Funkrioniert meine selbst ausgedachte Video Beamer Halterung, was könnte man verbessern? (Foto)

Beamer Halterung - (Mathe, Physik, Mathematik)

9 Antworten

Wenn Deine Couch auf Füßen steht, würde ich mit Winkeln und einem Brett unter der Couch einen Fuß für die Konstruktion machen, wobei dieser Fuß mindestens so lang sein sollte, wie die Fläche, auf welcher der Beamer steht. Dann sollte die Konstruktion sicher sein. Anderenfalls, also ohne diesen Fuß, würde schon eine geringe Bewegung der Couch von der Wand weg eventuell dafür sorgen, dass der Beamer auf die Couch fällt.

Bezüglich der Winkel ist es auch wichtig, dass diese nicht zu klein sind für die großen Bretter. Winkel mit einer Schenkellänge von 10 oder 12 Zentimeter sollten es mindestens sein. Auch sollte man beachten, dass diese im rechten Winkel sind, also 90°, was leider bei weitem nicht immer der Fall ist.

36

Das finde ich schon viel sinnvoller..allerdings wird es trotzdem noch etwas wackelig.. Mit Fuß, Sofa und Klebstoff in Kombi sollte es aber stabil halten..

0
45
@BaluDerTanzbaer

Da ist was dran, aber wenn das obere waagerechte Brett bestenfalls 30 cm von der Wand abgeht, also bei einer Breite von 40 cm eine Fläche von 30 cm * 40 cm hat, dürfte es dennoch ausreichen, wenn man das Brett für den Fuß des Gebildes quer zum senkrechten Brett anbringt, sodass also das senkrechte Brett an der Längsseite mit dem unteren waagerechten Brett verbunden ist. Wenn dann das untere waagerechte Brett ebenfalls eine Breite von 40 cm und mindestens eine Länge von 80 cm hat, sollte dies durchaus ausreichend stabil sein, um nicht zu wackeln. Sofern die Couch keine all zu hohen Füße hat, sondern praktisch direkt auf dem unteren waagerechten Brett aufliegt, sollte das Gestell für den Beamer gar nicht mehr wackeln können. Auf dem unteren waagerechten Brett kann man bei Bedarf noch kleinere Brettstücken drauf kleben oder montieren, um die Distanz von der Oberfläche des Brettes bis zur Grundfläche der Couch zu überwinden. Spätestens dann sollt nichts mehr wackeln können - das dürfte jedenfalls sicherer sein, als Klebeband zu verwenden - vor allem da Klebeband bei dem vermutlichen Gewicht dieser Konstruktion nicht mehr allzu zuverlässig sein sollte.

0
36
@JTKirk2000

Stimmt schon, ich meinte ja auch nur kleine Wackler. Mit einem Beamer will man ja Filme schauen.. Reicht ja, wenn das Bild immer bisschen wackelt, wenn man sich auf dem Sofa umsetzt.. Das passiert ganz schnell ^^

1
45
@BaluDerTanzbaer

Da ist was dran, aber wie schon erwähnt müsste man dem Klebeband weit mehr zumuten, als es dafür geeignet ist und selbst wenn es dafür geeignet wäre, würde es vermutlich die Farbe von Fußboden und/oder Wand holen. Je mehr Grundfläche der Fuß dieser Konstruktion hat, je besser ist es für die Stabilität dieser Konstruktion - insbesondere dann, wenn die Couch auf diesem Fuß lastet.

0
Die Idee liegt darin, ein Brett zwischen Hausband und Kautch zu klemmen. Zur Seite kann es auch nicht kippen, weil es eine Breite von 40 cm hat

Das mit dem Einklemmen mit der Couch vergiss mal schnell wieder... Es ist nur eine Frage der Zeit, dass euch der Beamer auf den Kopf fällt - und 40cm Standbein sind bei gut 2m Höhe keine Garantie gegen seitlichse Kippen.
Wenn du tatsächlich nicht die Wand anbohren darfst, würde ich an deiner Stelle das "Wandbrett" zwischen Fußboden und Decke fest einspannen (dann würden die 40cm reichen) - ähnlich einem Deckensteher - mit verstellbaren (schrauben) Möbelfüßchen.

Evt noch eine Konstruktion um die Neigung/Steigung einzustellen, so eine Ding zum Kurbeln, wie bei den Schulpults. Wenn du weisst was ich meine.

Was möchtest Du wissen?