Fürs Gewerbe dieselbe Steuernummer wie für die Freiberuflichkeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist so schon korrekt. Die Steuernummer wird dir selbst als Person zugeteilt. Die Trennung beider Gewerbe erfolgt deswegen trotzdem, aber du reichst am Jahresende nur eine einzige Steuererklärung ein.

Die vorangestellte "5" ist eigentlich immer da, denn gemeinsam mit den drei folgenden Ziffern ist sie gleichzeitig die Nummer deines zuständigen Finanzamts. Sie wird aber bei der Angabe der Steuernummer nicht berücksichtigt.

Zwei getrennte Konten sind für die Trennung von Gewerbe und Freiberuflichkeit schon mal ein guter Anfang. Trenne alles auch buchhalterisch sauber, dann bekommst du keine Probleme. Die Steuernummer hat damit nichts zu tun.

Hier findest du einige Infos zu speziellen Konstellationen bei Selbständigen: http://www.gruenderlexikon.de/blog/2009/02/09/was-muss-ein-existenzgruender-bei-einem-zusaetzlichen-minijob-bzw-einem-400-eur-job-beachten-faq-17/

glaube nicht jedes gewerbe hat seine nummer um strikt trennen zu können, konto ist ok,die melden sich wenn die nix kriegen.

Was möchtest Du wissen?