Funkschalter funktionieren in der Siedlung nicht mehr

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Irgendein Störsender der die Frequenzen blockt. Einmal versuchen auf andere Funkkanäle umstellen. Örtlich Funkamateur Club kontaktieren. Vielleicht können Sie durch Messungen den Störenfried identifizieren. Als letzte Möglichkeit sich bei der Bundesnetzagentur zu melden. https://www.bundesnetzagentur.de/cln1912/DE/Service/FunkstoerungenFormular/Funkstoerungennode.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haehnsche
08.10.2011, 14:09

Hallo Plumbum,

danke für die Antwort und vor allem dem Link !

Ich glaube auch, dass es ein Störsender war. Nun ist der Spuk auch vorbei. Ich bin gespannt ob das Verhalten in der Zukunft noch mal auftritt.

Liebe Grüße

0

Das ist kein Störsender. Störsender gab es zur Zeit der kalten Kriege sehr viel. Es kann tatsächlich ja so sein, daß ein Funkamateur für längere Zeit ein legalen Sender in Betrieb hatte, für welche Zwecke auch. Die Frequenzen für Garagentoröffner und auch für Autotürenschließer und -Öffner und Alarmanlagen sind auf den Frequenzen, die im legalen Amateurfunkband sind untergebracht. Eine Frequnz, die von einem Sender abgegeben wird, kann alle diese Geräte blockieren. Das habe ich mal selbst ausprobiert, auf einem Supermarktparkplatz habe ich beobachtet, wer sein Auto per Funkfernbedienung auf- oder zumachen wollte und habe dann meinen Sender aktiviert, die konnten die Schließ- oder Öffnerautomatik nicht mehr betätigen, aber ich habe es dann sein lassen, ich wollte sie ja nicht zur Verzweifilung treiben. Das kommt davon, wenn die Bundesnetzagentur solche Frequenzen für die Industrie zulässt! Ω3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?