Funktionieren Autos elektronisch oder mechanisch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ein auto ist KEIN flugzeug! bei der größe von flugzeugen wären rein mechanische systeme kaum noch bedienbar, bei autos sind die lenkung, geschwindigkeitsregelung noch, auch von nicht so arg kräftigen menschen, per hand oder fuß bedienbar für einzelne komponenten gibt es unterstützungssysteme (bei lenkung+bremsen), aber diese systeme können ausfallen und das fahrzeug bleibt trotzdem beherrschbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist die 'Funktion des Autos'?

Ich nehme an, das Fahren. Das ist eine vollumfänglich mechanische Sache, die Spurführung, das Lenken, das Beschleunigen, das Abbremsen. Auch das Tragen von Lasten, das Schützen vor Regen und Sonnenschein und der Aufprallschutz durch Knautschzonen der Karosserie sind rein mechanische Dinge.

Damit das aber funktioniert, müssen einige Dinge hinzukommen: Man muss die Antriebskraft erzeugen und das ganze System steuern und überwachen. Je nach Konzept des Fahrzeugs - und je nach Alter - ist da mehr oder weniger viel Elektrik und Elektronik dran beteiligt, Tendenz steigend. Bei einem heutigen Auto läuft ohne Elektronik gar nichts, das heißt, wenn keine elektrische Spannung da ist, kriegt man noch nicht einmal mehr die Türen auf. Vom Fahren ganz zu schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Symphronist 28.04.2014, 21:33

Krass! Danke für die Infos.

0

es ist wie bereits geschrieben eine kombination von dreien also mechanisch elektronisch gesteuert oder unterstützt, hydraulisch seitens unterstützung der lenkkräfte getriebesteuerungen oder elektronisch was steuergeräte und elektronisch hydraulische Helferlein betrifft wie das ABS System.

Es gibt auch Fahrzeuge mit elektrohydrauklischen Lenkungen die zum Beispiel beim Unimog neuerer Generation zum einsatz kommen., Servolenkungen werden seit einigen jahren bereits bei einigen Herstellern durch elektrisch unterstützte Lenkkraftunterstützungen ersetzt . Der Anteil der elektronik nimmt weiter zu und inwieweit das gut ist steht auf einem anderen Papier..

Mach mal den Führerschein und dann lernst du was notwendig ist..Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine Kombination aus mechanischen und elektronischen Komponenten. Der Grundaufbau ist natürlich mechanisch, aber heutige Autos sind vollgepackt mit elektronischen Steuerungen, Warn- und Assistenzsystemen. Ohne Elektronik wäre ein heutiges Auto nicht mehr vorzustellen.

Das Lenkrad ist mit einer Servounterstützung versehen. Heisst, die Kraftübertragung auf die Räder erfolgt über elektronische Servos. Wie die Übertragung der Betätigung der Pedale erfolgt weiss ich auch nicht genau. Höchstwahrscheinlich auch elektronisch. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Symphronist 28.04.2014, 19:46

Also nicht gegen EMPs gefeit?

0
Heinrich22 28.04.2014, 20:43

@ luecu96

"Ohne Elektronik wäre ein heutiges Auto nicht mehr vorzustellen"

Was soll das denn bitte heißen ?

Ich fahre einen 440er Dodge Charger Bj. 1969

Und ich brauche diesen ganzen Elektronischen Quatsch auch nicht !

Was kannst du dir denn daran nicht Vorstellen ?

Lg Heinrich

1
l1k34n1nj4 29.04.2014, 22:22
@Heinrich22
Und ich brauche diesen ganzen Elektronischen Quatsch auch nicht !

Definiere den Quatsch. Komfortsysteme? Geschmackssache. Allerdings ist wohl jedem klar, dass viele Assistenz- und Warnsysteme den gemeinen Autofahrer vor so manchen Gefahren schützen.

Was kannst du dir denn daran nicht Vorstellen ?

