Für wieviel Geld würdet ihr eine Tierart ausrotten?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was denn für ein tier?

so ein insekt? 5000€ und ich trete drauf

ich wollte erst 500 sagen, aber das könnte ich nicht vor mir selbst verantworten

Ich bin Naturschützer und Tierfreund und bin

DAFÜR dass einige Tierarten aussterben.

Ich rede hier vor allem von der Qualzucht. Umbringen würde ich die Tiere wohl eher nicht aber ich wäre für Züchtungsverbote.

Ich kann mich auch nicht darüber aufregen wenn gezüchtete Tierrasssen die nicht mehr zeitgemäß sind nicht überleben. Dennoch würde ich da unterscheiden ob Qualzucht oder nicht. Wenn es keine Qualzucht ist wäre ich für den Erhalt, denn es kann vorkommen, dass es z.B. eine Seuche gibt, gegen diese die alte Art resistenter ist als neue Züchtungen. Außerdem sind einige dieser alten Rassen sehr hübsch und ein Bereicherung im Gegensatz zu den meisten neuen Arten.

Ich bin auch für die Ausrottung von Wildhunden oder Hirschen und anderen Tieren in bestimmten Regionen wo diese nicht hingehören. Dort kommt es zu unkontrollierter Vermehrung und Verdrängung heimischer Arten.

Ein Tierschützer muss bisweilen auch für das Töten von Tieren sein, denn es geht um alle Arten.

0
@WAYKOW

Das ist richtig. Dabei geht es aber nicht um die Ausrottung einer Art, sondern um deren Herausnahme in definierten Ökosystemen, wo sie nicht hingehören.

2

Also, wenn ich Kakerlaken ausrotten könnte würde ich das sofort tun, auch ohne Geld. Ich hasse diese Tiere einfach und hab leider ungute Erfahrungen mit denen machen müssen. Wenn ich ein schabenartiges Insekt sehe, kriege ich schon Schnappatmung. Und Bremsen. Bremsen sind miese, kleine Drecksviecher. Die würde ich auch sofort alle kalt machen.

Ansonsten würde ich für kein Geld der Welt irgendeine Tierart ausrotten.

Kakerlaken habe ich bisher nur im Fernsehen gesehen.

0

Keine Tierart würde sich jemals entwickeln ohne einen Nutzen oder eine Wirkung auf für oder auf die Umwelt zu haben.

Irgendetwas muss das Tier ja machen, und wenn es nur Steine fressen und Sand ausscheiden ist. Ansonsten bräuchte das Tier keine Hilfe beim sich ausrotten.

Zusätzlich würde man ein gesamten Genpool, der in einer Katastrophensituation nützlich sein könnte aus der Umwelt nehmen. Nicht ohne Grund haben wir Menschen den "Svalbard Global Seed Vault" erbaut!

Und zu guter Letzt hat kein Mensch das Recht bewusst und willens eine gesamte Art auszurotten nur weil er als Mensch, als die "Krönung" der Schöpfung geboren wurde. Eine gesamte Art, sei sie auch noch "Nutzlos" bewusst ausrotten zu wollen ist das Zeugnis der menschlichen Arroganz, dem Gedanken der Mensch sei das wichtigste, mächtigste und wertvollste Lebewesen, das Jemals existiert hat und existieren wird und jedes andere Lebewesen hat dem Menschen entweder zu dienen oder in seinen Augen einen Nutzen zu erfüllen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – LK Biologie - LK Gesundheit

Ausschlaggebend wäre für mich das "ohne Schmerzen". Sonst würde ich das nicht tun.

Für 10000 aufwärts.

Was möchtest Du wissen?