Fugen reißen ein

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Aus der ferne ist es immer schlecht zu beurteilen voran es liegt. Der Untergrund ist sehr massgebend auf weitere Schritte. Fuge rauskratzen und mit silicon versiegen ist schon ein guter weg. Aber wenn das Problem wieder auftritt müssen andere Massnahmen ergriffen werden um eine Schädigung der Substanz zu stoppen.

Fugen reißen meistens, weil die Fliesen sich bewegen. Oder Feuchtigkeit dahinter "gewandert" ist. Da würde neu verfugen nur kurzzeitig helfen.

Mietwohnung? Den Vermieter informieren!

Ne, Eigentümer. Im Fachwerkhaus ist es schon möglich, dass sich die Fliesen bewegen. Es ist auf grünen Gipskartonplatten auf Holzkonstruktion (Latten) gefliest. Ich hoffe nicht, dass Feuchtigkeit dahinter ist, es gibt da nämlich eine Kopfbrause, zu der in der Wand eine Leitung hochgeht, wenn es da hinter den Fliesen tropft, wäre Feuchtigkeit schon möglich.

0

Zwischen unterschiedlichen Materialien muss mit Silikon verfugt werden, nicht mit Mörtel.. Also fuge auskratzen und dann mit Silikon neu verfugen!

Ich hab nicht geschrieben, dass die Fuge zwischen Fliese und Wanne reißt! Logisch, dass da Silikon drin ist. Die Fugen zwischen den Fliesen reißen ein.

0

Ich Glaube es war Billiger Fugenmörtel.Mit Zement und Vogelsand ,zu einer dünnen Paste verrührt ,und einem Schwamm nach Arbeiten,nach dem Trocknen die Fliesen Trocken abreiben mit Lappen.

Ne, das war kein billiger Fugenmörtel. Soll sich das mit dem Zement und Vogelsand nun auf den billigen Fugenmörtel beziehen oder soll es ein "Rezept" für besseren Fugenmörtel sein? Gelesen hast du meine Frage offensichtlich nicht wirklich.

0

Was möchtest Du wissen?