleinigkeiten' (für einen selber ist es zwar keine Kleinigkeit, aber für die!) sich noch mehr Arbeit an die Backe zu kleben.

Wenn sie das nämlich für einen machen, dann kommen wohl noch hunderte, wenn nicht gar tausende, nach und verlangen 'gleiches Recht für alle!'.

0
@Wenne

So ist es leider. Werde noch eine Woche warten und die Anrufe notieren. Dann gehe ich zur Telekom. Ich möchte schon wissen, wer dahintersteckt....!!!! Komme ich auch da nicht weiter, werde ich den Tip von AndyArbeit befolgen. JW

0
@JW52399

Inzwischen kann man eine Fangschaltung beantragen. Die Kosten sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Abhängig vom Anbieter werden die Anrufer protokolliert oder man muss eine Taste drücken.

Gefunden bei: http://www.bnet.info/fangschaltung da gibts auch noch mehr Infos dazu!

0

Hallo Es gibt durchaus die Möglichkeit, eine positive Fangschaltung durchzuführen, auch wenn der Stalker nur einmal klingelt. Dazu solltest du aber eingutes Telefon haben, denn das muss dazuhelfen. Ich habe es hinbekommen. Du kannst aber ein Fangschaltung beauftragen, und dann stellen die von der Firma dann fest ob dein Telefon das kann. Ich hatte dazu das Sinus 722 A mit dem Handgerät Sinus 702 k -- im Netz suchen, es gibt noch andere

Wenn Du in der Nacht nicht angerufen werden willst, nimm vor dem Schlafen den Hörer ab und wähle die "0".

Das ist gut, das machen wir....! Danke für den Tip! JW

0

Wofür ist die "0"?
Ich empfehle, nur den Hörer daneben zu legen und nach etwa 2 bis 3 Minuten schaltet sich der Dauerton ohnehin ab. Das Tippen einer Zahl verzögert diesen Ablauf nur, da der Server des Providers "denkt", es folgen weitere Zahlen.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Zurückverfolgen von anonymen Rufnummern?

Hallo,

kann man anonyme Anrufe zurückverfolgen, wenn wenn man nicht abnimmt bzw. funktioniert da eine Fangschaltung?

...zur Frage

Kein Freizeichen, Telefon klingelt nicht, rein Analog....

Hallo mal wieder, ich will mal versuchen so genau wie es mir möglich ist zu beschreiben. Wir leben in einem Einfamilienhäuschen. Dort haben wir einen analogen Telefonanschluss. Wir telefonieren extrem selten über diesen, nutzen eigentlich nur DSL. DSL funktioniert einwandfrei, der analoge Telefonanschluss ist seit Monaten "tot". Den analogen Anschluss habe ich bei der Sanierung vom Splitter direkt auf die Telefondose gelegt, ohne über den Router zu gehen, quasi direkter Kupferdraht an die Telefondose. "Tot" soll heißen: Hebe ich den Höhrer ab, erscheint kein Freizeichen, nichts. Ein leises knacken ist zu hören. Rufe ich mich per Handy auf dem Festnetz an, so ertönt im Handy ein kurzer Ton und die Gesprächsverbindungsuhr des Handys läuft. Am Analogtelefon passiert dabei nichts (kein klingeln, nichts). Ich habe bisher 4 verschiedene Festnetztelefone ausprobiert, darunter zwei Schnurgebundene. Die Spannungsmessung direkt am "Hauseingangskasten" ergibt 48,5 VDC, am Splitter sowie an der Dose zu dem Endgerät das Selbe. Ich bin mit meinem Latein am Ende, evtl. hat einer von euch als alter Telekommunikationsfuchs jetzt schon die Lösung/Erklärung auf der Zunge, ich würde mich freuen....

Vielen Dank für eine Rückmeldung,

chreich

...zur Frage

Wie geht das, Person sagt, man sollte nicht bei ihr anrufen sonst kann man Probleme kriegen bzw i-wer kann die nummer sehen, auch wenn man unbekannt anruft?

Hi, also ich habe schon mal so eine Frage gestellt. Ich kenne eine Person, die immer sagt, selbst wenn man anonym anruft kann sie irgendwie ihre Anlage umschalten und dann die Nummer sehen, bzw dem Inhaber der Nummer Probleme machen, wie auch immer, ein Brief kommt dorthin oder so. Ich rufe auch anonym an aber sie sagt, sie schaltet einfach nicht um und dann ist es egal. Ich dachte mir, dass das doch nur mit einer Fangschaltung geht. Diese Person hat zwar viel Geld, aber in der anderen Frage wurde mir gesagt, dass man für eine Fangschaltung immer die Staatsanwaltschaft braucht und man sie nicht nur einfach so buchen kann für 199 euro in der Woche oder was das war. Wie unktioniert das dann? Ich möchte sowas auch haben, aber ich habe keine Ahnung was das ist oder wie das geht.

...zur Frage

Temporäre Links erstellen?

Kennt jemand einen Service, auf dem man z.B. ein Bild hochladen kann und einen Link zu dem Bild erstellen kann, der nach einmaligem aufrufen nicht mehr funktioniert?

Oder der Zugriff zum Bild durch ein Passwort geschützt ist, wobei nach einmaligem verwenden des Passwortes, dieses seine Gültigkeit verliert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?