Fugengröße bei langen Fliesen?

3 Antworten

Hi,

das kommt auf das Material der Fliese drauf an und vielleicht, ob die Fliese innen oder außen verlegt wird. Auch der Untergrund könnte eine Rolle dabei spielen.

Im Badezimmer, an der Wand verlegte keramischen Fliesenbelägen sollten mindestens 3mm und höchstens 6mm Verwendung finden.

Wasserwaage und absolute Genauigkeit ist zwingende Voraussetzung beim Verlegen solcher Fliesen.

die Fugengröße ist immer Geschmackssache .

Kleine Fugen sind im Moment angesagt, bei dem Format würde ich 2mm empfehlen.

Ein anderes Hilfsmittel außer Fugenkreuze ist mir nicht bekannt.

die Fugengröße ist immer Geschmackssache .

Das ist natürlich totaler Unsinn!

0
@nocheinnutzer

Die Kunden meinen heutzutage immer, sie wissen es besser. Natürlich wollen die meisten möglichst kleine ( Am liebsten gepresst wie bei Laminat) Fugen. Normalerweise mache ich 2mm - 3mm. Je wie gerade die Kanten sind. Bei Steinzeug eher breitere 4mm . Zu weniger als 2mm würde ich nicht machen. Die Absätze sieht man zu deutlich, auch wenn es gefugt wird. Bedenke auch, das man vielleicht mal eine Platte flicken muss, und dann wird's echt mühsam , wenn die Fuge zu schmal ist, und nicht mal mit dem Fugenblatt reinkomme, ohne das die neben Fliese Kannte ausgefranzelt wird.

0
@Effiboy

danke für deinen Kommentar, wenn ich von Geschmackssache rede, ist natürlich der Toleranzbereich nicht zu vernachlässigen.

Vor  20 Jahren war alles rustikal , teilweise 10-12mm

0
@nocheinnutzer

So ist, da hatte der Fliesenleger das sagen. Heute bist nur noch der Trottel in der Arbeitshose

0

Das ist in der DIN 18352 festgelegt. 
Bei einer Seitenlänge über 10 cm: 2 bis 8 mm. 

Was möchtest Du wissen?