Funktioniert die 3D-Brille auch am PC?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel nicht. In modernen 3D Kinos werde Polarisationsgläser in den Brillen eingesetzt. Die funktionieren nur, wenn zwei unterschiedlich polarisierte Bilder auf der Leinwand bzw auf dem Bildschirm angezeigt werden. Handelsübliche PC Monitore sind dazu nicht in der lage. Es gibt spezial Monitore dafür, die aber sehr teuer sind. Wenn man das ganze über Beamer machen will braucht man zwei Stück dafür und überdies hinaus auch eine speziell beschichtete Leinwand. Alles in allem nicht wirklich bezahlbar...

Für den Hausgebrauch gibt es die altbekannten 3D Brillen mit Farbfilter, die jedoch den Nachteil haben, dass das Farbempfinden gestört wird.

Ansonsten gibt es für etwas mehr Geld spezielle 3D Brillen zu kaufen:

Etwas billigere sogenannte "Shutter Brillen", bei denen abwechselnd die linke und die rechte hälfte verdunkeln. Dazu übernimmt eine Software im Rechner die Aufgabe, synchron dazu abwechselnd Bilder für das linke und das rechte Auge anzuzieigen

Etwas teurer sind Brillen mit zwei kleinen Displays, bei denen jedes Auge über ein Prisma ein eigenes Bild bekommt.

Die Polarisationsbrillen aus dem 3D Kino nebenan mitgehen zu lassen bringt aber leider nichts für das Home-Entertainment Erlebnis ;).

19

thx für ausführliche antwort ;-)

0

Die Brille sorgt nur dafür, das deine Augen, den Filme getrennt sehen, genaugenommen sieht das eine Auge (fast schon) einen anderen Film als das andere. Wenn du die Brille absetzt ist das Kinobild auch sehr verschwommen und wenn du genau schaust... siehst du das sich da 2 Filme "überlagern" Durch die Brille (meist rot und grün) es reicht eigendlich auch eine Sonnenbrille mit nur einem Glas, sorgst du nur dafür, das deine Augen diese Überlagerung trennen können... soll heissen durch die rote Brille siehst du den "roten" film nicht und durch die grüne Seite den grünen Teil nicht und deswegen, da deine Augen dies getrennt aufnehmen ensteht der 3D Effekt also räumliche sehen... ist immer wieder beeindrukend und funktioniert immer und uberall. Aber es ist schon richtig, das der Film so gedreht sein muss, das heist, mit einer Kamera mit zwei Objektiven die im verhältniss zu deinen Augen stehen müssen, sehr komplex so etwas zu drehen und nachzubearbeiten.

Wenn im PC 3D ausgestrahlt wird funktioniert das. Hab ich getestet.

Was möchtest Du wissen?