Funktioniert ein Elektromotor mit niederiger Spannung und höherem Strom genauso gut, wie mit höherer Spanunng und niedrigem Strom?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leistung ist das Produkt aus Spannung und Stromstärke (P = U * I). Es kommt eben darauf an, welchen Strom der Motor aushalten kann, ohne dass die Wicklungen abrauchen,

Du kannst nicht einfach Spannung weg nehmen und dafür den Strom erhöhen. Niedrigere Spannung bei gleichem Widerstand ergibt niedrigeren Strom, nicht höheren.

Aber genau das wird doch in dem Video gezeigt: mit dem PWM Verfahren wird in dem Video die Spannung auf ca. 6 V im Vergleich zu vorher 12 V reduziert und der Autor berichtet, dass er damit erheblich länger fahren kann, weil der Motor weiterhin seine ca. 15 A bekommt, die Batterie aber nur mit 6A belastet wird. Wenn das nicht stimmt, warum wird dann in diversen ähnlichen Videos von längeren Laufzeiten durch Verwendung von PWM berichtet?

0

Durch den Motor fließen 15A aber die Batterie gibt nur 6A ab? Sorry, aber entweder verstehe ich einfach nicht von was du da redest (und nein ich habe das Video nicht angeschaut und habe es nicht vor) oder du hast einfach nicht verstanden von was du redest und was im Video zu sehen ist. Fakt ist, dass ich als beruflicher Elektroniker sagen kann, dass niedrigere Spannung bei gleichem Widerstand niedrigeren Strom ergibt. Kann ich sogar beweisen. Spannung = Strom * Widerstand. Oder auch Strom = Spannung : Widerstand. Das Ohmsche Gesetz, die wichtigste Regel beim Strom.

0

Was möchtest Du wissen?