Fully für unter 900 €

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt drauf an, was du vorhast. Ich sehe, du hast das Thema Downhill hinzugefügt. Ein ordentlicher Downhiller im Gebrauchtmarkt beginnt normal bei etwa 1000€, mit etwas Glück und Geduld könntest du also eventuell auch noch was ordentliches dort finden. Bei neuen Downhill Bikes findet man kaum was ordentliches unter 2000€.

Bei einem Downhill Bike muss man auf drei Dinge achten: Federelemente, Bremsen und Laufräder. Es gibt einige etablierte Marken, die jedoch zum Teil auch mal weniger gute Modelle fertigen. Man muss also genau aufs Modell achten (Das gilt auch bei Allmountain-, Enduro- oder XCountry-Bikes ^^, bloß das man da auch z.T. auf die Schaltung achten muss, die ist am Downhiller nahezu wurscht.)

Ein Downhiller macht für dich jedoch nur Sinn, wenn du über große Wurzeltreppen (Stufen mit z.T. mehr als 30cm Höhe), durch grobe Steinfelder (mit Steinen von z.T. mehr als 25cm Durchmesser) und über Rampen brettern willst, die dich mehr als sechs Meter weit und mit mehr als 2 Meter Höhendifferenz (höchste Stelle bei Sprung bis Landepunkt) in die Luft schmeißen. Ansonsten macht ein Downhiller für dich wenig Sinn, da man selbst als trainierterer Fahrer in ebenem Gelände öfters überholt wird.

Wenn du aber Priorität darauf legst, auf Downhill Trails besaonders schnell zu sein, wenn du Trails fahren willst, die XC Bikes nichtmal aushalten würden, und das langsame Tempo in ebenem Gelände in Kauf nimmst (ich zum Beispiel muss auch jedes Wochenende etwa 30km bis zu den Trails fahren, aber was solls, dafür kann ich auch die extremsten Trails der Umgebung fahren, wo sich sonst keiner drauftraut ^^), dann ist ein Downhiller das Richtige für dich. Musst aber dann auch noch Geld für die Sicherheitsausstattung einplanen, die kostet vermutlich um die 200-300€ (Fullfacehelm, "Taucherbrille", Handschuhe, Protektorenhemd, Nackenschutz, Beinprotektoren).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In guter Qualität sicher nicht. Brauchbares gibt es schon, gerade bei Anbietern wie Bulls oder Focus. Da bekommst du noch am meisten für's Geld.

Wichtiger wäre mal die Frage: Brauchst du unbedingt ein Fully? Denn ich säge ganz gut durch's Gebirge mit einem Hardtail. Leichter, preiswerter, dabei hochwertiger, stabiler, unkomplizierter...

Fully macht nur über Stock und Stein Sinn. Und dann muss es auch hochwertig sein und was aushalten, das kostet nun mal um die 1.800 Euro (sinnvolle Untergrenze).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mtx95
06.03.2014, 09:20

hochwertiger und stabiler? Das kann man so nicht sagen. Aber bei dem rest gebe ich dir Recht.

0

Für das Geld krigst du maximal ein gebrauchtes, da kann ich dir das Kona Stinky 2010 Empfehlen. Ich Fähre es selber und bin bisher sehr zufrieden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?