Füße Schmerzen (evtl. Überbeanspruchung, Sehnenzerrung, Muskelfaserriss)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Plantarfasciitis (Entzündung der Sehnenplatte der Fußsohle)

Allgemeine Hinweise Die Plantarfasciitis ist häufige Schmerzursache an Fußsohle und Ferse. Bei der Plantarfaszie handelt es sich um eine derbe Sehnenplatte, die auf der Unterseite des Fußes von der Ferse bis zur Zehenbasis verläuft. Sie hält das Längsgewölbe der Fußarchitektur beim Stehen, Gehen und Laufen aufrecht und wirkt als Spannsegel bei der Kraftweiterleitung über den Fuß. Die Plantarfasciitis entsteht durch wiederholte schlagartige Belastung des Längsgewölbes (z.B. Bei jedem Bodenkontakt eines Vorfußläufers). Der Schmerz lässt sich auf Druck der Innenseite der Ferse auslösen und strahlt von dort in der Regel nach vorn entlang der Fußsohle aus. Der Schmerz nimmt typischerweise während der Aktivität ab und flammt nach der Belastung richtig auf. Bei schweren Fällen schmerzt es auch schon während der Belastung.

Ursachen Die häufigste Ursache für eine Plantarfasciitis ist Überlastung meist durch Sport (Laufen). Andere Ursachen sind Fußfehlstellungen z.B. eine Pronation (Abknicken des Fußes nach innen), falsches Schuhwerk und Über- und Falschbelastung anderer Muskel- und Sehnenbereiche (z.B. Achillessehne).

Lass dir erstmal die Diagnose stellen, bevor wir hier weiter spekulieren.

Ich habe das übrigens auch aber vom Wandern und hier noch ne schöne Übung für zuhause

niximgriff 31.08.2014, 16:08

Und könnte diese Entzündung dann nach 3-4 Wochen wieder weggehen, oder dauert das dann länger? Danke im übrigen für die ausführliche Antwort!

0
oxygenium 31.08.2014, 17:16
@niximgriff

also ich habe das jetzt schon seit 2 Monaten und habe mir jetzt anderes Schuhwerk gekauft mit gutem Halt. Ferner schone ich den Fuß durch eben nicht zuviel Belastung. Und habe mir ein Taping gekauft und selber getapt. Das Taping hält den Fuß gut gestützt und man hat einfach mehr halt beim gehen. Machen auch Physiotherapeuten wenn du danach fragst.

http://www.youtube.com/watch?v=Ge_K98lmUJc

Um deine Sache beurteilen zu können braucht man aber noch wesentlich mehr Informationen. Vielleicht sollte dich mal ein Physiotherapeut begutachten?

oder auch mal ein MRT machen lassen, damit sich die Diagnose und Entzündung auch bestätigt?

Auf jeden Fall würde ich nie eine OP machen lassen.

1

Probleme mit ungeeigneten Schuhen hatte ich auch schon mal - bei mir waren sie allerdings zu ausgelatscht und hatten keine Dämpfung mehr. Weil das schleichend aufkam, hat es eine Weile gedauert, bis ich dahinter kam.

In deinem Fall ist die Sache ziemlich eindeutig. Das wird auch nicht besser werden durch einlaufen. Mit ganz viel Glück ist da noch etwas mit Einlagen zu retten, aber ich glaube nicht dran. Die Schuhe kannst du in Rente schicken, vielleicht taugen sie ja noch als Freizeitschuhe.

Du wirst nicht umhin kommen, dir neue Schuhe zu besorgen, wenn du wieder joggen willst - am besten im Fachgeschäft, mit ordentlicher Beratung. Am besten wäre es, wenn du die Schuhe dort auf dem Laufband testen könntest und dabei jemand draufschaut, der sich damit auskennt. Auf jeden Fall solltest du aber abwarten, bis die Beschwerden völlig abgeklungen sind.

niximgriff 31.08.2014, 16:16

Naja die neuen Schuhe sind extra Laufschuhe und die haben auch so um die 80 € gekostet. Diese hier sind es glaube.

http://www.amazon.de/adidas-Performance-Supernova-D66755-Laufschuhe/dp/B00GFLXXR0/ref=sr_1_28?s=shoes&ie=UTF8&qid=1409494388&sr=1-28

Gekauft hatte ich sie mir beim Fachgeschäft. Dämpfung ist bei denen auch viel mehr, als bei meinen vorherigen. Na wie auch immer, was schätzt du, wann in etwa die Schmerzen dieser Überbelastung verschwinden bzw. wann ich überhaupt mein Training wieder aufnehmen kann. -> Schuhe kann ich ja unabhängig davon nochmal tauschen...

0
Funship 31.08.2014, 17:22
@niximgriff

Sorry, aber das kann ich beim besten Willen nicht abschätzen - ich weiß ja nicht mal, was du da jetzt überhaupt hast. Vielleicht hat @oxygenium Recht mit seiner Vermutung, vielleicht ist es auch was ganz anderes... Jedenfalls hat es nach meiner Erfahrung wenig Sinn, mit zusammengebissenen Zähnen weiterzumachen. Ein Besuch beim Orthopäden wäre möglicherweise angebracht, der könnte dir auch Hinweise geben, ob irgendwelche Fußfehlstellungen vorliegen - das wäre dann beim Schuhkauf zu berücksichtigen. Gute Besserung auf jeden Fall!

1

Was möchtest Du wissen?