Funktioniert die künstliche Ohmacht in der Regel bei jedem?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob es bei jedem klappt weiß ich nicht ,aber vielleicht machst du es falsch,deshalb funktioniert es bei dir nicht.Wenn du wirklich ohnmächtig werden möchtest,musst du in die Hocke gehen,lange tief ein und ausatmen,und dann ganz schnell aufstehen und in den Daumen pusten,als würdest du dich aufblasen,irgendwann wird dir schwindelig und du verlierst das Bewusstsein.Probier diese Methode mal aus damit sollte es eigentlich klappen.Allerdings würde ich es dir nicht empfehlen,weil dabei sehr viel passieren kann,es gab schon Menschen,sogar Stars die das gemacht haben und niewieder aufgewacht sind.Und es gibt kein High Gefühl danach,so wie viele sagen.Du fühlst dich einfach nur sehr schlecht,hast starke Kopfschmerzen und siehst schlecht.Ich hab das mal selber versucht,allerdings hab ich mich schnell aufs Bett gesetzt und aufgehört mir weiter in den Finger zu pusten als ich gemerkt habe das ich gleich Ohnmächtig werde,weil ich viel zu sehr Angst hatte das mir was passiert.Mach es lieber nicht es ist nur ein kurzes Experiment von dem man schnell sterben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

falls du es doch machst leg dir ein Kissen drunter oder so,damit du weich fällst und stelle sicher das jemand in der Nähe ist,der den Rettungsdienst rufen kann fallst du nach spätestens 5 Minuten nicht wieder  aufwachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie genau versuchst du das denn bitte?

Falls du auf Methoden zur Sauerstoffunterversorgung anspielst, lass den Mist lieber. Es sind nicht wenige Menschen schon bei autoerotischen Unfällen gestorben, ziemlich unnötig wie ich finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?