Funktion t ausklammern HILFE?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

klammere gleich 6t² aus:

75t²*(1-t)=0

Dann siehst Du direkt, daß bei t=0 eine doppelte Nullstelle vorliegt - hier wird die x-Achse berührt, nicht geschnitten (gerührt, nicht geschüttelt), während die andere bei t=1 liegt.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst t mit dem kleinsten Exponenten, in deinem Fall 2 ausklammern.

Das wäre t², also 12,5t²*(6-6t)

Die Nullstellen kriegst du, indem du einfach schaust, wann die beiden Faktoren 0 werden, da f(t) immer 0 ist, sobald eine Seite vom Mal 0 ist.

also t=0 ist eine Nullstelle, wegen 0=12,5t²

und für (6-6t) = 0 folgt t=1 ist es auch eine Nullstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoyJoy3000
22.11.2016, 10:19

Ich habe bei den nullstellen jz 6 und 0 rausbekommen.... ich habe t^2 ausgeklammert.... aber ist das denn überhaupt richtig?!

0

Hier liegen nur Terme mit x (t) vor ,also ist eine Nullstelle schon mal bei t=0,dass sieht man so schon.

Den Rest haben die Anderen schon gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

t^2 ausklammern, dann hast du
t^2(x-y*t)=0
Doppelte Nullstelle (+&-) beim t^2 und die andere Nullstelle aus der klammer ermitteln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von valvaris
22.11.2016, 09:16

Das t² beim Ausklammern muss aber =0 sein, weil da nur noch ein numerischer Faktorr davor steht, und +/-0 ist faktisch nur eine einzige Stelle, weil die 0 nicht vorzeichenbehaftet ist :)

0
Kommentar von dervogtler
22.11.2016, 09:18

Ja, hat er ja schon nach null umgestellt und ja danke... +-0 ist nur eine stelle. Mehr schlaf hilft bei meiner Dummheit ;)

0

12.5(6t²-6t³)=0 |:12.5 und 6t² ausklammern

6t²(1-t)=0

t=0 oder t=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?