Funktioniert die mobile Lautsprecherbox (inkl. Schaltplan)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast eh schon gute Hinweise. Aber zum Verständnis: Hast zB 100 Watt und willst das mit Widerstand auf 70W reduzieren dann brauchst einen Widerstand der dauernd 30W vernichtet und somit sehr heiß wird und deine Spieldauer um 30% verkürzt.

Hält ein Verstärker zB 24 V aus dann wird die Wattleistung bestimmt von dem Widerstand der Lautsprecher und der Lautstärke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird so nichts! Zur Spannungsreduzierung verwendet man bei solchen Anwendungen keinen Vorwiderstand. Der Spannungsabfall ist ja abhängig vom durchfließenden Strom, du hast am Ausgang also nie eine konstante Spannung. Abgesehen davon, überleg mal was der Widerstand für eine Verlustleistung aushalten müsste.

Warum willst du überhaupt 19V? das Modul funktioniert ja auch mit 24V!

Apropos 24V, mit deinem 20V Ladegerät kannst du keine 24V Akkus laden, Netzteil ist auch keines dabei.

Deine Akkus haben 3,5Ah (lt. Schaltplan, im Text schreibst du aber 7,2Ah?), das sind dann 84Wh, damit läuft deine Anlage mal gut eine halbe Stunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caczocker
17.05.2017, 12:27

Ja tut mir leid, bin hier neu in der Szene und versuch zu lernen wie sowas funktioniert :/ 

Ja die 19V ... natürlich funktioniert der verstärker auch mit 24v aber dann würde laut Tabelle Zuviel Watt rauskommen für die Chassis. Oder wie wird das gelöst? :( 

Als ich mir Vorstellungen von Boxen angesehen habe (zb Youtube) hatten diese auch nur um die 7 Ah ?! 

0
Kommentar von caczocker
17.05.2017, 12:32

Und ich habe mich verschrieben auf dem Schaltplan beim Sub es sind 35Watt RMS nicht 70

0

Habe dein Projekt nur mal kurz überflogen, nicht in die Details geschaut.

Du beschreibst dein geplantes Zeugs ja sehr dürftig. 2 Akkus sagen nichts über die gedachte Betriebsweise aus! Soll ich Gedanken lesen können?

Wozu auf 19 Volt bringen, wenn fast alles ab 12 Volt bis 24 Volt betrieben werden kann?

Wie lange soll denn Musike möglich sein, mit deinen spärlichen Akkus?
Nun hinterfragen wir mal einiges.
Wieviele Watt hat denn ein normales Kofferradio, oder ein Autoradio?
Wieviele Watt braucht man für Zimmerlautstärke?

Soso, du willst möglichst viel Bass haben. Nunja, wie lange dürften da deine Akkus mitmachen? Übrigens, damit das nicht zu teuer wird, solltest du einen Akkuwächter mit einplanen. Geraten die Akkus öft unter 11,8 Volt, bedeutet das einen sinngemäßen Herzinfrakt für die Akkus. Woher also willst du wissen, wann das Herzinfarktrisiko für die Akkus einsetzt?

Nun überschlagen wir mal deine Nutzungszeiten.
Gehen von 24 Volt Betriebsspannung und 7 Ah aus. Das ergibt rechnerisch eine maximale Leistung von 160 Watt für eine Stunde. Theoretisch.
Realistisch würde ich von  40 Watt für 2 Stunden ausgehen. Reicht dir das?

Mit Widerständen arbeitet man nur im Bereich von unter einem Watt, ansonsten nimmt man Stepdown- oder Stepupwandler.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caczocker
17.05.2017, 12:30

Warum 19V - weil ich dachte laut Tabelle würden mit 24V die Chassis zu viel Watt bekommen?! oder ist das anders? 

Was emfehlst du denn für eine größe für die Akkus?

Akkuwächter - ok

Na ich habe zwei Speaker mit 25Watt und einen Sub mit 35Watt --- ich dachte ich könnte so 5 Stunden hören ? :/ 

Als ich mir Vorstellungen von Boxen angesehen habe (zb Youtube) hatten diese auch nur um die 7 Ah ?! 

0
Kommentar von caczocker
17.05.2017, 12:32

und ich habe mich beim Bass verschrieben auf dem Schaltplan es sind 35Watt RMS nicht 70 ! 

0

Was möchtest Du wissen?