Fujifilm X-S1: Blende, Verschlusszeit, Brennweite einstellen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz einfach ausgedrückt:

  1. Kamera einschalten.
  2. Mode dial (das ist der linke der beiden Drehknöpfe oben auf der Kamera) auf M wie Manual stellen
  3. Durch drehen am Zoom-Ring des Objektives die gewünschte Brennweite einstellen
  4. Durch drehen am command dial (der rechte Drehknopf oben auf der Kamera) Blende und Belichtung einstellen (wird unten im Display angezeigt) Mit der Taste +/- zwischen Blende und Belichtung wechseln.

Achtung: Ich weiß nicht, warum Du genau diese Einstellungen haben willst, aber Du mußt in diesem Fall die korrekte Belichtung durch Auswahl der ISO-Empfindlichkeit selbst einstellen (im Manual-Modus hast Du keine Automatik zur Unterstützung!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HelenBlackBerry 30.06.2014, 16:53

http://www.fuji-x100-forum.de/topic/18639-tips-und-tricks-f%C3%BCr-die-x-s1/

In diesem Forum spricht mich besonders diese Portraiteinstellung an. Er sagt hier:

"C2: Für Personenfotografie/Portrait Diese Definition habe ich von der Zeitautomatik (A) aus mit folgenden Einstellungen gespeichert: - Blende 3.6 vorgewählt - Auto ISO bis 800 - 6 MP Auflösung - Filmsimulation Astia - Gesichtserkennung AN - Blitz auf -2/3 Alle anderen Werte auf Standard Die leicht geschlossene Blende wirkt sich m. E. positiv auf der Bildqualität aus. Astia ist gut für Hauttöne und den Blitz, der bei der X-S1 recht kräftig ist, sollte man runterregeln, damit das Gesicht nicht zu stark aufgehellt wird. Achtung! Bei eingeschalteten Blitz ist die Verschlusszeit auf 1/1000 begrenzt. In sehr heller Umgebung können dadurch Bilder überbelichtet werden. Ggfs. dann die Blende über das kleine Rad weiter schließen."

FRAGE: Was genau meint er jetzt mit "Diese Definition habe ich von der Zeitautomatik (A) aus mit folgenden Einstellungen gespeichert" ? Wie "von" der Zeitautomatik aus? Wie würde ich das jetzt genauso einstellen wie er?

0
clemensw 30.06.2014, 17:13
@HelenBlackBerry

OK, das ist jetzt schon mal etwas deutlicher.

Der Kollege arbeitet mit Zeitautomatik (Mode Dial auf A stellen), d.h. die Kamera sucht sich für die fest eingestellte Blende (f3,6) den geeigneten Belichtungszeitraum aus.

Filmsimulation verändert leicht die Farbtonwerte des aufgenommenen Bildes, um verschiedene (Analog)Filme zu simulieren. Hier mal ein paar Beispiele:

http://jonathanfleming.wordpress.com/2011/08/14/fuji-x100-film-simulation-modes-compared/

Allerdings unterstützt das nur die X100, nicht deine X1. Auch den Blitz (-2/3) kannst Du nicht runterregeln.

Diese ganzen Daten werden von der Kamera automatisch bei jeder Aufnahme gespeichert und in den sog. Metadaten jedem Bild beigefügt.

Meine Empfehlung: Versuch nicht, irgendwelche Einstellung einfach abzukupfern, so lange Du nicht begriffen hast, wie sich Einstellungen wie Blende, Belichtungsdauer, ISO, Brennweite auf ein Bild auswirken (und auch gegenseitig voneinander abhängig sind).

Und als 2. Schritt solltest Du lernen, was RAW-Dateien sind und wie man damit umgeht.

1

Was möchtest Du wissen?