Funktionale Bestimmung von Nebensätzen!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nebensätze erfüllen eine bestimmte Funktion, man fragt also, was sie leisten, wozu sie in einer konkreten Sprechsituation dienen. Beispiel: Ich gehe morgen zu der Veranstaltung, weil ich mir von ihr nützliche Informationen erwarte. Der "weil-Satz" ist der Nebensatz. "weil" ist eine kausale Konjunktion (Bindewort), dieser Nebensatz hat also die Funktion, etwas zu begründen. Hier wird im Nebensatz ganz konkret der Grund genannt, der jemanden veranlasst, zur Veranstaltung zu gehen. Oder: Wenn das Wetter morgen gut ist, werde ich einen Ausflug machen. Der "wenn-Satz" ist der Nebenssatz. "Wenn" leitet einen Bedingungssatz (Konditionalsatz) ein. Bedingung für deinen Ausflug ist also das gute Wetter. Andere Funktionen sind: Herstellen einer konsekutiven (Folge) Beziehung: dass...., einer finalen (Absicht, Zweck): damit oder um zu, einer konzessiven (Einräumung) Beziehung: ...obwohl oder einer instrumentalen (im Nebensatz wird das Mittel gezeigt, durch sich das im Hauptsatz Gesagte vollzieht. ..dadurch dass) . Nun ist mir nicht ganz klar, was mit der Integration in den Hauptsatz gemeint ist, ich vermute dies. Nimm den Kausalsatz, du könntest den Nebensatz in den Huptsatz integrieren, indem du ihn in den präpositionalen Ausdruck "wegen der nützlichen Informationen" verwandelst, also: Ich gehe morgen wegen der nützlichen Informationen in die Veranstaltung. Oder das konditionale Beispiel: Bei gutem Wetter werde ich morgen den Ausflug machen.

also einfach nebensatz in einen hauptsatz umstellen und dann den nebensatz nach vorne oder so^^

beispiel ? ich kapier das nicht :S

0

Was möchtest Du wissen?