Fukushima und die biologischen auswirkungen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, die Strahlung wirkt sich auf die DNA aus und zerstört die Zellen. Natürlich hat atomare Strahlung noch weitere schlimme Folgen. Hab dazu hier einen ganz netten Bericht gefunden:

http://fukushima-ist-ueberall.de/gefahren/

Im Endeffekt sollten alle Länder aus der Atomenergie aussteigen. Schade das es viele noch nicht eingesehen haben.

Strahlung schädigt die Zellen und entartete Zellen können zu einem Tumor wachsen. Bis der bemerkt wird vergehen einige Jahre. (5 - 15 ...) Dann gibt es Krebs und meist ist es dann zu spät um das in den Griff zu bekommen. Es kann aber auch Mutationen bei Geburten geben mit entsprechenden Behinderungen. Manche sterben auch bei der Geburt oder nicht lang danach. Bei Hasen, so habe ich gehört, wurden bereits Junge ohne Ohren geboren.

Da sich die Strahlung also die Atome welche instabil sind und zerfallen sich im Seklett und den Organen festsetzten entsteht so eine langsame innere Verstrahlung welche dazu führt, dass die DNA zerstört wird und dies zu entartung der Zellen führt also im klartext Krebs. Da manche Atome nur langsam Zefallen hat man auch nach Jahren noch "aktive Strahler" so oder so ähnlich denke ich...

hört sich logisch an :)

0

Was möchtest Du wissen?