Das so ein Fahrzeug auf deutsche Straßen kommt. ;-)

MfG

1
luecu96 01.05.2014, 21:36
@l1k34n1nj4

Ich sage heutiges Auto und dann kommst du mit Baujahr 69?! Gibt vielleicht auch Ausnahmen aber das ist auf jeden Fall die Regel, dass extrem viel Elektronik in den Autos steckt.

0
Heinrich22 05.05.2014, 01:04
@luecu96

Naja es ist ja auch noch ein "heutiges auto" denn ich fahre ja noch heute damit.

Du hast schon recht das immer mehr Elektronik verbaut wird, allerdings frage ich mich was das alles nützen soll, wenn die Autos die du als "Heutige Autos" bezeichnest in der Regel höchstens gerade mal 15 jahre alt werden ?

Weist du was Baujahr 69 bedeutet ? Qualität

Oder denkst du das irgend so ein heutiges Auto auch 45 jahre lang halten wird ?

Lg Heinrich

0
Heinrich22 05.05.2014, 01:24
@l1k34n1nj4

Das Assistenz- und Warnsysteme den gemeinen Autofahrer vor so manchen Gefahren schützen.

Da hast du natürlich Recht, allerdings habe ich nicht gesagt das es generell Quatsch ist. Sondern das es für mich Quatsch ist, und ich es nicht brauche.

Mal im Ernst: Wenn du die Wahl hättest was würdest du bevorzugen,

Schicki Micki Komfortsysteme mit Bling Bling ?

Oder ungezügelte V8 Power ?

Also ich bleib da lieber bei meiner ungezügelten V8 Power.

Das so ein Fahrzeug auf deutsche Straßen kommt

Bin Österreicher ;-)

Bei uns is das ein bisschen anders, nach Deutschland würde ich nicht fahren da ich keinen Bock habe das mir dort irgendwelche oberschlauen von der Polizei oder TÜV den Wagen auseinander nehmen.

0
luecu96 07.05.2014, 19:05
@Heinrich22

Hast du natürlich auch recht mit der Qualität (Haltbarkeit). Sieht man auch bei den alten BMWs, die nach vielen tKM Laufleistung immer noch gut laufen. Hat aber eig. nix mit den Assistenzsystemen zu tun ;)

0

Naja das Gaspedal ist Elektrisch vom Bordcomputer auch OBD genannt gesteuert.

Das Getriebe ist immer elektrisch, Automatik sowieso, und bei einem Schaltgetriebe gibst du quasi auch nur den "Elektronischen Befehl" an den Bordcomputer

Bei manchen Autos ist das Schaltgetriebe aber auch noch mechanisch mit Zahnrädern.

Mein Vater und ich haben bei seinem alten Auto eine Elektronische Steuerung für das Gaspedal eingebaut, kurz gesagt hatten wir dann einen Kippschalter am Lenkrad zum Aktivieren des Gaspedals, dummerweise hatte der nur die Funktion entweder kein Gas oder Vollgas, deshalb haben wir dann noch ein Potentiometer eingebaut mit dem wir dann auch das Gas begrenzen konnten, und somit auch die Geschwindigkeit.

Das war z.b echt eine super sache für Langstreckenfahrten.

Bei den alten Autos aus den 60er jahren z.b bei meinem 69er Charger war das noch anders (Im positiven Sinne) da gibt es keine Elektronischen Leistungs-Verriegelungen oder Höchstgeschwindigkeits-Verriegelung und halt diesen ganzen anderen Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
l1k34n1nj4 29.04.2014, 22:11

Abend,

und bei einem Schaltgetriebe gibst du quasi auch nur den "Elektronischen Befehl" an den Bordcomputer

Automatisierte Schaltgetriebe sind nicht der Regelfall.

Bei manchen Autos ist das Schaltgetriebe aber auch noch mechanisch mit Zahnrädern.

Ist das nicht bei der großen Mehrheit der aktuellen Fahrzeuge der Fall [sowohl Automatik- als auch Schalt-Getriebe]? Mir sind zumindest nicht viele Fahrzeuge [Autos] ohne Zahnräder im Getriebe bekannt. ^^

MfG

1

Lenkung ist mechanisch, Bremse oft auch, Gas inzwischen oft elektrisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?