Funkgeräte analog Motorola, weiterhin in Zukunft auch noch langfristig betriebsfähig/frequenzfähig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frequenzzuteilung für PMR auf 446 MHz ist bis Ende 2026 befristet. Seit Ende September 2016 sind weitere 8 analoge Kanäle zugeteilt worden, die in Zukunft jedoch zusammen mit noch mehr digitalen Kanälen zusammen genutzt werden sollen. Die analoge Nutzung bleibt auf diesen Kanälen also erhalten und wird in Zukunft auch noch funktionieren. (PMR ist kein Funkdienst sondern eine lizenzfreie Funkanwendung)

In Gegenden mit geringer Nutzung (Land, Dorf) mag man mit den bisherigen 8 Kanälen noch gut auskommen, erste 16-Kanalgeräte sind aber auch schon auf dem Markt. Die Reichweite der Geräte und damit die gegenseitigen Störungen werden meistens überschätzt.

Das Angebot an digitalen Geräten mit den neuen Digitalkanälen wird erst in einiger Zeit vorhanden sein, dann sinken dafür auch die jetzt noch höheren Preise vermutlich.

"newcomer" hat offensichtlich keine Ahnung von Funktechnik. Wie hier bereits acoincidence geschrieben hat, sind die PMR-Geräte im Frequenzband 446MHz solange brauchbar, wie sie technisch ok sind. Digitalfunk für BOS-Geräte hat andere Frequenzen und hat mit PMR-Funk absolut nix zu tun.

Um was geht es hier ? 

PMR Funk ? 

Warum schreibst du nicht die Funktechnik oder die Modellnummer der Funkgeräte dabei ??? 

Ja, ist PMR-Funk. Modell: Motorola PMR-Handfunkgerät T81 Hunter 188034. Vielen Dank für die Hilfe !

0
@HuggyS

Die TLKR T80 Funkgeräte sind gut.

Schön ist die Einfachheit der Bedienung und
die Möglichkeit es mit normalen Batterien (4xAAA) zu betreiben. 

Schnelle Kommunikation beim Wandern,Ausflügen, etc. 

Ich nutze die Geräte oft auf der Arbeit für kurze Meldungen oder auf Reisen mit mehreren Autos und im Ausland.Kommt drauf an was du damit vorhast .

Ein paar Irrtümer muss ich kurz erklären 

Langlebigkeit! Ja Klar!

1. Die Gerate können unendlich lange Funken warum sollte es in Zukunft anders sein ? 

Nur weil die Polizei / Feuerwehr auf digital umsteigt muss das nicht besser sein. Jahrzehnte war die analoge Funktechnik ausreichend. 

Es gibt sogar Feuerwehren die auf analog zurückkehren! weil die Digitaltechnik Probleme bereitet und zu ausfällen kam. 

http://www.feuerwehrmagazin.de/presseblog/gemeinde-kehrt-zu-analogfunk-zuruck-34282

Egal Behördenfunk ist kein PMR und nicht vergleichbar.

Digital PMR Funk ist meiner Meinung nach eine Gelddruckmaschine der Hersteller und unnötig. Digital PMR ist nicht besser als analoges PMR

2 . Man kann 2 Geräte kaufen und betreiben oder jedem Familienmitglied ein eigenes Gerät in die Hand drücken also beliebig viele Nutzer. 

Einmal angeschaffte gerate Funktionieren ohne Anmeldung ohne Basisstation ohne Funkmast.

Die Funkgeräte sind aber eigentlich ehr ein Hobby. 

Die Einsatzzwecke sind meiner Meinung nach sehr begrenzt. Auch wenn die Reichweite mehrere Kilometer betragen ist es eigentlich schon zu weit weg weil das Handy bei solchen Entfernungen viel nützlicher ist. 

 

2

die Frequenzen werden fast gleich bleiben aber das was übertragen ist wird digital sein sprich du hörst nur noch ein pfeiffen. Deshalb versucht Völkner die Geräte günstig los zu bekommen

OK, danke! Das heißt also, wenn analog generell eingestellt wird, wird auch kein analoger Sprech-Funk von analogem Gerät zu analogem Gerät mehr möglich sein (wie hier 2er-Set des gleichen Typs), obwohl Sender und Empfänger analog senden ?
Gruß HuggyS

0
@HuggyS

so ist es. Bei uns wird Feuerwehrfunk auf digital umgestellt, Polizei hat schon umgestellt, entsprechend werden auch andere Funkdienste umstellen

1
@newcomer

Jupp, danke !! Dann wäre es raus geschmissenes Geld...!!

0
@newcomer

So ist es nicht! PMR Funkgeräte kann man nicht "einstellen". Die benötigen keine Basisstation. Einmal gekauft sind die Teile anmelde und gebührenfrei. 

Digitaltechnik beim Behördenfunk hat nix mit PMR und Digital PMR zu tun 

1

Was möchtest Du wissen?