Fürbitten in gewisser Meinung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo lische,

es gibt sogenannte Messintentionen, bei denen für eine bestimmte Person gebetet wird. Das haben dann z.B. Angehörige veranlasst. Und dann wird auch der Name genannt.

ich kenne dann außerdem die Formulierung: Wir beten in einem bestimmten Anliegen/ in einer bestimmten Meinung .........

Damit ist gemeint, dass jemand mit dem Priester zwar eine bestimmte Messintention vereinbart hat, aber nicht möchte, dass der Name genannt wird. Das könnte dann persönliche Gründe haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fürbitte soll dazu dienen, dass den Verstorbenen mitgeteilt wird, dass die auf der Erde Verbliebenen an den Verstorbenen denken. Ob der Satz in gewisser Weise oder gewisser Meinung zum Ausdruck kommt, dürfte keine Rolle spielen. Ob solche Fürbitten Verstorbene überhaupt erreichen, das weiss niemand. Ich möchte damit keine Zweifel an diesen Fürbitten bei dir erwecken. War selber Messdiener und kenne diese Abläufe und Fürbitten. Man muss sich eben die Frage stellen durch wen diese Fürbitten an die Verstorbenen gerichtet werden und wie die Verstorbenen die Fürbitten erreichen, oder ob sie diese überhaupt erreichen. Diese Frage kann leider niemand beantworten. Entweder man glaubt daran, oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAnn möchte jemand nichts weiter dazu sagen. Anonym sozusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?