Fuktioniert es?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Leute, ein Flugzeug ist kein Auto!

Ein Auto würde nicht vorwärts kommen, weil es über die Räder angetrieben wird.

Ein Flugzeug wird jedoch NICHT über die Räder angetreiben, sondern über Turbinen, Propeller o.ä. ... Diese lassen ihre Kraft nicht am Boden sondern in der Luft wirken. Deshalb ist ein einem Flugzeug ziemlich egal was der Boden unter ihm in oder gegen die Startrichtung macht!

Das Flugzeug hebt ganz normal ab, weil es über die Turbine/Propeller angetrieben wird. Die Räder drehen sich dabei auf dem Laufband unter dem Flugzeug, und es gibt eine minimale Reibung die das Flugzeug nach hinten beschleunigt, die ist aber im Gegensatz zum Antrieb nach vorne über das Laufband minimal.

Wenn das Laufband schnell genug in Flugrichtung mitläuft und die Räder blockiert sind müßte es klappen. Sind die Räder nicht blockiert, würde das Flugzeug auf Grund seiner Massenträheit einfach stehen bleiben bzw. auf dem Laufband rückwärts rollen, wenn das Laufband startet. Läuft das Laufband gegen die Flugrichtung, hebt das Flugzeug nicht ab. Würde das Flugzeug dabei abheben, würde das auch bedeuten, daß Flugzeuge abheben, wann sie am Anfang einer etwas zu kurzen Startbahn bei durchgetretener Bremse die Turbinen hochfahren.

Leute, Leute.... 90 % der Antworten sind völliger Quatsch und entbehren jeglicher physikalischer Grundkenntnisse.

Natürlich hebt das Flugzeug nicht ab! Ein Flugzeug fliegt, wenn der Luftstrom an den Tragflächen ausreichend groß ist. Die Tragflächen stehen schräg im Luftstrom und erfahren so durch die "aufprasselnden Luftmoleküle" eine Kraft, die das Flugzeug nach oben beschleunigt. Woher soll denn bitte ein Luftstrom kommen, wenn das Flugzeug auf einem Laufband fährt und sich effektiv (also in Bezug auf die Umgebung - also auch die Luft) nicht bewegt?

Mit Druckunterschieden hat das im Übrigen herzlich wenig zu tun. Die vielfach verwendete Theorie, dass der Bernoullieffekt eine entscheidende Rolle spielt ist nicht haltbar.

Ergänzung: Nicht nur die auf die schäg angestellte Tragfläche "schlagenden" Luftmoleküle erzeugen Auftrieb, auch die Umlenkung durch die Krümmung des Tragflächenoberteils erzeugt weiteren Auftrieb.

0

Hast du es etwa auch bei DMAX gesehen? Bei denen hat das Flugzeug abgehoben, aber ich war von dem Versuch nicht überzeugt, da an der Plane, die ein Laufband darstellen sollte langsamer gezogen wurde als das Flugzeug fuhr. Daher glaube ich auch: Ohne entgegenkommenden Fahrtwind kein Auftrieb

das war bei mythbusters ;) ja und ich vertraue dem experiment auch nicht so ganz...

0

Nein, im Grunde heben sich die Kräfte dann ja gegenseitig auf.

Sprich: das Flugzeug rollt mit der Geschwindigkeit A los, aber das Laufband muss eben diese Geschwindigkeit aufbringen, damit das Flugzeug nicht vorneüber wegfährt und muss somit ebenfalls eine Geschwindigkeit von A aufbringen, bzw. -A da es die Flugzeuggeschwindigkeit ausgleichen muss.

Nach Adam Riese macht A - A = 0 Es ist also nicht möglich. Aber der Gedankengang ist garnicht so abwegig

ja aber der propeller erzeugt doch eine ströumg die dem flugzeug auftrieb verschafft...

0
@Traxx86

ja aber der propeller erzeugt doch eine ströumg die dem flugzeug auftrieb verschafft...

Das nicht, aber der beschleunigt das Flugzeug relativ zur Luft egal was die Räder machen. Und die Luftströmung durchd ie Bewegung ist das was das Flugzeug fliegen lässt.

0

Wenn sich der Propellor eines Flugzeugs dreht, dann fährt es sowieso. Aber zu deiner Frage: Ja, es kann abheben, aber der Pilot könnte die Leistung des Flugzeugs nach dem Abheben nicht mehr so erhöhen, dass es weiterfliegen würde. Es käme zum Sströmungsabriss und würde abstürzen.

ja klar...genauso wie ein parkendes auto auch wegen überhöhter geschwindigkeit geblitzt werden kann wenn grad nen sturm ist und der wind mit mehr als 50km/h am auto vorbeirauscht....

Dann will ich meine Meinung auch mal kund tun! Also ich verstehe das so, dass das Laufband der Beschleunigung des Flugzeugs (der Propeller) entgegenwirkt und (unlogischerweise) so schnell wird, dass es die Beschleunigung vom Flugzeug aufhebt. Fazit: Das Flugzeug bleibt an der selben Stelle "stehen", obwohl die Propeller und Räder sich drehen. Aber dadurch erfahren die Tragflächen keinen Luftstrom, der durch die Vorwärtsbewegung des Flugzeugs hervorgerufen wird und daher auch keinen Auftrieb. Somit hebt das Flugzeug nicht ab, sondern fährt lediglich auf dem Laufband! MEINE MEINUNG (gebildet durch logisches Denken)!!!

