Fundorado.de 14Tage Kostenlos aber 14tage kündigungsfrist?

2 Antworten

"weil es 14tage Kündigungsfrist"

Aber das war ja hoffentlich bekannt, als Du Dich angemeldet hast. Und ja, natürlich ist es erlaubt, eine solche Frist zu setzen. Kommt nur darauf an, wie sie wann gesetzt wurde. Könnte sein, dass sie den Kunden (also Dich) unangemessen benachteiligt, könnte sein, dass sie nicht korrekt kommuniziert wurde, könnte auch sein, dass von deren Seite aus alles ok war und Du nicht richtig/rechtzeitig reagiert hast.

Ist das überhaupt erlaubt etwas kostenlos anzuschreiben und dann aber eine Kündigungsfrist von 14tage zu machen?

 

Die ersten 14 Tage waren doch kostenlos. Über die Kündigungsfristen geben die AGB's Auskunft, die Du offensichtlich leider nicht gelesen hast.

Was heißt denn automatisch verlängert? Hier zahlst Du doch nur die zusätzlichen 14 Tage, oder?

Mein abo wurde bis zum 26.02 automatisch verlängert, und nein die AGB habe ich nicht gelesen... Aber ist das erlaubt anzugeben das es 14tage gratis ist aber dann 14 tage kündigungsfrist? das ist doch betrug

0
@itsniiko

Nein, das ist kein Betrug. genau aus diesen Gründen gibt es doch das "Kleingedruckte", bzw. die AGBs.

Ich gehe jede Wette ein, dass das bei der Anmeldung zu den kostenlosen 14 tagen irgendwo geschrieben stand

0

Bei Fundorado mit Fakedaten angemeldet?

Ich habe mich blöder weise bei Fundorado mit Fake daten von Fakeit angmeldet jetzt wollte ich nur diese 14tage kostenlos testen, ich hab gedacht man muss nach denn 14tagen noch etwas ausfüllen doch jetzt hab ich eine mail bekommen von einer mahnung ( länger als 14 tage dort angemeldet). Ich weis jetzt nicht was ich tun soll habe ja fake daten angegeben und keine richtige email Ps bin 15. Hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

wo kann ich kostenlose und ohne abo klingeltöne aufs handy laden?

wo kann ich kostenlos und ohne abo klingeltöne aufs handy laden?

...zur Frage

PrimeSingles drückt mir ein Abo von 6 Monaten, weil ich nicht fristgemäß das 2-wochige-Schnupperangebot gekündigt habe. Ist das legal?

PrimeSingles argumentiert, ich hätte das Abo "erworben". Laut ihren AGB hat sich das ABO automatisch auf 6 Monate verlängert. Dürfen Sie das? Es ist aus den AGBs auch nicht direkt zu erlesen.Ich habe die 1. Abbuchung bereits widerrufen. Die drohen jetzt per Mahnung und weitere Schritte...
Ich habe keine Bestätigung über den "Vertrag" erhalten. Auch in meinem Benutzerkonto im Internet wird nur "Mitgliedschaft seit 30.12.2015" angegeben. Keine Spur wie lang das ABO dauert. Man wird durch Auslassung des Enddatums vorsätzlich in die Irre geführt. Erst bei der 1. Abbuchung erfährt man vom "erworbenen Vertrag".

...zur Frage

Kündigen als Teilzeit befristet?

ich hab einen befristeten Teilzeitvertrag. wie ist das mit der kündigungsfrist, ist das gesetzlich festgelegt oder ist das von betrieb zu betrieb unterschiedlich. in meinem arbeitsvertag steht dass ich 14tage kündigungsfrist. habe ich immernoch diese 14tage nur mit einem grund oder wird diese verlängert nach der probezeit.

...zur Frage

Mahnung von "FunDorado"?

Hallo, ich habe inzwischen die zweite Mahnung der Firma "Fundorado" erhalten da ich mich angeblich für einen kostenlosen probemonat angemeldet habe der automatisch in ein Bezahl Abo übergeht. Ich habe die Seite noch nie besucht, sie begründen das ganze jedoch so dass das Passwort für den Account nur an meine email verschickt wurde und dieses auch genutzt wurde... außerdem haben die nichtmal meinen richtigen Namen. was soll ich tun?

...zur Frage

In den 2 Wochen Kündigungsfrist, Krankmachen? Verlängert sich die frist dann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?