9 Antworten

Funkbißanzeiger sind äußerst sinnvoll, wenn man über Nacht irgendwo angelt. Die Piepser direkt an den Ruten kannst Du relativ leise stellen und den Funk hast Du im Zelt neben Dir und verpaßt definitiv keinen Biß. Daß Wind o.ä. die Piepser zu ständigem Piepsen veranlassen stimmt so nicht. Da macht es wohl auch einen Unterschied, wie qualitativ hochwertig die Teile sind. Desweiteren interessant, wie oft und bei welchem Wetter Du draußen mit den Teilen angeln willst. Ich habe die besten Erfahrungen mit Fox-Bißanzeigern gemacht. Wind, Wetter, Sonne oder Minustemperaturen knapp an die -20°C-Grenze machen den Teilen nichts aus. Auch, wenn sie mal aus Versehen ins Wasser fallen, funktionieren sie trotzdem noch. Mit Delkim-Bißanzeigern bist Du natürlich auch noch gut bedient, allerdings ist das auch eine Geldfrage. Ich persönlich kaufe keine Billigprodukte mehr, weil ich nach mehrmaligen Umtäuschen genervt zum etwas teureren Markenprodukt gegriffen habe und seitdem keinerlei Probleme mehr hatte. Wie gesagt, es kommt auf Dein persönliches "Angelverhalten" an, wann und zu welchen Bedingungen Du raus gehst. Und beim Karpfenangeln guckt man nicht ständig auf die Rute, da liest man vielleicht auch mal ein Buch oder genießt die Sonne... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir die Pro Carp f-8000 machste nichts mit falsch oder wenn du mehr geld zur verfügung hast, delkims oder carp sounder. ich würde dir die delkims empfehlen weil wenn du mit denen richtig umgehst hast du da was ein leben lang von

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind fürs Grundangeln gemacht! Also wenn du angelst ohne Schwimmer, Pose, Kugel oder ähnliches und einfach mit viel Gewicht den Köder auf den Boden lässt. Dann hast du ja keinen Anhaltspunkt ob ein Fisch am Haken ist oder nicht - deshalb der Bissanzeiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Funkbissanzeiger sind dafür da, wenn es dunkel ist, oder du auf Grund angelst, dass du die Bisse erkennst. Aber solange es hell ist, gibt es auch für Grundangeln einige Alternativen, wie z.b. die einhänge- bissanzeiger... einfach in die gelbe hülle vom Ü-Ei ein loch rein bohren in ninen haken reinschieben-dann in die schnur hängen- wenn einer abzieht gehen die Dinger nach oben-man merkt jeden biss-auch Fallbisse! Man kann die auch noch mit Sand befüllen(Gewicht einstellen) und die sind billig... Und nachts kann man die auch verwenden, einfach ein knicklicht ins ü-ei fertig! ein weiterer nachteil ist, dass wenn es windig ist und der wind durch die schnur geht, der bissanzeiger wie verrückt piepst und man umsonst aufgeschreckt wird, bzw. nicht zwischen biss und wind unterscheiden kann -.-

falls du aber mal für mehrere Tage angeln willst, dann ist ein Elekrto bissanzeiger doch ganz gut, weil man nach zwei, drei Tagen schon recht müde ist, was ich aus eigener Erfahrung sagen kann...

FUNK Bissanzeiger sind z.b. bei meinem Angelverein nützlich, weil unsere Aufenthaltshütte etwas entfernt liegt und wenn man nun dort drin verkehrt man normalerweise das piepen eines nicht funk bissanzeigers überhören würde, oder bei mehreren anglern nicht wüsste ob es nun sein eigener bissanzeiger war der piepste.

ich benutze übrigens die:

http://www.ebay.de/itm/Askon-Funkbissanzeiger-Xtreme-Kit-3-1-inkl-5-batterien-9V-/330812081999?pt=Angelzubeh%C3%B6r&hash=item4d05efc74f

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin in keinem Verein sondern angle im Fluss. Ich bin eig immer neben meinen Ruten. Aber da ich sehr viel auf Karpfen angle könnte ich eigentlich schlafen gehen. Und ich habe es so gedacht man bruach Funkis wenn zb du am ufa angelst und wenn die Pipa zu laut sind wird die futterstelle doch unruhig gemacht darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mir vielleicht einer! Weiss nicht, wofür die Dinger sind, will sie aber haben! Ein Opfer unserer Wohlstandgesellschaft?? Elekronische Bissanzeiger sind beispielsweise eine tolle Alternative zum Grundangeln mit einem Schwimmer. Auf Zander in einem von mir bevorzugten See angel' ich lieber mit den el.Bissanzeigern, weil man dabei auch mal über einen längeren Zeitraum die Augen schweifen lassen kann, ohne ständig den Schwimmer in denselben haben zu müssen. Beisst ein Fisch, schreckt dich der Piepser aus deinen Betrachtungen oder aus dem Schlaf, ohne dass du den Biss verpasst! Hast du einen Funk-Piepser, kannst du, sofern erlaubt, problemlos am Wasser übernachten und das Funkteil mit ins Zelt zum Schlafen nehmen. Beisst ein Fisch: s.o.!! So ein elektronisches Wunderwerk hat natürlich auch, wie alles im Leben, seine Nachteile, aber m.E. überwiegen die Vorteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eh ich weis ich bin Karpfenangler aber für was sind die man darf sich eh nicht vom Angelplatz entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird für die sein, die 5 angeln hinstellen und dann schlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovePlaybook
18.01.2013, 19:00

Hast du was dagegen??! ich selber fische zwar nur mit 2 aber lass sie doch wenn sie wollen?!! Außerdem würde kein Angler seine RUTEN!!!! Angel nennen.Ich kenne keinen der sagt ich möchte eine Angel kaufen:.... Das sind meist die Anfänger...

0

Meckert nich rum... Ich hab son ähnliches set von askon und ich sag dir : VERGISS ES!! Die dinger ziehen wahnsinnig batterie (1/2 Nacht und die war leer) außerdem piepen die extrem spät (meine auf der größtmöglichen sensilibität erst bei 9cm!!!!!!) Mit den hast du keine Freude!! hol dir anständige von delkim oder so....(dam hat auch gute)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?