Funktioniert dieser Schaltplan für ein Solarladegerät

Schaltplan - (Elektronik, Solar)

3 Antworten

Da kommt einfach zu wenig Strom. Auch wenn das Panel volle Leistung bringt (was es im Normalfall selten tut) reicht es kaum aus, um den Strombedarf eines Handys dauerhaft zu decken.

Meinst du? Bei USB sollte ja mindestens 500ma fließen. Wenn es jetzt nur 200 sind müsste es eben nur langsamer laden oder?

0
@Retch

Wenn es überhaupt 200mA sind, Solarpanele bringen ihre volle Leistung nur bei sehr starker Einstrahlung. Nur verbraucht das Handy ja auch Strom, wenn du alle möglichen Verbindungen offen hast und das Display an bist du ganz schnell über 200mA.

0

Der Schaltplan sollte OK sein, ist aber arg simpel und verbesserungswürdig.

Zum einen fehlt vor dem Panel vmtl. eine Diode (damit bei fehlender Sonne nicht das Panel den Akku leerzieht!), ein dicker Kondensator um Spannungsschwankungen abzupuffern, und der "Spannungsregler" - der vmtl. ein Linearregler ist - sollte besser durch einen Schaltregler ersetzt werden. Weil ein Linearregler jede über 5V hinausgehende Spannung als Wärme verbrät. Ein Schaltregler verschwendet (fast) nichts. Kostet aber auch mehr als das 10fache.

D.h. ich muss den anderen Kommentatoren recht geben: Das Panel ist zu schwach und die Schaltung auch noch verschwenderisch.

218mA I(max) sind schon sehr grenzwertig wenig. Ich würde da mit 2-3x so viel reingehen. Schlecht wäre es auch nicht, wenn du für das Spannungsregler-IC noch die üblichen Bauteile zur Spanungsstabilisierung und zum Schutz zusammenlötest. Viel ist das nicht und lässt sich auch er-googeln (z.B. "7805 Schaltplan") bzw. ist Bestandteil des Datenblatts des 7805-Spannungsregeler-ICs

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:78xx-schaltplan.svg

C1 47µF/25V, C4 220µF/16V, C2 + C3: 100nF, D1 1N4004

Was möchtest Du wissen?