Bei geeigneter Formgebung entsteht an umströmten Körpern eine Auftriebskraft, dynamischer Auftrieb . Diese Kraft ist die Ursache für das Fliegen der Flugzeuge. Die Querschnitte der Tragflächen (Profil) sind so gestaltet, daß beim Flug die Luft an der Oberseite des Profils in derselben Zeit einen größeren Weg zurücklegen muß als an der Unterseite. Dadurch entstehen an der Ober- und Unterseite der Tragfläche unterschiedliche Drücke.

Nach Bernoulli gilt: Die aus der Differenz erzeugte dynamische Auftriebskraft FA wirkt senkrecht zur Strömungsrichtung und wird auch zur dynamische Querkraft.

Überall dort wo aerodynamische Profile eingesetzt werden, ist das Ziel Erzeugung von Auftriebskräften, also in Flugzeugtragflächen

Nein, das Flugzeug muss selbstständig fahren, da hilft es nicht, wenn es sich nur auf einem Laufband fortbewegt.

kannst du das näher erläutern?

0
@Traxx86

Weil der Schub fehlt würde ich sagen^^ Wie das allerdings bei Propellern ist weiß ich gar nicht genau, bin eher von "normalen" Flugzeugen ausgegangen...

0
@KriLu

Interessant, der Schub hat Angst vor dem Laufband und versteckt sich zuhause unter der Bettdecke...

0
@Commodore64

Würde ich jetzt lachen oder wenigstens schmunzeln über deinen Kommentar, wäre es ja ok. Aber so? Welchen Sinn hat er? Und welcher Sinn steckt dahinter, dass du alle Antworten hier kommentieren musst? ADS?

0

Nein, weil es sich ja nicht bewegt. Das Flugzeug brauch den Luftstrom zum abheben. Das wäre so, als wie wenn das Flugzeug einach nur dransteht und den Propeller anschmeißt. Da geht nichts :)

Wieso sollte es sich nicht bewegen? Flugzeuge ahben Propeller oder Düsenantrieb, keinen hinterradantrieb!

0

Nein.

Ein "normales" Flugzeug wie wir es kennen und mit denen wir so um die Welt jetten würden dabei nicht abheben.

Damit ein Flugzeug abhebt ist es notwenig, dass dessen Flügel durch die geschoben werden. Der Propeller bzw. die Düse eines Flugzeuges sorgt nur dafür, dass das Flugzeug vorwärts geschoben wird. Erd der Luftzug entlang der Flügel sorgt für Auftrieb und dadurch zum Abheben des Flugzeuges.

Das liegt an der Form der Flügel aber ich graife glaube ich zu weit wenn ich das erläutere.

Die Antwort auf deine Frage und meine Meinung dazu: Ein klares NEIN.

mfg Kai

der propeller erzeugt aber doch einen luftstrom der unter den flügeln entlang gedrückt wird...

0
@Traxx86

Wäre es so einfach einen Senkrechtstarter zu bauen gäbe es da ein paar mehr als die 10 Stück (Schätzung) die allesamt Kampfflugzeuge waren/sind :)

0
@Kaipy

es ging mir eher um eine propellermaschine

0

Und wie schafft es das Laufband die Beschleunigung der Propeller oder Schubdüsen zu unterbinden bzw. den Bernoulli -Effekt verschwinden zu lassen? Haben physikalische Gesetze Angst vor dem Laufband?

0

Nein. Es fehlt der Auftrieb, weil die Luft garnicht die Flügel umströmt.

Und wie verhindert das Laufband die Luftbewegung?

Der Propeller beschleunigt das Flugzeug relativ zur Luft, der Boden ist dem schnurz, mit oder ohne Laufband. Gibt es genug Geschwindigkeit relativ zur Luft startet das Flugzeug.

0
@Commodore64

Was heißt denn "das auf einem Laufband steht"? Befindet es sich dann relativ zum Laufband in Ruhelage oder befindet es sich relativ zur Umgebung in Ruhelage?

Ich habe die Formulierung so gedeutet, dass das Flugzeug relativ zur Umgebung in Ruhelage ist und auch dass der "drehende Propellor" keinen Schub erzeugt, der eine Luftbewegung (relativ zur Umgebung) verursacht.

Scheinbar interpretierst Du das anders.

0
@unknown1966

wieso sollte der drehende Propeller keinen Schub erzeugen? Wenn das der Fall ist, dann hebt das Flugzeug auch ohne Laufband nicht ab und er wäre ziemlich sinnlos.

Ja, man kanns so verstehen ob das Flugzeug nur vom Laufband beschleunigt wird, aber der drehende Propeller spricht eindeutig für die Vorstellung dass das Laufband dem Flugzeug entgegen wirkt und dann quasi Propeller gegen Laufband arbeiten. Und dann gewinnt der Propeller ;)

0
@unknown1966

es befindet sich relativ zur umgebung in ruhiger lage...das laufband läuft gegen die flugrichtung.

0

Die Luftströmung muss stimmen und das Flugzeug abheben, egal wie.

Richtig denn der auftrieb bei Umströmung eines Tragflügels entsteht durch Umlenken der gerade von vorn anströmenden Luft nach unten

Durch elastische Bauweise sind die Tragflächen gleichzeitig die „Federung“ des Flugzeugs und fangen vertikale Kräfte wie zum Beispiel Luftwirbel ab

0
@beemaya

Endlich mal jemand, der richtigerweise nicht mit Druckunterschied und "die Luft muss oben schneller strömen als unten" argumentiert. Sehr selten sowas... Dass die Flügel auf der Oberseite gekrümmt sind hat vor allem mit der Stabilität zu tun.

0
@rolle216

Nein, hab mich geirrt: Die Krümmung hat nicht primär mit der Stabilität zu tun, sondern bewirkt eine Umlenkung der Luftmassen nach unten, wodurch weiterer Auftrieb erzeugt wird.

0

Was möchtest Du wissen?